Orchestre National De Jazz - Europa Oslo

Orchestre National De Jazz - Europa Oslo

Orchestre National De Jazz
Europa Oslo

Erscheinungstermin: 05.05.2017
Label: OnJazz, 2017

Orchestre National De Jazz - Europa Oslo - bei JPC kaufenOrchestre National De Jazz - Europa Oslo - bei Amazon kaufenOrchestre National De Jazz - Europa Oslo - bei iTunes kaufen

Olivier Benoit - composition, guitar
Hans Petter Blad - texts
Maria Laura Baccarini - vocals
Jean Dousteyssier - clarinets
Alexandra Grimal - tenor saxophone
Hugues Mayot - alto saxophone
Fabrice Martinez - trumpet, flugelhorn
Fidel Fourneyron - trombone
Théo Ceccaldi - violin
Sophie Agnel - piano
Paul Brousseau - Fender Rhodes, bass synthesizer
Sylvain Daniel - electric bass
Éric Echampard - drums, electronics

Bereits im Jahr 1986 wurde auf eine Initiative des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang und des Musikwissenschaftlers Maurice Fleuret das mittlerweile weltbekannte Orchestre National De Jazz in Paris gegründet und mit finanzieller Unterstützung des Staates gefördert.

Das Ensemble besteht aus einer ständig wechselnden Musikerbesetzung. Auch die Position des musikalischen Leiters wird in regelmäßigen Abständen neu vergeben, unter ihnen waren z. B. Antoine Hervé (1987-1989) und Daniel Yvinec (2009-2013), bis die Leitung schließlich 2013 von Olivier Benoit übernommen wurde, welcher selbst zwischen 2001 und 2003 Mitglied war.

Im Rahmen des eigens gegründeten »Europe«-Programms werden europäische Städte kreativ betrachtet und eine kaleidoskopisch anmutende, europäische Musiklandschaft erschaffen. Mit »Europe Paris« und »Europe Berlin« wurden als erste zwei Teile dieser Serie veröffentlicht. Mit »Europe Oslo« folgt nun Teil drei.

Orchesterleiter Olivier Benoit betraute den Franzosen Benjamin de la Fuente und den Italiener Andrea Agostini, beide bekennende Rom-Liebhaber, mit der Komposition der Stücke. Selbstverständlich ist das Ergebnis wieder klassischer Bigband-Jazz, der mehr als zuvor mit modernen Parts gespickt ist und viel Raum für Improvisationen lässt.

"Europa Oslo" versprüht eine Energie, die den Zuhörer mitreißen wird. Nie war die Verbindung innerhalb der Gruppe stärker zu spüren als hier. Intim, Spontan und Kreativ – ein äußerst spannendes Werk!

  1. Ostracismreinhören
  2. Sense That You Breathereinhören
  3. Ear Against The Wallreinhören
  4. Intimacyreinhören
  5. A Sculpture Out Of Tunereinhören
  6. An Immoveable Feastreinhören
  7. Det Har Ingenting A Gjorereinhören
  8. Glossaryreinhören
  9. Pleasures Unknownreinhören

Einen Kommentar schreiben