Tim Allhoff

Tim Allhoff
Tim Allhoff

Biographie

Tim Allhoff (* 1980 in Augsburg) ist ein deutscher Jazz-Pianist und Komponist.

Tim Allhoff erlernte das Klavierspiel zunächst autodidaktisch. Von 2002 bis 2007 studierte er am Richard-Strauss-Konservatorium in München Jazz-Klavier. Während seines Studiums gewann er 2006 den zweiten Preis beim Münchner Gasteig-Wettbewerb, worauf die Uraufführung seiner Komposition »Triptychon für Solo-Piano« im Carl-Orff-Saal in München folgte.

Seit mehreren Jahren spielt Allhoff mit unterschiedlichen Formationen der deutschen Jazz-Szene und arbeitete unter anderem mit Musikern wie Larry Grenadier, Dieter Ilg, Johannes Enders ,Jeff Ballard oder der japanischen-Jazz Sängerin Charito zusammen. 2008 gründete er sein eigenes Trio mit dem Kontrabassisten Andreas Kurz und Schlagzeuger Bastian Jütte, mit welchem er 2010 den Neuen Deutschen Jazzpreis gewann.

Neben seiner Arbeit als Pianist und Komponist, ist er auch als Arrangeur und Auftragskomponist von Bühnen,- und Filmmusik tätig und hat seit September 2009 die musikalische Leitung am Theater Ingolstadt inne.

Preise und Auszeichnungen:

  • 2006 Münchner Gasteig-Wettbewerb (2. Platz)
  • 2008 Kunstförderpreis der Stadt Augsburg
  • 2010 Neuer Deutscher Jazzpreis für das Tim Allhoff Trio
  • 2010 Jazzförderpreis der Stadt Ingolstadt
  • 2011 ECHO Jazz (Newcomer des Jahres National)

Diskographie

  • kayfidelity, affair of the current, (2005, artmode records)
  • on the offshore, you have not, you've never been, (2009, schaf records)
  • tim allhoff trio, prelude, (2009, doublemoon/jazzthing next generation)
  • alex jung und johannes enders, love and the inception, (2011, jawo records)
  • Hassliebe, 2012

Links

Tim Allhoff - Internetseite:
http://www.timallhoff.com

Diese Artikel über Tim Allhoff wurde veröffentlicht unter GNU Free Documentation License
Quelle: Wikipedia

Einen Kommentar schreiben