Ana Patan - Spice, Gold and Tales Untold

Ana Patan - Spice, Gold and Tales Untold
Ana Patan - Spice, Gold and Tales Untold

Ana Patan
Spice, Gold and Tales Untold

Erscheinungstermin: 01.09.2023
Label: Bardo Records, 2023

Ana Patan - Spice, Gold and Tales Untold - bei JPC kaufenAna Patan - Spice, Gold and Tales Untold - bei Amazon kaufen

Ana Patan - vocals, guitars
Jonas Hellborg - bass
Devon Townsend - bass (3)
Jonathan Herrera - bass (5,8,9)
Jaml Evans - perc. (2)
Zoltan Csorsz - drums

Das ist das Album, das ich immer machen wollte!

Ohne Kompromisse und mit meinem eigenen Kopf... Es hat sich weiter entwickelt, als ich es mir je hätte vorstellen können!

Die Entstehung des Albums hat von Anfang bis Ende etwa zehn Jahre gedauert, es war ein langer Prozess, in dem ich mich als Mensch weiterentwickeln musste, um diese Dinge musikalisch ausdrücken zu können.

Von den etwa hundert Liedern wurden zwanzig in jeweils mehreren Versionen auf die gute alte analoge Weise auf 2-Zoll-Band aufgenommen, nicht ohne die damit verbundenen Schwierigkeiten. Zehn Stücke fanden schließlich den Weg auf die Platte, die aus 13 großen Bandspulen mit einem Gesamtgewicht von rund 100 kg zusammengeschnitten wurde.

Eingespielt wie in einer Live-Situation, mit einfachster Instrumentierung - nur Schlagzeug, Bass, Gitarre und Gesang - und fast ohne Effekte, Kompression oder EQ, sollen sie so natürlich, roh und dynamisch klingen, als würden wir drei direkt vor dir im selben Raum spielen. Wir halten uns nicht einmal an ein Metronom, sondern lassen alles in einem natürlichen Rhythmus atmen. Keine Tricks, nichts um zu beeindrucken, nur der Song selbst. Und ein ziemlich gutes Schlagzeug- und Bassspiel! Zu hören ist das Multitalent Jonathan Herrera aus San Francisco, Zoltan Csörsz von den Flower Kings, Jamal Evans an den Percussions...

Kein Geringerer als Jonas Hellborg hat die meisten Bassspuren eingespielt und uns mit unschätzbarem Wissen, Rat und Tat zur Seite gestanden, wenn es darum ging, eine Platte nach alter Schule zu machen!

Und, ja, Devin Townsend selbst hat den Weg ins Studio gefunden, um die Aufnahmen zu machen, und ist in Kontakt geblieben, um seine persönlichen Weisheiten beizusteuern, wie man "das ganze Ding einfach rausbringt und weitermacht!

So, das war's, jetzt seid Ihr dran! Ab jetzt ist es Euer Problem ;)

Text: Ana Patan

jazz-fun.de meint:
Puristen mögen die "Jazzigkeit" dieser Aufnahme in Frage stellen, aber was nützen solche Diskussionen, wenn einem beim Hören dieser CD ein Schauer über den Rücken läuft? Das sparsame Arrangement und der unprätentiöse Gesang von Anna Patan, die Einfachheit und Authentizität des künstlerischen Ausdrucks tragen zur einzigartigen Atmosphäre dieser Aufnahme bei.

  1. Undeciphered
  2. General Conspiracy
  3. Trivialize Love
  4. The Human
  5. Pure and Plain
  6. Soarele Meu
  7. 21st Century Citizen
  8. Hot Hot
  9. How Could We Live Before
  10. Colors on Hormones

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.