Jazz Berichte aus Berlin

von Cosmo Scharmer

Clemens Christian Poetzsch – Piano Salon Christophori

Clemens Christian Poetzsch – Piano Salon Christophori – Berlin, 05.02.2019

Der Piano Salon kämpft zwischen dem Erscheinungsbild eines verstaubten, vergessenen Museums, einem Trödel für altgediente Piano-Teile, einer industriellen Mehrzweckhalle und einer abgefahrenen Galerie für zeitgenössische Kultur jeglicher Art. Um es einfach zu machen: Das Ambiente hat von allen diesen Dingen etwas. Die erhöht den Reiz des Veranstaltungsortes ungemein. So richtig verrückt berlinerisch. Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

Bill Frisell - Jazzfest Berlin – So. 03.11.2018

Bill Frisell - Jazzfest Berlin – So. 03.11.2018

Sonntag war der Gitarrenabend: angefangen hat es mit 4 nordischen Gitarristen (Kim Myhr). Dann halbierten sich die Gitarren auf zwei Exemplare (Mary Halvorson), danach gab es nur noch die einsame Gitarre von Bill Frisell. Ungewöhnlich, mit einem Solo-Konzert ein Festival zu beenden. Anstelle von packenden fetzigen (Big)Bands, die mit viel Furore, dichten Sounds, exzellenten Soli und knackigen Rhythmen das Publikum erst hinweg- und dann rausfegen, ertönt dezenter E-Gitarren-Klang eines einzelnen Musikers. Dies wird sich als kluger Schachzug herausstellen.  Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

Mary Halvorson Octet - Jazzfest Berlin – So. 03.11.2018

Mary Halvorson Octet - Jazzfest Berlin – So. 03.11.2018

Ein Oktett ist eine ganze halbe Big Band, also light. Dies schafft hohe Erwartungen. Die Gitarristin und Leiterin Mary Halvorson ist im Hauptjob auch noch Artist in Residence beim diesjährigen Jazzfest. Heute Abend gilt es ihrer Musik, in diesem Oktett zu lauschen. Vorsichtig werden Klangräume angestoßen, ein nordisch anmutender Sound tastet sich vor. Die Gitarre von Mary Halvorson greift in das Geschehen ein, es entwickelt sich ein Zwiegespräch mit der Steel-Gitarre, deren dumpfe Klangfärbung irritiert.  Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

Kim Myhr - Jazzfest Berlin – So. 03.11.2018

Kim Myhr - Jazzfest Berlin – So. 03.11.2018

Vier Gitarren plus 3 x Drums. Dies kann nicht anders klingen als Gitarren-Sound mit perkussiver Unterstützung. Wir lassen uns überraschen. Es fängt ganz langsam an: sphärische Klänge, wenige Akkorde, die einfach runtergeschlagen werden; die leise Perkussion beisteuernden Drummer halten sich zurück. Die einfachen Gitarrenakkorde bestimmen immer noch den Klang, bleiben gleich, variieren nicht. Die Trommeln machen jetzt mit: durchlaufender Beat, kein Swing oder artverwandte Rhythmen. Klingt sogar ganz annehmbar, aber passiert da noch was?  Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

Jason Moran - The Harlem Hellfighters - Jazzfest Berlin – Sa. 03.11.2018

Jason Moran - The Harlem Hellfighters - Jazzfest Berlin – Sa. 03.11.2018

Die Moderatorin gibt wichtige Informationen über dieses Projekt, die den Kontext erläutern. Dies ist nicht nur sinnvoll, sondern erforderlich, wenn die musikalischen, historischen und humanen Anliegen von Jason Moran verstanden werden sollen. Zum Zeitpunkt als der afroamerikanische Musiker James Reese mit den Hellfighters in Europa landete war der Jazz noch jung, geradezu blutjung. Diese Musik klang stärker nach Ragtime als nach frühem Jazz à la New Orleans. Und so soll das Projekt auch heute Abend klingen: eine Hommage an diesen „Jugend-Stil“, an die Jazz-Botschafter der Hellfighters, beides in zeitgemäßer musikalischer Form. Ein mutiges Unterfangen, das bei dem hohen Anspruch auch misslingen kann  Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

WDR Big Band feat. Jazzmeia Horn - Jazzfest Berlin – Sa. 03.11.2018

WDR Big Band feat. Jazzmeia Horn - Jazzfest Berlin – Sa. 03.11.2018

Vorgestellt wird das Projekt der WDR- Big Band mit der Sängerin Jazzmeia Horn als Social Call. Nun, gutgemeint, aber die Musik klingt auch nicht anders als bei Konzerten, die diesen Anspruch nicht erheben. Zu hören sind solche humanistischen Statements sowie nicht. Bob Mintzer hat die Leitung und die (meisten) Arrangements steuert er ebenfalls zu. Diese sind sein Markenzeichen oder sein Label, dafür ist er bekannt und seine Arrangements sind bei seinen Kollegen beliebt. So war es zu erwarten, genau so klingt dies dann auch.  Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

Berlin Special Edition - Art Ensemble of Chicago - Jazzfest Berlin - Fr 02.11.2018

Berlin Special Edition - Art Ensemble of Chicago - Jazzfest Berlin - Fr 02.11.2018

Zur Einführung gibt es viele Informationen, darunter die, dass das AEC das letzte Mal vor 27 Jahren in Berlin gastierte. Meine Begegnung mit dem AEC reicht bis ins Jahr 1973 zurück. Damals noch unter dem Namen Berliner Jazztage spielte das Ensemble in der „heiligen“ Halle der Philharmonie. Stets war (ist) die Jazzwelt ein wenig verkehrt oder ver-rückt in diesem, der Klassik geweihten, Musiktempel mit der phantastischen Akustik. Umso größer war der Kontrast zwischen dem Ambiente des großen Saals und dem Erscheinungsbild des ACE.  Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

Jaimie Branch: Fly or Die - Jazzfest Berlin - Fr 02.11.2018

Jaimie Branch: Fly or Die - Jazzfest Berlin - Fr 02.11.2018

Der Auftritt und die Ansage der Chefin machen sofort alles klar. Hier wird kein Pardon gegeben, weder musikalisch, noch in der Art der Performance inklusive der Ansagen. Nun, die Lady, die im authentischem Outfit von Nord-Neukölln (für Nicht-Berliner: extrem weiter Jogging-Anzug, Base Cap) die Bühne betritt, wundert sich, dass Ihre gemotzte Begrüßungsfrage nicht erwidert wird. Irritiert, vielleicht sogar enttäuscht, wiederholt sie den Auftakter in der Hoffnung auf mehr Resonanz. Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

von Cosmo Scharmer

The Black Drop - Jazzfest Berlin - Fr 02.11.2018

The Black Drop - Jazzfest Berlin - Fr 02.11.2018

The Black Drop. Davon gab es reichlich zu hören, aber – wie schon beim Konzert von Irreversible Entanglements ausgeführt – es wurde zu wenig verstanden. Ganz subjektiv: Ich habe zu wenig verstanden, um den Inhalte dieses Poems zu würdigen. Nun, mein unzureichendes Englisch, eher Amerikanisch mag mir zu Recht um die Ohren gehauen werden, aber ich habe den starken Eindruck, dass nur eine kleine Minderheit der Lyrik von Moor Mother folgen kann. Es bleibt, ein Bedauern darüber zu äußern und sich auf die Musik zu fokussieren. Diese bleibt allein der AEC-Legende von Roscoe Mitchell überlassen. Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Jazz Konzerte in Berlin

03.04.2019 (Mittwoch)

WHEN YOU TALK TO ME - Jazz Festival in Berlin-Schöneberg

Jazz ist mehr als nur eine musikalische Kunstform; Es ist eine Bekräftigung unserer Fähigkeit, trotz tiefer Unterschiede friedlich zu kooperieren und zusammen arbeiten zu können. Mit den eigenen, einzigartigen, individuellen Stimmen zu sprechen und gleichzeitig das Kollektiv zu respektieren und zu feiern, das ist der Grundgedanke dieses Festivals.

Artikel lesen

26.04.2019 (Freitag)

Gur Liraz & Amanda Becker - Berlin-Schöneberg

19:30

Eine berührerende und bewegende musikalische Reise mit der deutsch-afrikanischen Jazzsängerin Amanda Becker und dem israelischen Gitarristen Gur Liraz.

Artikel lesen

27.04.2019 (Samstag)

Carlos Dorado & Lucas Dorado - Berlin-Schöneberg

19:30

Die Musik des Duos Dorado, Vater und Sohn, ist eine einzigartige Kombination von Argentinischer Folklore und Jazz. Lebendige Kommunikation und ein besonderes Augenmerk auf den Raum zwischen den Noten.

Artikel lesen

04.05.2019 (Samstag)

Omri Abramov & Tal Yadin - Berlin-Schöneberg

19:30

Die beiden israelischen Musiker lernten sich 2016 in Berlin kennen. In ihrem Duo-Projekt teilen und verwirklichen sie ihre gemeinsame Vorstellung von Melodien, Sound, Komposition und Improvisation.

Artikel lesen

10.05.2019 (Freitag)

Rymden - XJazz Festival, Lido, Berlin

Zehn Jahre nach dem Tod von Esbjörn Svensson haben sich die verbleibenden e.s.t.-Mitglieder Magnus Öström (Drums) und Dan Berglund (Bass) nun mit Bugge Wesseltoft (Piano) zu einer skandinavischen Supergroup zusammengeschlossen: Rymden. Die Musik dieses Trios, dessen Name zu Deutsch „Raum“ bedeutet, basiert auf drei Komponenten: treibenden Rhythmen, melancholisch-atmosphärischem Songwriting und virtuos gespieltem Jazz.

Artikel lesen

11.05.2019 (Samstag)

Omer Klein Trio - Berlin, X-Jazz-Festival

Das Trio um den israelischen Pianisten feiert dieser Tage sein fünfjähriges Jubiläum – und es gäbe keinen besseren Beweis als dieses, ihr drittes gemeinsames Werk, um zu bezeugen, dass sich Haggai Cohen-Milo (Bass), Amir Bresler (Schlagzeug) und Omer Klein verbundener denn je fühlen.

Artikel lesen

Lisa Bassenge - Berlin, XJAZZ

Sängerin Lisa Bassenge betrat Anfang der 2000er Jahre kometengleich die Jazzszene und machte doch unmissverständlich klar, dass ihr der Jazz Begriff zu eng ist. So platzierte sich die Berliner Künstlerin als poppige Songinterpretin, Knef Adeptin und Club Ikone mit dem Projekt Micatone. Sie besetzte im Vorbeigehen ein neues, spannendes musikalisches Feld und ließ den Jazz mit neuen Ideen Purzelbäume schlagen.

Artikel lesen

30.05.2019 (Donnerstag)

David Helbocks Random/Control - Berlin, Zig Zag

Mehr als zwei Dutzend Instrumente auf der Bühne, aber nur drei Musiker: David Helbock beschränkt sich weitgehend auf solche mit Tasten. Johannes Bär ist fürs Blech zuständig, von Trompete über Bassflügelhorn bis zu hin zu Alphorn und Tuba. Andreas Broger spielt die Holzblasinstrumente: Saxophone, Klarinetten, Flöte.

Artikel lesen

31.05.2019 (Freitag)

Manu Katché - Berlin, Quasimodo

Sein Spielstil, der auf einzigartige Weise Eleganz und Kraft verbindet, macht den französischen Schlagzeuger, Komponisten, Soundkünstler und Bandleader zu einer Ausnahmeerscheinung in der Musikwelt. Viele internationale Größen wie u.a. Peter Gabriel und Sting schwören im Studio und ihren Live-Bands auf seine Künste. Doch neben seinem Beitrag zu unzähligen Pop-Welthits wie beispielsweise Gabriels "Sledgehammer" oder Stings "Englishman In New York" veröffentlicht Manu Katché regelmäßig hochgeschätzte Alben unter eigenem Namen.

Artikel lesen

12.06.2019 (Mittwoch)

Van Morrison - Berlin, Mercedes-Benz Arena, DE

Endlich wieder in Deutschland – zwei exklusive Shows in Berlin und Hamburg. Gefeiertes neues Album "The Prophet Speaks" plus zahllose Hits live.

Artikel lesen

24.10.2019 (Donnerstag)

Jazzkantine - 25 Jahre Jazzkantine – Berlin, Frannz

Die Köche aus der Löwenstadt Braunschweig bitten 2019 zu ihrem exquisiten Jubiläumsmenü: 25. Bandjubiläum, neues Studio-Album, große Deutschlandtour im Herbst!

Artikel lesen

11.11.2019 (Montag)

Annett Louisan - Berlin, Tempodrom

Annett Louisan ist die Stimme des deutschsprachigen Chansons. Zahlreiche Gold- und Platin-Alben stehen für sich. Bis heute hat sie weit mehr als eine Million Tonträger verkauft. Ebenso viele Menschen haben ihr auf ihren Tourneen zugehört. Im kommenden Frühjahr veröffentlicht die Künstlerin ihr langerwartetes neues Album „Kleine große Liebe“. Mit der gleichnamigen Tournee wird Annett Louisan im Sommer und Herbst 2019 endlich wieder unterwegs sein.

Artikel lesen

30.11.2019 (Samstag)

Lisa Stansfield – Berlin, Tempodrom

Neue Konzerte, neues Glück: Gute Chancen, diesmal Eintrittskarten zu ergattern, haben Fans von Lisa Stansfield für ihre Shows im November/Dezember 2019. Bei der letzten Live-Stippvisite in Deutschland vor dann eineinhalb Jahren waren die Tickets für die Termine nämlich schnell vergriffen. Aus gutem Grund: „Lisa Stansfield begeistert das Publikum“ stand, stellvertretend für viele Kritiken aus anderen Städten, in der ‚Frankfurter Neuen Presse‘.

Artikel lesen