Johanna Borchert

Johanna Borchert
Johanna Borchert

Biographie

Johanna Borchert ist eine deutsche Jazz-Musikerin (Vocals, Piano, Synths, Produktion)

Die Pianistin Johanna Borchert wurde 1983 in Berlin geboren und wuchs in Bremen-Ritterhude auf. Schon als Kind zeichnete sich ihre eigenwillige und in die musikalische Freiheit ausbrechende Musikerpersönlichkeit ab. Neben Meilensteinen wie Bach, Monk, Shorter, Messiaen, Cage oder Ligeti sind ihre Aufenthalte in Kalifornien in Zusammenarbeit mit Fred Frith und Chris Brown oder 2007 in Chennai, Indien, mit dem Studium klassischer indischer Musik Inspirationsquellen ihrer Arbeit.

Bekannt ist Johanna Borchert vor allem durch ihre Bands Schneeweiss & Rosenrot und Little Red Suitcase, mit denen sie bisher in vielen Ländern Europas wie auch in Asien und den USA tourte. Als Co-Leaderin der Band Schneeweiss & Rosenrot gewann sie 2012 den Neuen Deutschen Jazzpreis; mit ihrem Duo Little Red Suitcase mit der Sängerin Elena Setièn war sie 3 Mal für den Dänischen Musikaward (2006, 2008, 2013) nominiert.

Im Oktober 2012 veröffentlichte Johanna Borchert ihr Debüt als Solistin am Klavier. Die 13 teils frei improvisierten Stücke nennt sie das Orchestre Idéal.

Seit 2010 tritt Johanna Borchert mit ihrem Soloprogramm nicht nur als Pianistin und Komponistin sondern auch als Sängerin in Erscheinung. Tobias Richtsteig lobt ihr Soloprogramm mit den Worten: „impressionistische Jazz-Harmonik und eingängige Pop-Balladen sind kein Gegensatz, sondern die Komponenten eines sehr persönlichen Konzerts von unberechenbarer Sprengkraft.“ Und Bert Noglik beschreibt 2012: „Mit ihrem Soloprogramm sprengt die international agierende Künstlerin erneut die Grenzen zwischen Jazz, Pop und Avantgarde…“.

Links

Johanna Borchert Internetseite:
http://www.johannaborchert.de/

Einen Kommentar schreiben