Tobias Christl

Tobias Christl
Tobias Christl

Biographie

Tobias Christl, Jahrgang 1978, studierte von 2001 bis 2009 Gesang und Schulmusik an den Musikhochschulen in Würzburg, Nürnberg, Köln und Weimar. 2011 bekam er ein Stipendium des DAAD und studierte für ein Jahr in New York.

Tobias Christl tourte durch Länder wie USA, Russland, Taiwan, Norwegen, Schweden, Schweiz, Österreich, Frankreich und Italien und gewann Preise wie den Jugend Kulturell-Wettbewerb, den Vokal Total Wettbewerb, den German Music Video Award, wurde für den Bremer Jazzpreis nominiert und stand im Finale des Panikpreis-Wettbewerb.

Seine aktuellen Projekte sind die Lieblingsband, mit Pablo Held, Robert Landfermann, Tobias Hoffmann, Niels Klein und Jonas Burgwinkel. Die Band Wildern um Matthias Nowak, Etienne Nillesen und Peter Ehwald. Deutschsprachige Popmusik macht er mit seiner Band Herbe Sahne, in der er von Hanno Busch, Dominik Krämer und Claus Schulte unterstützt wird. Mit dem Pianist und Komponist Jürgen Friedrich konzertiert er seit einem Jahr in der Duoformation Friedrich Christl. Keyboard und Backing Vocals spielt und singt er in der Synthie-Popband Cosmono, mit Tobias Hoffmann, Frank Schönhofer und Ralf Gessler.

Neben seinen eigenen Bands ist Tobias Christl Gast in diversen Ensembles wie bei der Schweizer Formation Mats-Up, der Bundesjazzwerkstatt, dem Maxime Bender Orchestra, Frederik Kösters Verwandlung, der U.F.O. Big Band und beim Theaterensemble des Schauspielhauses Köln.
Als Organisator tritt Tobias Christl mit seiner Mitarbeit im Jazzkollektiv KLAENG in Erscheinung. Er veranstaltet diverse Konzertreihen. Ebenso ist er als DJ in Kölner und Berliner Clubs unterwegs.

Tobias Christl arbeitete mit:
Theo Bleckmann, Phil Minton, Jay Clayton, Sheila Jordan, Jen Shyu, Mat Manieri, New York Voices, Norma Winstone, Michael Schiefel, Jeff Cascaro, Fred Frith, Nils Wogram, Henning Berg, Steffen Schorn, Anette von Eichel, Judy Niemack, Jule Unterspann, etc

Tobias Christl - Auszeichnungen

  • Gewinner des German Music Video Award mit Herbe Sahne (2012)
  • Finale des von Udo Lindenberg initiierten Panikpreis mit Herbe Sahne (2012)
  • Nominierung für den Bremer Jazzpreis mit Wildern (2012)
  • DAAD-Jahresstipendium zur künstlerischen Weiterbildung in New York/USA (2010)
  • Finalist beim Gesangswettbewerb Köln Kann (2009)
  • Gewinner des Jugend Kulturell-Wettbewerbs 2007, des Vokal Total-Wettbewerbs Graz 2006 sowie des A-Capella-Wettbewerbs Taipeh/Taiwan 2007

Diskografie

  • Wildern, (ACT, 2014)
  • Verschmelzung, (Traumton/2013)
  • Frederik Köster - Verwandlung, (Traumton/2013)
  • Mats Spillmann - Psalmen von Said, (Unit Records, 2012)
  • Maxime Bender Orchestra, (Eigenvertrieb, 2011)
  • Tobias Christl Lieblingsband - Dieb im eigenen Haus, (NRW Records, 2010)
  • Blassportgruppe Südwest - Steil, (Jazzhaus Freiburg, 2010)
  • Sebastian Kloses - Zoe, (Eigenvertrieb, 2008)
  • Klangbezirk - Vokale und Konsonanten, (Eigenvertrieb, 2007)

Links

Tobias Christl Internetseite:
http://www.tobias-christl.de

Einen Kommentar schreiben