Jazz-Isch 2019

04.04.2019 – 07.04.2019

Jazz-Isch 2019
Jazz-Isch 2019

Die 26. Mindelheimer Jazztage vom 04. bis 07. April 2019

Zu den 26. Mindelheimer Jazztagen JAZZ ISCH (4. bis 7. April 2019) freut sich Organisator Peter Schmid wieder auf absolut Hochkarätiges mit einer Prise Überraschendes: „Auch dieses Jahr ist quasi jeder Abend ein Höhepunkt des Festivals“, so Schmid. Veranstaltet werden die Jazztage vom Dampfsäg Sontheim e.V., präsentiert werden sie traditionell von der Mindelheimer Zeitung. Hauptsponsoren sind die Genobank, die Firma Riebel und die Druckerei Wagner.

Der Festivalauftakt am Donnerstag (4. April 2019) wird sicher ein besonderer Abend für alle Freunde der besonderen Stimme. Die Sängerin Sarah Ferri ist in ihrer belgischen Heimat längst ein Star und präsentiert in Mindelheim ihre Lieder mit Hit-Potenzial in einem speziellen Arrangement mit Streichquartett und Klavier. Ein Kritiker schreibt: „Wie Lana Del Rey, Adele oder Amy Winehouse – mal sinnlich, mal, sehnsüchtig, mal rhythmisch-heiter...“. Peter Schmid: „Ein Abend mit Gedächtnis-Potenzial und akustischen Perlen.“

Am Freitag, 5. April 2019, gastiert mit dem Michael Wollny Trio eines der wichtigsten Klaviertrios der Jazzszene im Stadttheater. Das Hamburger Abendblatt bezeichnet Wollny als „die stärkste JazzMusikerpersönlichkeit, die Deutschland seit Albert Mangelsdorff hervorgebracht hat.“ Das Spiel des achtfachen ECHO-Jazz-Gewinners ist einfach grenzenlos, wie seine Suche nach dem bisher Ungehörten. Der Ausdruckskraft, die sich aus seiner Energie, gepaart mit unerschöpflichem Einfallsreichtum und überragender Technik ergibt, kann man sich nicht entziehen. Auch die anderen Musiker des Trios (Eric Schaefer am Schlagzeug und Christian Weber am Bass) sind mit zahlreichen Projekten unterwegs und Größen ihres Faches.

Mit Rebecca Bakken kommt am Samstag (6. April 2019) eine wahrhaft große Sängerin aus Norwegen in die Dampfsäg Sontheim und präsentiert mit „Things You Leave Behind“ ihr 8. Studioalbum. „Unerhört gut“ schreibt DIE WELT, „eine Stimme, die einem die Sprache verschlägt“ textet die SZ, „mit phänomenaler Strahlkraft“ ergänzt die FAZ. Ihre Geschichten, vorgetragen in unberechenbarer Stimmbreite, und ihre fantastische Band bauen schnell eine wunderbare Brücke zu den Zuhörern. Ihre Konzerte sind wie eine nie endende Reise, bei der man nie weiß, was hinter der nächsten Ecke auf einen wartet. Peter Schmid: „Sicher ein weiterer Höhepunkt der 26jährigen Jazz isch-Geschichte.“

Zum Abschluss des Festivals 2019 gastiert am Sonntag (7. April 2019) mit Shake Stew eine absolut angesagte Band der Stunde. Mit einer Mischung aus Afrobeats und weit ausladenden Soli, durchsetzt von betörenden Soundflächen und ekstatischen Gospeleruptionen, erobert das Wiener Septett die Konzertbühnen dieser Welt und lässt Publikum und Presse nicht selten mit offenen Mund zurück. „BassSenkrechtstarter“ (SZ) Lukas Kranzelbinder schafft es mit seinen Kompositionen und der zunächst ungewöhnlichen Besetzung mit zwei Schlagzeugen, zwei Bässen und drei Bläsern ein einzigartiges Klangbild zu erzeugen, „dem man sich nur schwer entziehen kann“ (taz).

Freier Eintritt: Im Rahmenprogramm gibt es auf vielfachen Wunsch am Sonntag (ab 11 Uhr) in der Dampfsäg erneut einen JazzFrühschoppen mit der Jazzkur BigBand der Städtischen Sing- und Musikschule Bad Wörishofen unter der Leitung von Klaus-Jürgen Hermannsdörfer. Auch diesmal mit einem Auftritt der ALLJBABA BigBand unter der Leitung von Harald Rüschenbaum.

Infos und Tickets

Kartenpreise: 23.- bis 28.- Euro
Beim Kauf aller vier Abende: Sonderpreis Festivalticket 96.- Euro

Weitere Infos:
http://www.jazz-isch.de/

Vorverkaufsstellen:
MZ Kartenservice Mindelheim (Tel. 08261/991375)
MZ Kartenservice Bad Wörishofen (Tel. 08247/35035)
7-Schwaben-Buch, Türkheim (Tel. 08245/967387)
Dampfsäg Sontheim (Tel. 08336/226)
Nägele Orthopädie-Schuhtechnik Memmingen (Tel. 08331/84775)

Einen Kommentar schreiben

Zurück