Ulmer Zelt 2018

23.05.2018 – 07.07.2018

Ulmer Zelt
Ulmer Zelt

23.05.2018 - 07.07.2018

Das Ulmer Zelt ist zurück!
Am 23. Mai startet das Festival in seine 32. Spielzeit

Vom 23. Mai bis 07. Juli sorgen an insgesamt 35 Spieltagen Stars und Newcomer aus Rock, Pop, Indie, Soul, Hip Hop, Jazz, Tanz, Kabarett, Varieté, sowie lokale Künstler und ein hochwertiges Kinderprogramm für Kultur, Erholung und Spaß mitten im Stadtpark. Im vergangenen Jahr lockte das weitgehend ehrenamtlich getragene Festival insgesamt 91.000 Besucher in die Friedrichsau, davon allein 23.500 ins Abendprogramm. Dass dies auch 2018 wieder möglich ist, zeigt ein Blick ins Programm:
Mit der israelischen Popikone Asaf Avidan (02. Juni), Rockgrößen, wie Walter Trout (15. Juni), Nazareth (22. Juni) und Calexico (05. Juli), den A-cappella-Stimmen von Naturally 7 (27. Juni) und dem virtuosen Funk-Jazz-Musiker Marcus Miller (07. Juli) bringen die Zeltmacher erneut Weltstars in die Donaustadt. Aber auch nationale Größen, wie die Punkrockband Donots (08. Juni), die Kabarettisten Hagen Rether (17. Juni) und Jochen Malmsheimer (24. Juni), die Liedermacher Gisbert zu Knyphausen (21. Juni), Anna Depenbusch (28. Juni) und Hannes Ringlstetter (04. Juli) oder die Hip Hopper von 5 Sterne deluxe (29. Juni) geben sich 2018 die Zeltplane in die Hand.

Beliebt ist das Zelt bei seinen Besuchern aber auch wegen seines Gespürs für Newcomer und Geheimtipps: Die amerikanische Geigenvirtuosin Hannah Epperson (26. Mai), der begnadete Gitarrist Marcus King samt Band (30. Mai), das Kabarett-Duo Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie (10. Juni), die Soul-Stimme von Dee Dee Bridgewaters Tochter China Moses (20. Juni) und der Folk-Rock-Troubadour Tim Vantol (06. Juli) versprechen das besondere Zelt-Flair. Die Weltklassemusiker Bassekou Kouyate, Majid Bekkas, Joachim Kühn und Gary Husband warten am 31. Mai mit einem einzigartigen Stilmix aus vier musikalischen Traditionen unter dem Titel „Crossroads 3000“ auf.
Mit Jan Josef Liefers, alias Professor Boerne, (Radio Doria, 23. Mai) und Meret Becker (23. Juni) finden in diesem Jahr gleich zwei Tatortermittler die Spur ins Zelt.
Schon beinahe fester Bestandteil des Zeltprogramms sind die ROXY Open Stage (28. Mai) und die Varieté-Abende High Voltage! (30. Juni und 1. Juli). Tanzvergnügen verspricht die Ballettgala des Augsburger Balletts „Shortcuts“, im Rahmen von ULM MOVES! (13. Juni).

Kostenlose Konzerte mit Bands aus der Region und Jazzfrühschoppen finden samstagabends (18 Uhr) und sonntagvormittags (11.30 Uhr) in der Zeltlounge statt. Zusätzliche Termine sind die Matinée des Fördervereins „Freunde des ulmer zelts e.V.“ am Sonntag, 24. Juni, um 11 Uhr mit Double Nelson, sowie die Konzerte der Bands Smokie Blues (31. Mai, Fronleichnam) und vanDeemen (06. Juli) jeweils um 18 Uhr.
Das ebenfalls kostenlose Ulmer Zelt-Kinderprogramm lockt immer sonntags, ab 14 Uhr, mit Theaterstücken wie „Der gestiefelte Kater“ und „Meister Eder und sein Pumuckl“, aber auch mit Konzerten. Anschließend darf auf der Kinderspielwiese gebastelt, gespielt und getobt werden. Am Donnerstag, 31. Mai (Fronleichnam) findet zwischen 10 und 16 Uhr der Kinderflohmarkt statt.
Die beiden großen Ulmer Zelt-Flohmärkte locken Trödelfans aus nah und fern am 02. und 23. Juni in die Au.

Weitere Infos

Veranstaltungsort:
ulmer zelt
Friedrichsaustraße, 89073 Ulm

Das ulmer zelt steht in der Ulmer Friedrichsau, beim Volksfestplatz zwischen Ulm Messe und Donau.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag, 04. Mai, um 9.00 Uhr, am Kartenwagen am Nördlichen Münsterplatz, zeitgleich im Internet über www.ulmerzelt.de und über den Print-At-Home-Service von www.Love-Your-Artist.de.

Einen Kommentar schreiben

Zurück