Rolf Kühn Yellow and Blue - Stage Club - Hamburg

22.01.2019

Rolf Kühn Yellow and Blue
Rolf Kühn Yellow and Blue, Foto: Harald Hoffmann

Die Aufregung bleibt. Sie ist unberechenbar und alterslos. An Balladen, selbst an sehr vertraute Love Songs, ist Rolf Kühn nie anders herangegangen. Wenn er in sie eintaucht, ist da eine Unschuld, etwas elementar Berührendes, dem er auf den Grund gehen möchte. Sein Vokabular auf der Klarinette – noch immer unendlich dehnbar, intensiv und individuell, voller Überraschungen, klangmalerisch unerschöpflich. His favorite things? Von Frank Sinatras „Angel Eyes“ über den Michel-Legrand-Standard „What Are You Doing The Rest Of Your Life?“ bis zum Song „I’m Through With Love", berühmt geworden durch Marilyn Monroe im Film „Manche mögen’s heiß“: Erstmals vereint Rolf Kühn einige seiner Lieblingssongs aus sechs Jahrzehnten gelebter Jazz-Geschichte auf einem Album. Frühe Swing Times an der Seite von Benny Goodman und all diese wagemutigen Abenteuerreisen mit Begleitern wie Ornette Coleman, Michael Brecker und seinem Bruder Joachim Kühn. Was für ein Erfahrungsschatz, der da in jedem Ton mitfließt. Aber keine Sentimentalitäten. Alles treibt nach vorn. Aus der Empfindsamkeit erwächst zugleich eine produktive Unruhe.

Und die Anziehungskraft unterschiedlicher Pole wird auch im neuen Quartett zum Zentrum des Geschehens. Der sensible, virtuose Pianist Frank Chastenier, die hoch talentierte Lisa Wulff am Bass und Tupac Mantilla mit seiner perkussiven Fülle (bei der sein ganzer Körper zum Einsatz kommt) lassen sich von Kühns Experimentierlust mitreißen. Ein entfesselter Magnetismus. Das Spiel unter Gleichgesinnten. Fünf neue Kompositionen bereichern das Album. Das Titelstück „Yellow And Blue“ ist eine davon, und es klingt wie die organische Weiterführung von „Both Sides Now“, Kühns Cover-Version eines Joni-Mitchell-Songs: Das Zarte und Weiche begegnet dem impulsiv Leuchtenden. Blau und Gelb. Ruhe und Aufbruch. Body and Soul. Und es bedeutet: Intensives Leben und Lieben, wenn die Farben ineinander übergehen, um etwas Neues entstehen zu lassen.

Rolf Kühn - cl
Lisa Wulff - b
Frank Chastenier - p
Tupac Mantilla - perc

Infos und Tickets

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt 15.-
Ermäßigt 12.-
Soundcard 8.-
Schüler / Studenten 5.-
Soundcard Studenten / Soundcard Gold: 0.-

Tickets online

Stage Club
Stresemannstrasse 163
22769 Hamburg
Telefon: 040/43165-460
http://www.stageclub.de
S/BUS Holstenstrasse

Einen Kommentar schreiben

Zurück