Laia Genc

Laia Genc
Laia Genc

Biographie

Laia Genc (* 1978 in Berlin) ist eine deutsche Pianistin des Modern Jazz.

Laia Genc studierte an der Kölner Musikhochschule Jazzpiano, zunächst bei Hubert Nuss, dann bei John Taylor. Während des Studiums war sie zwischen 2001 und 2003 Mitglied im BuJazzO, aber auch im Landesjugendjazzorchester NRW. Sie spielte mit dem Jazzquartett Nurse Or Nuc und dem Terrence Ngassa Sextett, bevor sie ihre eigene Band gründete. Daneben arbeitet sie mit Annette Maye im PyromanDuo, das sich einer Synthese von Modern Jazz, Balkanmusik und neuer Improvisationsmusik widmet, ist aber auch im Trio mit Ulla Oster und Angelika Niescier und mit dem im United Women’s Orchestra aufgetreten. Sie spielt seit 2003 auch in Georg Rubys Blue Art Orchestra und in der Miss Jones Bigband, die die Tradition der Frauenbigbands der Swing-Ära wieder aufnimmt; auch gehört sie zu Sascha Leys Kalima. Daneben führt sie mit Ta Lyrika Kompositionen von Mikis Theodorakis auf.

Laia Genc ist auf diversen Festivals wie der Jazzrally Düsseldorf und dem Jazz Festival Viersen aufgetreten, aber auch in Südkorea und Marokko getourt. Ihr Trio wurde 2004 mit dem Biberacher Jazzpreis ausgezeichnet. Mit Annette Maye erhielt sie 2006 bei dem italienischen Wettbewerb Torneo Internationale Della Musica in der Kategorie Jazz den 1. Platz.

Ausgewählte Diskographie

  • Nurse Or Nuce, (2000)
  • Blue Art Orchestra, The Topaz Session, (2004)
  • Laia Genc LiaisonTonique, Trilogien, (2005)
  • Pyroman Duo, Handle With Care, (2006)
  • Terrence Ngassa Band Ngassology Vol.1, (2007)
  • Jazz mit Kick, (2007), Die Musikweltmeisterschaft, ein Jazzhörspiel für Kinder
  • Laia Genc LiaisonTonique, Strandgut, (2008)
  • Terrence Ngassa Band Ngassology Vol.2, (2008)
  • Laia Genc LiaisonTonique 5, Polyfangastronosia, (2009)
  • Kalima, Kalima, (2010)
  • Luigi Cinque, Luna reversa, (2010)
  • THONELINE Orchestra, Panta Rei, (2011)
  • Hazel Leach performed by PLoTS, Songs From The Edge, (2012)
  • Talisman, Laia Genc / Liaison Tonique, (2013)
  • Laia Genc LiaisonTonique - Birds, 2017

Links

OLaia Genc Internetseite:
http://www.laiagenc.com

Diese Artikel über Laia Genc wurde veröffentlicht unter GNU Free Documentation License
Quelle: Wikipedia

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Matthias Rumpf |

Gefällt mir sehr gut, diese Mischung aus frei und gebunden, klar, Bill Evans, you must believe in Spring, last concert in germany 1980, und, breites interesse an kultur und bildung, im weitesten sinne. musik ist auch für mich ALLES ( was es gibt, und was aktuell passiert. Zuviel festlegung behindert den fluss, und / aber, viel lernen, die inneren
bahnen freimachen, so dass energie frei fliessen kann. schöne grüsse Matthias.)

Kommentar von Matthias Bell |

Eine tolle Muskerin, Lehrer und Frau!

Mattes