Iro Haarla

Iro Haarla, Foto: Maarit Kytöharju / ECM Records
Iro Haarla, Foto: Maarit Kytöharju / ECM Records

Biographie

Iro Haarla (* 1956) ist eine finnische Jazz-Pianistin, Harfenistin, Keyboarderin und Komponistin.

Iro Harla ist die Witwe des 1999 verstorbenen Schlagzeugers und Bandleaders Edward Vesala. Als Absolventin der Sibelius-Akademie lernte sie Vesala kennen; sie wirkte u.a auf dessen Album Lumi mit und war an einigen von Vesalas Kompositionen beteiligt.

Um 2000 gründete Iro Haarla mit dem Bassisten Ulf Krokfors und dem Saxophonisten Rasmus Korsström ein Trio; als Ergebnis erschien 2003 das Album Heart of a Bird auf dem Label TUM. Mit Krokfors, dem Gitarristen Mikko Iivanainen bildete sie dann das Improvisationsensemble Loco Motife, dessen Album Penguin Beguine 2005 erschien.

2004 nahm Iro Haarla in Oslo für die Edition of Contemporary Music das Album Northbound auf, an dem Krokfors, der Trompeter Mathias Eick, der Saxophonist Trygve Seim und der Schlagzeuger Jon Christensen mitwirkten. 2009 arbeitet Iro Haarla mit ihrem neuen Quintett, dem Verneri Pohjola (Trompete), Kari “Sonny” Heinla (Saxophon), Reino Laine (Schlagzeug) und wieder der Bassist Ulf Krokfors angehören.

Diskographie

  1. Heart of a Bird, (TUM, 2003)
  2. Penguin Benguine, (TUM, 2004)
  3. Northbound, (ECM. 2004)
  4. Vespers, (ECM, 2011)

Links

Iro Haarla bei myspace:
http://www.myspace.com/irohaarlaquintet

Diese Artikel über Iro Haarla wurde veröffentlicht unter GNU Free Documentation License
Quelle: Wikipedia

Einen Kommentar schreiben