Vibraphonissimo 2019 - Vibraphonfestival in der Metropolregion Nürnberg

11.01.2019 – 02.02.2019

Vibraphonissimo
Vibraphonissimo 2019

Das Festival für Musik mit dem Vibraphon in der Metropolregion Nürnberg.

Mit der Unterstützung vieler Kooperationspartner ist das Festival über Nürnberg und Fürth hinausgewachsen und findet auch in Erlangen, Neumarkt, Forchheim und Schwabach statt.

Das Vibraphon ist ein absolutes Sparteninstrument. Bekannt gemacht wurde es vor allem durch Virtuosen wie Gary Burton, Milt Jackson oder Lionel Hampton. Viele kennen sehr wohl Marimbaphon und Xylophon, das Vibraphon dagegen tritt eher selten in Erscheinung. Bei Vibraphonissimo steht das Instrument jedoch im Fokus. An allen Abenden wird das Vibraphon in verschiedenen Kontexten und Stilistiken präsentiert. Ob als Harmoniegeber im Duokontext, in Jazzformationen oder im größeren Ensemblekontext bis hin zum Percussion-Ensemble.

„Vibraphonissimo“ präsentiert aber nicht nur dieses Instrument sondern auch andere Instrumente, die man selten hören kann, wie z.B. Hangdrums, Glasinstrumente oder Array Mbira.

Man darf also gespannt sein und den Facettenreichtum bestaunen!

http://www.vibraphonissimo.de/

Programm 2019

11.01.2019 20:00 Junges Theater Forchheim

Auftaktkonzert des Vibraphonissimo - UNIT RECORDS LABELNIGHT

Tobias Frohnhöfer CONCERT BAND feat. Richie Beirach

Der junge Vibraphonist und Schlagzeuger Tobias Frohnhöfer lernte, durch seinen langjährigen Schlagzeuglehrer und Mentor Christian Scheuber, den Weltklasse - Pianisten Richie Beirach kennen, der auch bald zu seinem Mentor wurde. Zusammen mit Pianistin Regina Litvinova nahmen sie das Album „Presenting“ auf, welches Ende 2018 bei Unit Records erschein.

Die ursprüngliche Band war schon sehr außergewöhnlich besetzt, ohne Bass, dafür aber mit zwei Tasteninstrumenten, dem großartigen Richie Beirach am Klavier, Regina Litvinova am Keyboard, Tobias Frohnhöfer am Vibraphon und Christian Scheuber, Drums.

Um auch Regina Litvinova die volle Entfaltungsmöglichkeit des Keyboards zu ermöglichen, entschloss sich das Quartett als Quintett weiter zumachen. Das Bassfundament lieferte nun Joscha Oetz.

Eines der Merkmale dieser Band ist die seit vielen Jahren bestehende persönliche Freundschaft, sowie die musikalischen Wurzeln, die alle trotz unterschiedlichster Generationen verbindet. Einen großen Anteil am speziellen Sound dieser Band haben natürlich Vibraphon, Piano und Keyboard, die auf diese natürliche Weise alt und neu verbinden.
Dieses Weltklasse Quintett präsentiert ein sehr ausgeglichenes Programm, bestehend aus Freiheit und Disziplin, in einer äußerst interessanten Mischung aus Farben, Rhythmen und ungewöhnlichen, aber immer schönen Improvisationen. Interaktion auf allerhöchstem Niveau.

Tobias Frohnhöfer - vib Richie Beirach - p Regina Litvinova - key/synth Joscha Oetz – b, Christian Scheuber - dr

Eintrittspreis: 15 €, ermäßigt 13 € | VVK 14,20 €, ermäßigt 12 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Tickets online
Junges Theater Forchheim
Kasernstraße 9
91301 Forchheim

23.01.2019 20:00 JazzStudio - Eröffnungskonzert des Festivals

Izabella Effenberg & Jan Lundgren

Die Vibrafonistin und Kulturpreisträgerin der Stadt Nürnberg 2018 Izabella Effenberg läd zum Eröffnungskonzert des 6. Vibraphonissimo Festival in der Metropolregion Nürnberg Jan Lundgren ein, sicher einer der bemerkenswertesten und innovativsten Pianisten Schwedens.

Die Beiden haben sich beim Ystad Jazz Festival kennengelernt, wo Izabella mit der internationaler Band „Sisters in Jazz“ gespielt hat.
Seine Fähigkeit, unterschiedlichste Musikeinflüsse harmonisch zu einem faszinierenden Ganzen zu vereinen, ist an sich schon einmalig. Ob zeitgenössische Klassik, die unerschöpfliche Liedtradition der nordischen Folklore oder gar der in der afro-amerikanischen Musik verwurzelte pulsierende Groove des Jazz: Lundgren versteht es auf einzigartige Art und Weise, den Zuhörer mit seinen eigenwilligen Klangwelten auf eine spannende, manchmal relaxte, zuweilen auch bewegte Reise mitzunehmen.

Izabella Effenberg - Vib, Array Mbira
Jan Lundgren - Klavier

Eintritt: 16€ / 12€ / 6€
http://www.jazzstudio.de/programm.php

JazzStudio
Paniersplatz 27/29
90409 Nürnberg

24.01.2019 19:30 Uhr Stadtmuzeum Schwabach

Glas und Jazz
Martin Hilmer Glasmusik / Radek Szarek Trio

Kooperation mit dem Kulturamt Stadt Schwabach

Martin Hilmer

Martin Hilmer studierte in Augsburg und war zuvor am Klavier Schüler von Prof. Maria Landes-Hindemith. Er konzertiert seit 1996 als Glasmusiker. Zunächst spielte er als Mitglied der Sinfonia di Vetro mit anderen Glasmusikern.
Später legte er neben Soloauftritten den Schwerpunkt auf das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten. Er spielt zum Beispiel Konzerte mit Harfe, Orgel, Klavier, Orchester, Bajan oder Gesang.

Auf dem Verrophon, dem Gläserspiel (der Glasharfe) und der originalen Glasharmonika interpretiert er Originalwerke und Bearbeitungen.

Radek Szarek Trio

Drei Freunde die sich musikalisch Blind auf der Bühne verstehen. Jazz Standarts werden neu interpretiert, Volkslieder neu arrangiert, und eigene Kompositionen ergänzen das Programm.
Ein musikalisches Fest nicht nur für die Ohren aber auch für die Augen!

Radek Szarek - Vibes
Tobias Kalisch - Bass
Werner Treiber - Drums

Karten: 15 €/ erm. 10 €
Vorverkauf: Bürgergbüro der Stadt Schwabach (Tel. 09122 860-0)
Abendkasse im Muzeum
http://www.schwabach.de/vibraphonissimo

Kulturamt Schwabach
Kulturhaus
Königsplatz 29 a
91126 Schwabach

25.01.2019. 20:00 Kulturforum Fürth / Kleiner Saal

Tizian Jost Trio

Celebrating Red Norvo

Neben der Interpretation der großen Jazz-Kompositionen und Komponisten hat Tizian Jost mittlerweile auch über 70 eigene Werke veröffentlicht, die auf über 50 Tonträgern zu hören sind. Rundfunkproduktionen für den Bayerischen Rundfunk, den WDR, SWR, RIAS, den ORF, das kubanische Staatsfernsehen, das russische Fernsehen u.v.m. dokumentieren diese Arbeit.

Aktuell arbeitet Tizian Jost gerade an einer Solo-CD für das international renommierte Jazz-Label ENJA, für das er ebenfalls 2012 die Trio CD »United in the Big Blue« veröffentlichte. Parallel dazu ist die Veröffentlichung der CD »Esencia de Bolero« mit der Ausnahmesängerin Lipa Majstrovic für Anfang 2019 geplant.

Neben dem Klavier tritt Tizian Jost in letzter Zeit auch vermehrt am Vibraphon auf, in erster Linie mit seiner Band JPEK, die der Musik des Modern Jazz Quartett und seinem genialen Vibraphonisten Milt Jackson huldigt. Aktuell ist JPEK auf Tour mit dem Projekt Golden Shearings, einer Hommage an den britischen Pianisten George Shearing, der einer der stilprägenden Jazz-Pianisten der 1950er Jahre war.

Das Programm für das Konzert im Rahmen von VIBRAPHONISSIMO lässt eine Besetzung wieder auferstehen, die in der Geschichte des Jazz eher selten war, aber mit einem der erfolgreichsten Vertreter seines Instruments, dem US-amerikanischen Jazz-Vibraphonisten Red Norvo verknüpft ist. Das bevorzugte Format des auch als Mr. Swing genannten Norvo war die Besetzung Vibraphon, Gitarre und Kontrabass und drei aktuelle Meister ihres Faches werden an genau diesen Instrumenten zu hören sein.

Tizian Jost spielt und arbeitet mit berühmten Kollegen wie: Mark Murphy, Wolfgang Schlüter, Dusko Goykovich, Ronnie Burrage, Gunther Klatt, Ack van Royen, Rick Margitza, Tony Lakatos, Scott Hamilton, Alvin Queen, Mario Gonzi, Juliane Banse, Lioba Braun, u.v.m.

Tizian Jost - Vibraphon
Paulo Morello - Gitarre
tba -Bass

www.tizian-jost.de

Karten: VVK € 16,-
erm. € 12,80

AK € 18,-
erm. € 14,40-

Kulturforum Fürth
Würzburger Str. 2
90762 Fürth
https://www.kulturforum.fuerth.de/

26.01.2019 20:00 Neues Museum Nürnberg

Highlight des Festivals

Glas, Vibraphon, Percussion und Mehr!

Martin Hilmer Glasmusik / Prof. Radek Szarek und Nürnberger Percussion Ensemble / Izabella Effenberg Array Mbira

Für dieses außergewöhnliche Konzert lädt das Nürnberger Percussionsensemble unter der Leitung von Prof. Radek Szarek den international renommierten Glaskünstler Martin Hilmer ein, der einer der wenigen Musiker ist welche die lange Tradition der Glasinstrumente fortführt. Er spielt neben Glasharfe und Glasharmonika auch das noch seltenere Verrophon.

Neben dem klassischen Schlagzeug/ Mallet Instrumentarium werden auch seltene Instrumente wie die Array Mbira zu hören sein.
Im zweiten Teil werden Kompositionen präsentiert, in denen die Percussionsinstrumte in spannende Dialoge mit anderen Instrumenten treten. Das Publikum darf sich wieder auf ein faszinierendes Klangerlebnis freuen.

Martin Hilmer - Glasinstrumente
Radek Szarek – Mallets / Percussion
Izabella Effenberg – Array Mbira
Das Nürnberger Percussionsensemble

Karten - Abendkasse

Neues Museum Nürnberg
Luitpoldstraße 5
90402 Nürnberg
Eingang Klarissenplatz

http://www.nmn.de/

27.01.2019 Zwei Konzerte:

19:00 Krakauer Haus Nürnberg

Das Konzert ist von dem Krakauer Turm Verein organisiert.

Karol Szymanowski Trio

Karol Szymanowski – ist einer der bedeutendsten, vielfach ausgezeichnten polnischen Vibrafonisten. Seine rege Konzerttätigkeit umfasst nicht nur das Feld des Jazz, sondern auch die Zusammenarbeit mit Blues - und Volksmusik-Bands.

Dank der von ihm erfundenen Sechsschlägeltechnik und eines speziell für Ihn gebauten Vibrafons, welches einen Marimba Bass Teil integriert hat, ist er im Stande komplett neue Sounds zu kreieren.
Der Schlagzeuger Piotr Biskupski ist wie Szymanowski Professor an der Musikhochschule in Bydgosz und organisiert u.a. verschiedene bekannte Percussion Festivals in Polen.
Komplettiert wird das Trio durch den vielbeschäftigten Bassisten Grzegorz Nadolny.

Karol Szymanowski - Vibraphon
Piotr Biskupski - Schlagzeug
Grzegorz Nadolny - Contrabass

Karten Krakauer Haus : http://www.krakauer-turm.de

Eintritt: 12€ / 8€

Förderverein Krakauer Turm e.V.
Hintere Insel Schütt 34
90403 Nürnberg
http://www.krakauer-turm.de

20:00 E-Werk Erlangen

David Soyza Quartett

David Soyza am Vibraphon holt sich für seine neue Band Michael Schumacher an der Gitarre, Stephan Goldbach am Bass und Florian Fischer am Schlagzeug mit ins Boot. Die Quartett Besetzung mit zwei Harmonie-Instrumenten wird durch die facettenreiche Stückauswahl unterstützt. Beide Instrumente können gleichermaßen in eine Begleiter- und Solistenrolle schlüpfen aber auch zu einem einzelnen Klang verschmelzen. Bass und Schlagzeug komplettieren diese melodische und harmonische Vielfalt mit energetischen Grooves. Das risikoreiche und intuitive Zusammenspiel der vier Nürnberger Jazzmusiker gibt dem ganzen noch eine ganz persönliche Note. Inspiriert von Stilprägenden Heros wie Gary Burton, John Scofield, Bobby Hutcherson und Pet Metheny bettet David Soyza seine eigenen Kompositionen und Arrangements in diesen transparenten Bandsound ein.

David Soyza - vibrafon
Michael Schumacher - Gitarre
Stephan Goldbach - Bass
Florian Fischer - Schlagzeug

E-Werk Erlangen
Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen
https://www.e-werk.de/

Eintritt frei

01.02.2019 20:00 Klangraum organisiert von Kulturamt Stadt Neumarkt

Gypsy Vibes“ – Joscho Stephan Trio feat. Matthias Strucken

Die gemeinsame CD von Joscho Stephan (Gitarre) und Matthias Strucken (Vibraphon) orientiert sich musikalisch an dem Großmeister des „Gypsy Swing“, dem Gitarristen Django Reinhardt, sowie dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson. Natürlich fragt man sich, ob man die Stile dieser beiden herausragenden Jazzlegenden ohne weiteres miteinander verbinden kann. Die Antwort hierauf hat Jackson´s Modern Jazz Quartet bereits in den 50er Jahren gegeben. Mit „Django“ brachte „Bags“, so Milts Spitzname, eine Hommage an Reinhardt auf den Plattenmarkt. Und „Django“ gilt mittlerweile als beliebter Jazz Standard.

Der musikalischen Herausforderung, die verschiedenen Stile zu verbinden, nehmen sich zwei junge “Altmeister” an: Joscho Stephan, einer der bekanntesten Gypsy Swing Gitarristen der neuen Zeit, und Matthias Strucken, einer der angesagtesten deutschen Jazz-Vibraphonisten, bieten mit „Django meets Bags“ allen Musik-Enthusiasten und Entdeckern einen spannenden und einzigartigen Austausch von Swing- und Jazz-Klassikern.

Matthias Strucken - Vibraphon
Joscho Stephan - Sologitarre
Günter Stephan - Rhythmusgitarre
Max Schaaf - Kontrabass

Veranstaltungsort:
Gewölbekeller der Residenz
Residenzplatz 7
92318 Neumarkt
https://www.neumarkt-ticket.de

02.02.2019 19:00 - Abschlusskonzert Unit Records Labelnight

Jorge Rossy Rebop - Martha Cafe Nürnberg

REBOP ist eine wahrhaftig internationale Band, deren Mitglieder aus England, Deutschland und Spanien stammen. Das Quartett aus Jorge Rossy (Brad Mehldau Trio, Steve Swallow, Lee Konitz) und drei Rising Stars der Europäischen Jazzszene betrachtet sich als ein Kollektiv, bei dem alle Musiker gleichermaßen in den kreativen Prozess integriert sind. So befinden sich Kompositionen aller fünf Bandmitglieder auf der Debüt-CD „Introducing Rebop“. Die 2017 gegründete Band tourte bereits in England (u.a. Ronnie Scotts), Spanien und Deutschland.

Jorge Rossy (Barcelona) – Vibraphon
Sam Braysher (London) – Altsax,
Tilman Oberbeck (Hamburg) – Bass
Phelan Burgoyne (London) - Drums

Karten - 12€

Martha – Café, Begegnung und Kultur
Trägerverein: Alle wirken zusammen e.V.
Marthastraße 35
90482 Nürnberg
http://marthacafe.de

Weitere Infos

Veranstalter:
Vibraphonissimo Verein e.V.
Gebersdorferstr. 287
90449 Nürnberg
http://www.vibraphonissimo.de/
http://izabella-effenberg.com/

Einen Kommentar schreiben

Zurück