Vibraphonissimo 2020 - Das Festival von Izabella Effenberg in Nürnberg

19.01.2020–07.02.2020

Vibraphonissimo 2020
Vibraphonissimo 2020

Das Festival von Izabella Effenberg (Kulturpreisträgerin der Stadt Nürnberg 2018), Prof.Radek Szarek (Hochschule für Musik Nürnberg) und dem Vibraphonissimo e.V. in Nürnberg.

Das Vibraphon ist ein sehr spezielles Instrument, welches sowohl im Jazz als auch in der Klassik nur selten zum Einsatz kommt. Jedoch findet das Schlaginstrument schnell Anklang beim Publikum. "Vibraphonissimo" gibt dem Instrument und den Vibraphonisten ein Podium, welches es in Europa in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Nach dem Erfolg der bisherigen Festivals konnte Vibraphonissimo e.V. das Konzept weiter entwickeln und dem Publikum den Facettenreichtum und die Klangvielfalt des Instruments näherbringen.

Neben dem Vibrafon rücken die Veranstalter auch verstärkt andere Instrumente der Schlagwerk- und Percussionfamilie in den Focus. Vor allem das Konzert im Neuen Museum repräsentiert den Reichtum und die Farbigkeit dieser Instrumente.

Das Festival hat sich durch die letzten Jahre zu einer lebendigen Plattform des Austausches zwischen regionalen und internationalen Künstlern entwickelt. Vibraphonissimo e.V. hat das große Glück erfahrene und renommierte Kooperationspartner an der Seite zu haben die einen wichtigen Teil des Netzwerkes in der Nürnberger Kulturszene abbilden.

Das Festival startet am 19.1. mit der polnischem Jazz Band Fourth Floor im Jungen Theater in Forchheim. Weiter geht es nach Schwabach wo es am 23.1. im Stadtmuseum ein Doppelkonzert geben wird. Der erste Teil wird von dem klassischen Percussionisten und Schlagzeuger Can Ünlüsoy, aus der Türkei, bestritten und der zweite vom Acoustic Vibes Trio um den chilenischen Vibraphonisten Carlos Vera Larrucea. Einen Tag später, am 24.1. im Kulturforum Fürth, spielt der in den USA lebende Vibraphonist Stefan Bauer im Duo mit dem Flötisten Michael Heupel. Im Neuen Museum in Nürnberg findet am 25.1. das am größten besetzte Konzert des Festivals statt: " Am Anfang war der Rhythmus" mit Kai Strobel (ARD Wettbewerb Preisträger), Prof. Radek Szarek und Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg. Am 26.1. wird im Krakauer Haus in Nürnberg das polnisches Duo Dominik Bukowski/Dominik Kisiel spielen. Zwei Tage später geht weiter ins Jazz Studio Nürnberg wo Volker Heuken mit seinem Quintett sein neues Projekt Shepherd Moon präsentieren wird. Am 31.1. wird erstmalig ein Vibraphonissimo Konzert im Ofenwerk Nürnberg stattfinden. Festivalorganisatorin Izabella Effenberg mit ihren schwedischen Gästen Lars Danielsson und Magnus Öström auftreten. Ein Tag später, am 1.2., spielt das Maetzeen Quartett im Martha Café in Nürnberg

Das letzte Konzert wird von Oli Bott und Anna Carewe am 7.2. im Klangraum in Neumarkt stattfinden.

Die letzte Veranstaltung wird eine Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Mubikin und dem Vibraphonissimo e.V. als Kinder Konzert/Workshop in der Grundschule Eibach in Nürnberg sein.

Das Programm:

19.01.2020 - FOURTH FLOOR

Jan Freicher
Jan Freicher

19.01.2020
17:00 - Junges Theater Forchheim
Fourth Floor (Polen)
Die polnische Band FOURTH FLOOR existiert seit 2006 und besteht neben dem Vibraphonisten Jan Freicher aus dem Bassisten Marcin Grabowski, dem Pianisten Igor Nowicki und dem mittlerweile in Nürnberg zum Professor berufenen Radek Szarek am Schlagzeug.

Die Vier mehrfach preisgekrönten Musiker begeistern mit akustischem Fusion- Sound, der deutliche lateinamerikanische Züge trägt und optimistisch in die Zukunft blicken lässt. Außer bekannten Standards in ausgefallenen Arrangements stehen eigene Kompositionen auf dem Programm.

23.01.20 - Can Ünlüsoy und Carlos Vera Larrucea & Kim Barth - Acoustic Vibe Trio

Can Ünlüsoy
Can Ünlüsoy

23.01.20
20:00 - Stadtmuseum Schwabach
Can Ünlüsoy (Türkei) und Carlos Vera Larrucea & Kim Barth - Acoustic Vibe Trio (Chile/Denmark/DE) Das Vibraphonissimo Festival und das Kulturamt Schwabach laden zum Doppelkonzert in das Stadtmuseum ein.

Den ersten Teil bestreitet der Schlagzeuger Can Ünlüsoy. Als Solist und Orchestermusiker hat er mit vielen renommierten Ensembles gearbeitet. Hier stellt er sich als Solo Künstler an verschiedenen Schlagzeuginstrumenten vor.

Seit 2017 ist er an der Adolph-von-Henselt-Musikschule Schwabach festangestellt.
Im zweiten Teil hören Sie: Carlos Vera Larrucea & Kim Barth - Acoustic Vibe Trio.

Mit Carlos Vera Larrucea und Kim Barth treffen sich zwei musikalische Schwergewichte. Nachdem die beiden bereits mehrfach in symphonischen Projekten zusammengearbeitet haben, wählen sie mit ihrem Acoustic Vibe Trio gemeinsam mit dem Jazzbassisten Sven Faller ein akustisches, kammermusikalisches Format, in dem sich jeder ungefiltert, solistisch als Jazzmusiker mit lateinamerikanischen Wurzeln einbringen kann. Reine Spielfreude garantiert...

24.01.2020 - Stefan Bauer- Michael Heupel Duo

Stefan Bauer- Michael Heupel Duo
Stefan Bauer- Michael Heupel Duo. Foto: Kurt Rade

24.01.2020
20:00 - Kulturforum Fürth
Stefan Bauer- Michael Heupel Duo (USA/DE) mit dem BR Mitschnitt

Das Duo als kleinste kommunikative und intime Besetzung stellt für Stefan Bauer und Michael Heupel eine besondere Herausforderung dar. Beide Musiker haben die Welt bereist und Eindrücke verschiedener Kulturen in ihre Spielweise und ihr „musikalisches Denken“ einfliessen lassen.

Flöte und Marimba haben ihr traditionelles Pendant in vielen Ländern Afrikas, wo die verschiedensten Flöten, sowie die 'Ahnen’ der Marimba in Form von Balafonen und diversen Schlitztrommeln vorkommen. Bei einer grossen Afrika-Tournee im Auftrag des Goetheinstitutes wurde so die Brücke zum Publikum schon allein durch die Instrumentierung geschlagen. Vor allem solche Erfahrungen haben Bauer und Heupel in ihrer Ansicht bestärkt, dass Musik keine Grenzen kennt. Improvisation steht für beide im Vordergrund: als Basis dienen Bauers Kompositionen und Heupels Improvisationsvorlagen.

25.01.2020 - Kai Strobel, Prof. Radek Szarek und Nürnberger Percussion Ensemble

Kai Strobel
Kai Strobel, Foto: Daniel Delang

25.01.2020
20:00 Neues Museum Nürnberg
„Am Anfang war Rhythmus“ Kai Strobel 1. Preisträger des ARD, Prof. Radek Szarek und Nürnberger Percussion Ensemble

Für das Highlight des Festivals Vibraphonissimo lädt das Nürnberger Percussion Ensemble unter der Leitung von Radek Szarek einen der vielseitigsten und vielversprechendsten Schlagwerker der jungen Generation ein: Kai Strobel, 1. Preisträger des 68. Int. ARD Musik-Wettbewerbs 2019 Neben seiner solistischen Laufbahn, für die er unter anderem mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Orchester der Staatskapelle St. Petersburg auftrat, lotet er auch die Möglichkeiten des Schlagwerks in zahlreichen Kammermusik-Formationen aus. Den ersten Teil des Konzertabends bestreiten auch in diesem Jahr das Nürnberger Percussion Ensemble und Radek Szarek.

Das Publikum darf sich auf ein faszinierendes Klangerlebnis freuen und es wird wieder der Reichtum der Percussion-, Mallets-, Schlagwerk- Instrumente zu bewundern sein!

26.01.2020 - Dominik Bukowski / Dominik Kiesiel Duo

Dominik Bukowski / Dominik Kiesel Duo
Dominik Bukowski / Dominik Kiesel Duo

26.01.2020
19:00 Krakauer Haus Nürnberg
Dominik Bukowski / Dominik Kiesiel Duo (Polen)

Zwei anerkannte Musiker der jungen und mittleren Generation polnischer Jazzmusiker beschlossen, ihre musikalischen Erfahrungen zu kombinieren und schufen ein Duo voller musikalischer Farben und künstlerischer Freiheit. Sie sind wie ein Organismus, in dem sich beide Musiker gegenseitig inspirieren und nach neuen gemeinsamen musikalischen Räumen suchen. Das Duo spielt ein originelles Programm, das von verschiedenen Musikgenres inspiriert ist. Dominik Bukowski wurde 2018 von der Zeitschrift Jazz Forum als bester Vibraphonist Polens ausgezeichnet.

Dominik Kisiel ist Dozent an der Musikakademie in Danzig. 2019 wurde er für den Musikpreis "Fryderyki" in der Kategorie "Debüt des Jahres" nominiert.

28.01.2020 - Volker Heuken - Shepherd Moon

Volker Heuken
Volker Heuken, Foto: Lukas Diller

28.01.2020
20:00 - JazzStudio Nürnberg
Volker Heuken - Shepherd Moon

Mit aussergewöhnlicher Klanggestalt und hochmoderner Ensemblekultur erforscht Volker Heukens neues Quintett galaktische Sphären. Die bizarren Schäfermonde des Saturn bieten die Triebkräfte der vielgestaltigen und fein balancierten Musik von Volker Heukens Suite "Shepherd Moon". Peter Fuldas Suite "The Eclipse" wagt dagegen einen Blick auf Syzygien und Blutmonde. Beide Werke entlocken der Besetzung mit drei Harmonieinstrumenten unerhörte und vielschichtige Klangwelten.

31.01.2020 - Effenberg – Danielsson – Öström

Effenberg – Danielsson – Öström
Effenberg – Danielsson – Öström, Foto: MBuksa

31.01.2020
20:00 - Jazz im Ofenwerk Nürnberg
EffenbergDanielssonÖström (PL - Schweden) mit dem BR Mitschnitt

Zur 7. Ausgabe von Vibraphonissimo, dem Vibraphonfestival der Metropolregion Nürnberg, tritt unter dem Motto „Jazz im Ofenwerk meets Vibraphonissimo“ am 31.01.20 im Ofenwerk im Nürnberger Norden ein Jazztrio mit Stars des modernen europäischen Jazz auf.

Mit Izabella Effenberg, Kulturpreisträgerin der Stadt Nürnberg, am Vibraphon und der Array Mbira, spielen zwei der einflussreichsten Jazzmusiker Europas spielen: Lars Danielsson am Bass und Magnus Öström am Schlagzeug. Die Musik kombiniert kraftvolle Rhythmen mit lyrische Melodien. Es ist buchstäblich ein Improvisationsaustausch zwischen den drei Musikern, eine Art Gespräch durch ihre Instrumente.

01.02.2020 - Maetzeen Quartett

Maetzeen Quartett
Maetzeen Quartett

01.02.2020
19:30 - Martha Café Nürnberg
Maetzeen Quartett

In der Besetzung mit Vibraphon, Tenorsaxophon, Kontrabass und Schlagzeug präsentieren die vier Studenten der Nürnberger Musikhochschule (Matthias Hohmann, Martin Köhrer, Felipe Andrade und Paul Ettl) ihr neues Projekt. Das Jazzquartett experimentiert vornehmlich mit Kompositionen aus eigener Feder. Das musikalische Material der Eigenkompositionen orientiert sich an skandinavischer Folkmusik und neo-klassizistischer Harmonik, stets eingerahmt im omnipräsenten Jazz-Gewand.

07.02.2020 - Anna Carewe & Oli Bott Duo

Anna Carewe & Oli Bott
Anna Carewe & Oli Bott, Foto: David Beecroft

07.02.2020
20:00 - Klangraum Neumarkt
Anna Carewe & Oli Bott Duo: Zeitreisen

Anna Carewe und Oli Bott spielen Musik ohne Grenzen: Ernste Musik, Unterhaltende Musik, Alte Musik, Neue Musik, Kompositionen & Improvisationen. Sie lassen die Grenzen zwischen den Genres und Epochen verschwinden und verführen das Publikum, neue Klänge zu genießen und bekannte Klänge neu zu erfahren.

Das Duo spielte schon auf Festivals wie dem Beethovenfest Bonn, dem Musikfest Stuttgart und in Konzerthäusern wie Philharmonie Berlin und Concertgebouw Amsterdam.

2019 veröffentlichten sie Ihre erste CD "Timescapes" bei GLM Music.

11.02.2020 - Konzert/Workshop

11.02.2020
Konzert/Workshop für Kinder in der Grundschule Eibach in Nürnberg.

Veranstalter:

Vibraphonissimo Verein e.V.
Gebersdorferstr. 287
90449 Nürnberg

https://www.vibraphonissimo.de/

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 3.

Zurück