"Original Excentric Band"

(Kommentare: 0)

JUBILÄUM Vor 90 Jahren kommt eine Aufnahme der "Original Excentric Band" heraus

MÜNCHEN. Es ist nicht allzu viel, was wir über die Platte wissen, die den Jazz nach Deutschland brachte. Nur, dass vor 90 Jahren, genau am 15. Januar 1920, die in Berlin ansässige Plattenfirma Homokord eine Aufnahme der "Original Excentric Band" veröffentlichte, auf der Posaune, Trompete, Alt- und Tenor-Saxophon, ein Piano, ein Banjo, eine Tuba und Schlagzeug zu hören waren. Und wir wissen, dass der Chef der Band F. Groundzell war, dessen Vorname aber genauso in Vergessenheit geraten ist wie die Namen der Bandmitglieder. Es war das erste und letzte Mal, dass die "Original Excentric Band" von sich hören ließ - was nicht weiter überrascht, denn das, was sie ablieferte, war nach heutigen Maßstäben grottenschlecht. Der Klassiker "Tiger Rag" war jedenfalls kaum zu erkennen, es klang eher wie eine eigenwillige Interpretation des Radetzky-Marsches.

Weiterlesen...

Zurück