Jazz News

Norah Jones - Live At Ronnie Scott's Jazz Club 2017

Norah Jones - Live At Ronnie Scott's Jazz Club 2017

Gleich vier ausverkaufte Konzerte spielte Norah Jones im vergangenen Herbst im legendären Londoner Jazzclub Ronnie Scott’s – jetzt kommt der Konzertfilm zu den einzigartig intimen Shows: „Live at Ronnie Scott’s“ ist am 15. Juni als DVD, Blu-ray und Download veröffentlicht.

Artikel lesen

Floriano Inacio Jr. - Paulistano

Floriano Inacio Jr. - Paulistano

Der brasilianische Pianist Floriano Inacio Jr. entwickelt Kompositionen, die auf einer Fusion aus Jazz und traditioneller brasilianischer Musik aufbauen. Seine Musik ist von einer energiereichen Frische, inspiriert durch unterschiedliche Einflüsse wie Samba und andere Rhythmen. 

Artikel lesen

Harold Lopez-Nussa - Un Dia Cualquiera

Harold Lopez-Nussa - Un Dia Cualquiera

Der junge Kubaner Harold López-Nussa ist ein begnadeter Pianist, der mit seinen immensen Fähigkeiten anspruchsvollen Post-Bop und kubanische und afro-lateinische Rhythmen spielt.

Artikel lesen

Curly Strings - Hoolima

Curly Strings - Hoolima

Kleines Land mit breiter musikalischer Palette: In Estland gibt es zwischen den Polen Arvo Pärt und den Festivals mit Massenchören eine Menge Spielraum für ungewöhnliche Klänge. Folk, der dort bei der Jugend den Stellenwert von Pop hat, wird gerade rundum erneuert – und mit dem Quartett Curly Strings gar mit einer ordentlichen Prise Bluegrass gewürzt. Die Frau und drei Männer sind eine der überraschendsten Facetten der neuen Sounds im Baltenstaat.

Artikel lesen

Wolfgang Lackerschmid - Lake Geneva

Wolfgang Lackerschmid - Lake Geneva

Dieses Album ist eine einmalige musikalische Dokumentation aus dem Sommer des Jahres 1995. Mit Wolfgang Lackerschmid, Chuck Loeb, John Lee und Marilyn Mazur trafen vier stilbildende Jazz-Charaktere aufeinander, die für diesen unwiederbringlichen Moment eine Musik voller melodischer Ausdruckskraft, pulsierender Leichtigkeit und klanglicher Transparenz kreierten. Trotz der harmonischen Zusammenarbeit kam es danach bedauerlicherweise zu keiner weiteren Begegnung in dieser Formation, und wird es nach dem Tode von Chuck Loeb im vergangenen Jahr auch keine mehr geben können.

Artikel lesen

Marcus Miller - Laid Black

Marcus Miller - Laid Black

Nachdem er für die Aufnahmen seines letzten Albums “Afrodeezia” eine halbe Weltreise unternommen hat, kehrt Marcus Miller mit “Laid Black” wieder in heimische Musikgefilde zurück. Diesmal integriert der Bassist in seine Musik absolut moderne, urbane amerikanische Elemente. 

Artikel lesen

Elbjazz 2018
Elbjazz 2018

ELBJAZZ 2018 - Fotoreportage

Erneuter Besucherrekord beim Elbjazz – trotz Unwetter 21.000 Besucher feierten die 8. Festival-Ausgabe an beiden Elbufern. Mit jeweils 15.000 Besuchern an den beiden Haupttagen des Festivals – insgesamt waren über 21.000 Tages- und 2-Tageskarten verkauft worden – verzeichnete das diesjährige ELBJAZZ einen neuen Rekord und konnte die bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr sogar noch einmal um fast 2.000 Karten steigern.

Artikel lesen

Jam In The Basement - Live Sessions at JazzrockTV in Cologne - LAZAREV PROJECT GROUP

Als Künstler für den zweiten JazzrockTV JAM IN THE BASEMENT konnte der Bonner Gitarrist IGOR LAZAREV gewonnen werden, der mit seinem Trio – der LAZAREV PROJECT GROUP – eine beindruckende Session einspielte.

Artikel lesen

Eddie Daniels - Heart Of Brazil / A tribute to Egberto Gismonti

Eddie Daniels - Heart Of Brazil / A tribute to Egberto Gismonti

Der US-Amerikaner Eddie Daniels ist eine Ikone als Jazz Klarinettist und Saxophonist und veröffentlicht zu Ehren des weltberühmten brasilianischen Komponisten und Multi-Instrumentalisten Egberto Gismonti sein neues Meisterwerk Heart of Brazil. Neben Eddie Daniels sind Pianist Josh Nelson, Bassist Kevin Axt, Schlagzeuger Mauricio Zottarelli, die zusammen ein Trio der Spitzenklasse bilden, sowie die Grammy Award Gewinner des Harlem Quartets Teil dieses Projektes.

Artikel lesen

David Helbock - Tour D'Horizon - From Brubeck To Zawinul

David Helbock ist ein „konsequenter Spurensucher am Puls der Zeit“ und „begnadeter Geschichtenerzähler am Klavier“ (3sat Kulturzeit). Bereits auf seinem ACT-Debüt „Into the Mystic“ hat der Österreicher bekannten Kompositionen einen neuen, persönlichen Stempel aufgedrückt: von Beethoven über Thelonious Monk bis zu John Williams schlug er damals den Bogen rund um Sagen, Mythen und Spirituelles.

Artikel lesen

Michael Wollny & Musiker Wartburg, Foto: ACT / © Siggi Loch
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 4 - Duo, Trio, Quartett und Quintett – mehr geht nicht

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 4 - Duo, Trio, Quartett und Quintett – mehr geht nicht | Teil 4 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Michael Wollny Trio - Foto: ACT / Jörg Steinmetz
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 3 - "Jazzklassisches Trio" und "Das klassisches Wind-Orchester aus Norwegen"

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 3 - "Jazzklassisches Trio" und "Das klassisches Wind-Orchester aus Norwegen" | Teil 3 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Michael Wollny - Foto: ACT / Jörg Steinmetz
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - Teil 2 - Solo-Piano und Duo

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Die ersten Akkorde auf dem Flügel setzt Michael Wollny solistisch. New Rising Sun ertönt mit Anklängen an Neuer Musik oder verwandten Genres, irgendwo zwischen Komposition und Improvisation. Der Titel wirkt etwas schwerfällig, ein wenig sperrig in seiner Aussage. Dieses Thema ist wohl mehr eine Hommage an seinen Klavierlehrer Chris Beier, eine „Verneigung“, wie Michael Wollny dann ausführt. | Teil 2 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Die „Location“ war angebracht. Die Philharmonie als Veranstaltungsort für Jazz nutzen zu dürfen ist schon schwierig genug. Diese auch für ein Jazzkonzert komplett gefüllt zu bekommen, ist dem Erfolg des Pianisten zu verdanken, dem dieses „Event“ geschuldet war: Michael Wollny feiert seinen 40-zigsten mit einer musikalischen Rundreise durch 15 Jahre seiner Musik in 3 Stunden. | Teil 1 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Chris Beier - Scarborough Variations - Piano Works XI

Chris Beier - Scarborough Variations - Piano Works XI

Welche Faktoren prägen eine Künstlerpersönlichkeit? Wie entsteht ein Spektrum musikalischen Ausdrucks? Warum klingt ein Musiker so, wie er eben klingt? Sozialisation, Begabung, Ausbildung, Gedankenwelt, Inspirationsquellen – all diese Faktoren machen nicht nur jeden Musiker, sondern letztlich jeden Menschen zu einem Unikat. Doch genau so, wie die Summe unserer Einflüsse und Fähigkeiten, sind es auch unsere Grenzen, die uns prägen, formen und definieren.

Artikel lesen

Soul Basement - Oneness

Soul Basement - Oneness

Seit 1997 verfolgt der Italiener Fabio Puglisi als Gründer von Soul Basement seine Vision. Dabei stand von Anfang an die Liebe zur Musik im Mittelpunkt des Schaffens, die Verbindung verschiedenster Elemente, die sich auch gerne einmal abseits aller Genregrenzen bewegte. Vor allem der Soul der siebziger Jahre hatte es ihm angetan, doch auch der Jazz war ein weiterer Grundstein seiner Kompositionen. 6 Alben sind seitdem erschienen und alle eint die Hingabe, die Leidenschaft am Musizieren.

Artikel lesen

Hans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz

Hans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz

Der TransEuropeExpress nimmt Fahrt auf: im Mai 2018 erscheint die erste CD des Oktetts mit dem Titel „PolyJazz“. Formiert haben sich acht hochkarätige deutsche und französische Musiker, die gemeinsam musikalische und menschliche Grenzen überschreiten. Seite an Seite arbeiten etablierte Größen wie der französische Posaunist Yves Robert mit jungenWilden wie dem deutschen Gitarristen Ronny Graupe und dem Geiger Theo Ceccaldi.

Artikel lesen

Chantal Acda & Bill Frisell - Live At Jazz Middelsheim 2017

Chantal Acda & Bill Frisell - Live At Jazz Middelsheim 2017

Ein Konzert für die Ewigkeit. Die holländische Sängerin im Duett mit dem preisgekrönten Jazzgitarristen. Das Jazz Middelheim ist ein Jazz-inspiriertes Festival, das jährlich im belgischen Antwerpen stattfindet. Austragungsort ist der wunderschöne Den Brandt Park, der mit seinem märchenhaften Schloss eine einzigartige Heimat für das musikalische Können und die Kreativität des Festivals bietet. Dieses nahm 1969 seine Anfänge.

Artikel lesen

Joshua Redman (feat. Ron Miles, Scott Cooley & Brian Blade) - Still Dreaming

Joshua Redman (feat. Ron Miles, Scott Cooley & Brian Blade) - Still Dreaming

Nostalgie ist nicht unbedingt das, was der Jazz braucht. Wenn sich der Blick in die Vergangenheit allerdings mit dem Bedürfnis verknüpft, ihr durch Persönlichkeit Gegenwart abzutrotzen, ist das etwas anderes. Dann wird aus der Erinnerung ein Projekt wie „Still Dreaming“, das Vater und Sohn, Vorbild und Wirkung, Idee und Perspektive verbindet. Denn für das Album stand ein Quartett Pate, das 1977 mit dem Album „Old And New Dreams“ den Aufbruchsgeist der frühen Sechziger mit dem Formbedürfnis der Siebziger verband.

Artikel lesen

Esbjörn Svensson Trio e.s.t. - e.s.t. live in London

Esbjörn Svensson Trio e.s.t. - e.s.t. live in London

Man kann es als Phänomen bezeichnen: Auch zehn Jahre, nachdem er die irdische Bühne verließ, übt Esbjörn Svensson (1964 - 2008) eine große Faszination und Strahlkraft aus. Die Musik, die er und seine kongenialen Partner Dan Berglund und Magnus Öström im Esbjörn Svensson Trio – kurz: e.s.t. – hinterließen, läuft immer noch regelmäßig in Radios, auf Streamingportalen und in heimischen CD-Playern. Eine ganze Generation von Fans und Musikern wärmt sich unvermindert am kreativen Feuer, das die drei Schweden einst entfachten.

Artikel lesen

Inwardness - Space Jazz

Inwardness - Space Jazz

Man kann durchaus von einer Schicksalsfügung sprechen, als sich die Musiker von Inwardness bei einem Konzert in Marokko begegnen. Ein Jahr später treffen sie sich im Süden Frankreichs erneut und schotten sich Monate lang von allen Verpflichtungen ab. Hier übt man mit verbundenen Augen, in der freien Natur oder mitten in der Stadt. Und findet sich dabei als Mensch und Musiker.

Artikel lesen

Brad Mehldau Trio - Seymour Reads The Constitution!

Brad Mehldau Trio - Seymour Reads The Constitution!

Natürlich besitzt der Jazz eine politische Dimension, weil sich die Musikform reaktionären Strömungen im besten Fall unerbittlich widersetzt. Mit den Mandaten zu Fortschritt und freiem Ausdruck. Der amerikanische Pianist Brad Mehldau galt in diesem Kontext nie als Radikaler. Und doch folgte er während seiner beeindruckenden Karriere immer der Maxime, nach der Fortschritt ohne Abweichung von der Norm nicht möglich ist. Sein Fortschritt als Instrumentalist ist hinlänglich dokumentiert.

Artikel lesen

Paolo Fresu Devil Quartet - Carpe Diem

Paolo Fresu Devil Quartet - Carpe Diem

Dieser neue Tonträger des Devil Quartett von Paolo Fresu mit dem Titel „Carpe Diem“ ist im Mai 2018 bei dem bekannten Jazz-Label Tǔk Music veröffentlicht. Paolo Fresu hat dieses Musik-Label 2010 gegründet. Das Album, ausschließlich akustisch, wurde im Januar 2017 dank der meisterhaften Arbeit von Stefano Amerio im Aufnahmestudio Artesuono von Cavallicco in der Provinz Udine im Friaul aufgenommen. Die Aufnahme ist im heute bekannten Hi-Res-Format, das den Qualitätsstandard der üblichen digitalen Aufnahmetechniken der CDs deutlich verbessert.

Artikel lesen

Goran Kajfeš Subtropic Arkestra - The Reason Why Vol. 3

Goran Kajfeš Subtropic Arkestra - The Reason Why Vol. 3

Als Goran Kajfeš 2013 mit seinem Subtropic Arkestra The Reason Why Vol. 1 vorlegte, war sich die Fachwelt einig, dass den Schweden mit diesem Album ein wahrhaft großer Wurf gelungen ist. Sämtliche Rezensenten bejubelten das Werk, und alle hofften sie, dass schon bald eine Fortsetzung des Geniestreichs folgen würde. Jetzt, nach der genialen zweiten Folge, erscheint nun das dritte und letzte Album der The Reason Why-Trilogie.

Artikel lesen

Franco Ambrosetti - Zwei Karrieren - ein Klang

Autobiografie. Franco Ambrosetti ist ein Grandseigneur des europäischen Jazz. Seine Spielweise wird als "frech und doch so elegant, so altersweise und doch so jugendlich, so klar und doch so ungebunden" (SRF) beschrieben. Schon von Beginn an sind die Sparringspartner des Trompeters und Flügelhornisten Franco Ambrosetti die ganz Großen der Szene. Namen wie Kenny Clarke, Cannonball Adderley, Dexter Gordon, Phil Woods, Michael Brecker, Steve Coleman, John Scofield, Greg Osby, Geri Allen, Kenny Barron und viele mehr schmücken seinen musikalischen Lebenslauf.

Artikel lesen

Logo der Union Deutscher Jazzmusiker e.V.

Jazzmusiker sehen „Echo Jazz“-Neustart als Chance

Berlin, 14.05.2018 | Nach der Absage des diesjährigen „Echo Jazz“ sieht die Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ) in einem Neustart des Preises eine große Chance. „Auch, wenn die derzeitige Diskussion um den Echo nur wenig mit dem durch eine Jury vergebenen „Echo Jazz“ zu tun hat, so stand auch die Jazzversion des Preises in den vergangenen Jahren wiederholt in der Kritik“, so Nikolaus Neuser, Vorsitzender der Union Deutscher Jazzmusiker.

Artikel lesen

Reis Demuth Wiltgen - Once In A Blue Moon

Reis Demuth Wiltgen - Once In A Blue Moon

Pianist Michel Reis, Bassist Marc Demuth und Schlagzeuger Paul Wiltgen sind einige der angesagtesten Luxemburger Jazz Musiker. Das nicht nur in der Namensgebung gleichberechtigte Trio existiert bereits seit den Schulzeiten 1998 und arbeitet mit einer kurzen Unterbrechung bis heute zusammen. Drei Ausnahmetalente an ihren Instrumenten suchten und fanden im Laufe der Jahre die Zwischenräume neben den zahlreichen Klischees und Traditionen. Dort bewegen sich eingängige Themen, ansteckender Groove und vielschichtige Rhythmen wie in einem Mobile. Niemand dominiert den anderen.

Artikel lesen

Nigel Kennedy - Kennedy meets Gershwin

Nigel Kennedy - Kennedy meets Gershwin

Rhapsody in Blau und Bordeaux: Nigel Kennedy trifft George Gershwin. Mit 13 jammte er schon mit der Jazzgeigen-Größe Stéphane Grappelli, als Meisterschüler von Yehudi Menuhin erspielte er sich Weltgeltung als Brahms-, Elgar- und Beethoven-Interpret. Dass er 1989 im Punker-Outfit mit Vivaldis Vier Jahreszeiten das erfolgreichste Klassik-Album überhaupt herausbrachte, war für ihn ein Ansporn für immer neue Grenzüberschreitungen und Entdeckungen.

Artikel lesen

Franco Ambrosetti
Franco Ambrosetti

Franco Ambrosetti Konzert in Hamburg, Fabrik der Künste am 10.05.2018

Der Jazz und die Großstadt – hier die Kunstform, da der Lebensraum, in dem diese Kunstform blüht. Bei Marcello Togni wird beides zur "Songcity". Wenn Fotografie und Jazz im Rahmen der Ausstellung "Urban Moments" in der Fabrik der Künste in Hamburg aufeinandertreffen, dann ist das eine Familienangelegenheit. Franco Ambrosetti ist der Stiefvater von Marcello Togni. (Sarah Seidel)

Artikel lesen

Wolfgang Lackerschmid & The Brazilian Trio - Studio Konzert

Wolfgang Lackerschmid & The Brazilian Trio - Studio Konzert

LIMITED EDITION. Im Schlauchalbum mit vielen technischen Details und Fotos vom Konzert. Livemitschnitt des Konzertes vom 21. Juni 2017. Aufgenommen von Tonmeister Johannes Wohlleben im atmosphärischen Studiosaal der Bauerstudios Ludwigsburg.

Artikel lesen