Jazz News

Soho After Dark-London'S 50s

"Soho After Dark" ist eine Sammlung von Modern Jazz aus der Londerner Szene der 50er. In Locations wie The Fabulous Flamingo, The (Original) Marquee Club, Ronnie Scott's, The 100 Club, Studio 51, Club Eleven, Club Dankworth, The Florida, The Downbeat, Club Basie oder The Establishment wurde East Coast Hard Bop, Cu-Bop und West Coast Cool mit einem lokalen musikalischen Aktzent geboten.

Cosmic Groove Orchestra

Das Cosmic Groove Orchestra speist seine Musik aus einer äußerst reichhaltigen musikalischen Welt, die sich aus verschiedensten Elementen zusammensetzt: Spiritual Jazz der 60er Jahre, modaler Jazz, Free Jazz, zeitgenössische E-Musik und nicht zuletzt auch Popmusik. Die Verwendung der Harfe, ein im Jazz äußerst selten gehörtes Instrument, macht einen wichtigen Bestandteil des einzigartigen Sounds aus.

Stefanie Heinzmann in Montreux

Ihr erster Auftritt in Montreux – anlässlich der Geburtstagsfeier für Quincy Jones – begeisterte das Publikum. Der enthusiastische Claude Nobs versprach ein baldiges Wiedersehen.Dieses Jahr ist es soweit: Die Swiss Army Big Band kehrt nach Montreux zurück – mit einem Konzertabend ganz im Zeichen der Big Bands.

Neil Cowley Trio

Das britisch-neuseeländische Jazz-Trio um den Pianisten Neil Cowley hat Ende Mai sein drittes Album "Radio Silence" veröffentlicht. Momentan gilt das Trio eine der angesagtesten Jazz Trios Großbritanniens und tourt derzeit mit dem aktuellen Album durch Deutschland.

Lyambiko Something Like Reality

Lyambiko und ihre Formation präsentieren Eigenkompositionen und außergewöhnliche Interpretationen. Das siebte Album der Sängerin erscheint rechtzeitig zu ihrem zehnjährigen Bühnenjubiläum und bietet 13 Songs, die sie mit ihrer Band erstmals nicht live im Vorfeld, sondern heimlich »im stillen Kämmerlein« getestet hat.

Ein eindrucksvoller Gitarrist

Die Lockerheit und Selbstverständlichkeit mit welcher Allen Hinds sein Gebräu aus Jazz, Blues, Country und Rock mischt, ist einfach grandios. Darüber hinaus hat Allen einen Sound, für den andere Gitarristen killen würden. Mit von der Partie sind Jimmy Earl, Jimmy Johnson, Jeff Babko, Jimmy Haslip, Will Kennedy, Randy Crawford u. a.

Live-Aufnahmen von Barbara Dennerlein

Faszinierende Live-Aufnahmen auf der 25. CD von Barbara Dennerlein, die ihr 35-jähriges Jubiläum als Jazzorganistin und Komponistin feiert. Durch ihre brillante Spieltechnik kreierte Barbara Dennerlein einen innovativen und unverwechselbaren Stil und kann mit Recht für sich in Anspruch nehmen, die eigentliche Wegbereiterin der heutigen Orgel-Renaissance im Jazz zu sein.

Ensemble des Jahres National - Tingvall Trio

ECHO Jazz verleihung 2010 Ensemble des Jahres national - Tingvall Trio - Vattensaga, Skip Records Für die Kompositionen verantwortlich ist Martin Tingvall (u. a. auch Komponist für Udo Lindenberg). Auf »Vattensaga« (dt. »Wassersage«) hat der Schwede 13 neue Perlen mit seinen Hamburger Mitstreitern, dem gebürtigen Kubaner Omar Rodriguez Calvo (Kontrabass) und Jürgen Spiegel (Schlagzeug) erarbeitet. Geschichten rund um das Grundelement Wasser, seine Kraft, Magie und seinen Zauber bestimmen die fast filmisch angelegten Kompositionen.

German Jazz Trophy

Der französische Pianist, Komponist und Arrangeur Jacques Loussier erhält die German Jazz Trophy "A Life for Jazz" 2010. Der mit seinen Aufnahmen "Play Bach" bekannt gewordene Musiker ist der zehnte Preisträger der German Jazz Trophy, die gemeinsam von der Sparda-Bank Baden-Württemberg, der Jazzzeitung und der Kulturgesellschaft Musik+Wort e.V. für das Lebenswerk eines Künstlers vergeben wird.

Ketil Björnstad Remembrance

Ein neuer, instrumentaler Kammerjazz des Nordens: eindringlich, getragen und von großer lyrischer Strahlkraft und Tiefe. Ob als Bestseller-Autor oder Pianist und Musiker – Ketil Bjørnstad, Norwegens Meister der eleganten Melancholie, begeistert seit fast 40 Jahren mit einem außergewöhnlichen Potential an künstlerischer Schaffenskraft.

Martin Ehlers Feel The Light

2010 erscheint Feel The Light, wieder bei dem kleinen, sehr engagierten Label NRW Records. Die Titel reflektieren das Licht in der Erinnerung an persönliche Erlebnisse. Die Geburt von Tochter Alva, sonnenblonder Lockenkopf. Die Oberschattende Trauer um die Mutter. Wanderungen im Dämmerlicht am Dubai-Creek. Ein Konzert unter dem tief gehängten Sternenhimmel in den mallorquinischen Bergen. Die nächtliche Eibe mäandernden