Jason Moran

Jason Moran, Foto: Hans Peter Schaefer
Jason Moran, Foto: Hans Peter Schaefer

Biographie

Jason Moran (* 21. Januar 1975 in Houston, USA) ist ein US-Amerikanischer  Jazz-Pianist.

Jason Moran schloss 1993 sein Musikstudium an der Houston Highschool for Performance & Visuell Arts ab. Vorbilder Morans sind Thelonious Monk, Andrew Hill und Don Pullen. Er spielte längere Zeit in der Band von Greg Osby Klavier und trat 1999 mit seinem Album „Soundtrack To Human Motian“ hervor. In den Jahren 2003 und 2004 erhielt Moran in der Kritikerumfrage des amerikanischen Jazzmagazins Downbeat die Auszeichnung „Bester Nachwuchskünstler“ in drei Kategorien.

Seit dem Album "Facing Left" hat er mit Taurus Mateen (Bass) und Nasheet Waits (Schlagzeug), mit denen Jason Moran schon auf dem kurz zuvor erschienenen Blue Note Allstar Projekt "New Directions" gespielt hatte, eine Stammbegleitformation mit dem Namen "The Bandwagon". Marvin Sewell (Gitarre), zuvor sechs Jahr bei Cassandra Wilson und zuletzt ihr musikalischer Direktor, komplettiert die Band seit dem Album "Same Mother".

Seine klassische Ausbildung und der daraus entstandene Zugang zum Klavier spielt für seine musikalische Praxis eine erhebliche Rolle. Jason Morans Stil gilt als sehr konzentriert und offen für viele musikalische Einflüsse und Sichtweisen.

Jason Moran lebt und arbeitet in New York.

Ausgewählte Diskographie

  • Soundtrack To Human Motia, 1999
  • Facing Lef, 2000
  • Black Star, 2001
  • Modernisti, 2002
  • The Bandwago, 2003
  • Same Mothe, 2005
  • Artist in Residence, 2006
  • Ten, 2010

Links

Jason Moran Internetseite:
http://www.jasonmoran.com/

Diese Artikel über Jason Moran wurde veröffentlicht unter GNU Free Documentation License
Quelle: Wikipedia

Einen Kommentar schreiben