MØW - W jednym pokoju

MØW - W jednyym pokoju

MØW
W jednym pokoju

Erscheinungstermin: 26.11.2021
Label: V-Records, 2021

Download & Streaming

Ania Bratek - voc
Aga Derlak - p, hammond, voc
Mateusz Szewczyk - b
Adam Wajdzik - dr

Guest:
Tomasz harry Waldowski - perc, voc (5)
Mateusz Szewczyk - b. voc.
Basia Derlak - rap
Bogdan Holownia - p

MØW besteht aus vier Persönlichkeiten und vier musikalischen Elementen, angeführt von Ania Bratek. Es genügt zu sagen, dass Aga Derlak am Klavier, Mateusz Szewczyk am Bass und Adam Wajdzik am Schlagzeug eine echte Crème de la Crème der jungen Jazzszene sind. Ania steuert dieses Schiff so, dass die Botschaft in Richtung Authentizität, Zärtlichkeit und Tiefe fließt und musikalisch Pop mit Jazz vermischt.

Ende November 2021 wurde das zweite Album von MØW mit dem "Titel W jednym pokoju" (In One Room) von V-Records veröffentlicht. Dieses Album entstand in Zusammenarbeit mit dem großartigen Musikproduzenten Tomasz Harry Waldowski, bekannt durch seine Arbeit mit Skubas, Lemon oder Renata Przemyk. Aufgenommen in einem fantastischen Studio in der Nähe von Łódź - TONN Studio.

Diese Aufnahmen sind voller außergewöhnlicher Nuancen, die manchmal fast perfekt sind. Da es sich um echte Jazz-Darbietungen handelt, ist nicht nur die Sängerin oder der Sänger wichtig, sondern auch ihre oder seine Partner, die einen großen Einfluss auf den Klang des Ganzen haben. Die Stimmung, die nicht nur durch den Sänger, sondern durch die gesamte, sehr gut harmonierende Band erzeugt wird, ist ebenfalls von großer Bedeutung.

Ania Bratek schreibt und singt auf Polnisch, was die Wahrnehmung durch einen Zuhörer, der diese Sprache nicht versteht, nicht einschränkt. In den polnischen Texten hört man die Liebe zum Detail, zu jedem schwer auszusprechenden Laut, gleichzeitig ist es sehr individuell und originell gesungen und gespielt. Die Melodien und Phrasierungen der einzelnen Lieder werden so angepasst und gesungen, dass sich der spezifische Akzent und die Aussprache der polnischen Sprache in das Ganze einfügen, wodurch zusätzliche ästhetische Qualitäten dieser Musik entstehen.

Insgesamt ergibt sich ein Bild eines sehr guten Vokalalbums mit hervorragenden Melodien und überraschenden Arrangementlösungen. Ania Bratek`s brillanter Gesang und ihre Kompositionen sowie die exzellenten Soloparts der Bandmitglieder machen dieses Album zu einem großartigen Werk, auf dem Jazz und Songwriting auf äußerst gelungene Weise aufeinander treffen. Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Jahren selten zu einem Album gegriffen habe, das bei mir so positive Reaktionen hervorgerufen hat.

  1. Nie wiem
  2. O północy
  3. Z daleka
  4. Spojrzenie
  5. Dziennik
  6. O wdzięczności
  7. Tempo
  8. Szerokie serce
  9. Etiuda o samotności
  10. Radosna piosenka
  11. Uciekaj
  12. Etiuda o samotności (Piano version)

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 8?