Gilda Razani

Gilda Razani
Gilda Razani

Biographie

Gilda Razani ,aus Iran stammend, studierte Saxofon an der Musikhochschule Detmold mit dem Abschluss „künstlerische Reifeprüfung“. Auch nahm sie an einem Meisterkurs bei Sigurd Rascher in Berlin  teil .

Gilda Razani spielte im Landesjugendjazzorchester und führte mit und von Karl-Heinz Stockhausen das Werk „Sternenklang“ auf.

Gilda Razani erlernt das Instrument Theremin.

Mit Sub.vision tourte sie durch Italien, Polen Holland, Litauen und Estland und spielte auf vielen Festivals, u.a. auf den Leverkusener Jazztagen, Traumzeitfestival.Juicy beats und dem Jazzkaarfestival .

Seit 2012 existiert die Duo Besetzung : Sub.vision 2 Gilda Razani/Hans Wanning - www.subvision.info

Mit Ihrer Frauenband Hikary tourte sie schon mehrer Male in Italien. So spielten sie in Modena auf dem ersten europäischen Frauenjazzfestival und in Frascati bei ‘Donne in Musical’. www.hikary.de

Mit der Band “The Dorf“ unter Leitung von Jan Klare spielte sie u.a. auf dem Jazzfestival Moers(2011 und 2012), dem Jazzfestival Groningen und in Brüssel auf dem Klarafestival. www.thedorf.net

Mit Trilok Gurtu John Lee und Roy Assaf konzertierte sie auf dem Friedenfestival in Augsburg,mit dem Sicilian Jazzorchestra in Palermo, Italien.

Auch trat sie mit der Helmut Zerlett Band in der Harald Schmidt Show auf und begleitete Max Raabe. Unter der musikalischen Leitung von Paul Wallfisch spielte sie die Dreigroschenoper im Schauspiel Dortmund.

Gilda Razani komponierte die Musik für den Imagefilm Dortmund und wirkte in mehreren Fernseh und Radioproduktionen mit.

Diskographie

Gilda Razani Sampler:

  • Szene Ruhr Sampler, 2011
  • TIMM Sampler, 2011
  • Autumn Leaves Vol 1 - Nightclubrecords, 2006
  • Traumzeitsampler, 2006

Gilda Razani - Transorient Orchestra:

  • Transorient Orchestra – Live 2009, Makro Musikverlag
  • Transorient Orchestra – Karadeniz 2005, yaboa music

Links

Gilda Razani Internetseite:
http://www.gildarazani.de

Einen Kommentar schreiben