Jochen Rueckert

Jochen Rueckert, Foto: Konstantin Kern
Jochen Rueckert, Foto: Konstantin Kern

Biographie

Jochen Rueckert (* 1975 in Köln) ist ein deutscher Jazz-schlagzeuger.

Jochen Rueckert, 1975 in Düren bei Köln geboren, begann im Alter von sechs Jahren Schlagzeug zu spielen. Er studierte von 1993 bis 1995 an der Hochschule für Musik in Köln und zog nach seinem Abschluss im selben Jahr nach Brooklyn, wo er 1998 sein Debütalbum Introduction mit Hayden Chisholm, Ben Monder, Kurt Rosenwinkel, Chris Potter und Johannes Weidenmüller veröffentlichte.

2000 erhielt Jochen Rueckert den Förderpreis für Musik des Landes Nordrhein-Westfalen. Bislang hat er an etwa 80 Alben mitgewirkt und unternahm Tourneen durch Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien. Er arbeitet(e) mit Bands und Musikern wie Marc Copland Trio, Nils Wogram’s Root 70, Kurt Rosenwinkel Group, Mark Turner Band, Sam Yahel Trio, John McNeil/Bill McHenry Quartet and Will Vinson Quartet sowie Chris Cheek, Drew Gress, Jason Seizer, John Abercrombie, Kevin Hays, Madeleine Peyroux, Mark Turner, Thomas Rueckert, Tim Hagans und Sam Yahel.

Neben seiner Tätigkeit als Jazzmusiker arbeitete Jochen Rueckert auch mit Rockbands wie Bonnie Lundy und Seems So Bright sowie auf dem Gebiet der elektronischen Musik mit Marcus Schmickler, Jochen Bohnes und Burnt Friedman zusammen. Er programmiert, mixt und produziert im Electrobereich unter dem Synonym Wolff Parkinson White. Sein Buch „Read the Rueckert-travel observations and pictures of hotel rooms“ ist auf ibooks erhältlich.

Diskographie

Jochen Rueckert - als Leader

Jochen Rueckert - als Sideman

  • Tim Hagans - Alone Together, (Tim Hagans tp, Marc Copland p, Drew Gress b, Jochen Rueckert dr), 2008
  • Thomas Rueckert - Blue in Green, (Thomas Rueckert p, Matthias Pichler b, Jochen Rueckert dr), 2006
  • Marc Copland - Some Love Songs, (Marc Copland p, Drew Gress b, Jochen Rueckert dr), 2005
  • Thomas Rueckert - Dust of Doubt, (Thomas Rueckert p, Matt Penman b, Jochen Rueckert dr), 2004
  • Jason Seizer - Serendipity, (Jason Seizer ts, Marc Copland p, Henning Sieverts b, Jochen Rueckert dr), 2004

Links

Jochen Rueckert Internetseite:
http://www.jochenrueckert.net

Einen Kommentar schreiben