TonSatz / Christiane Schwarze & Eva Batt Das - Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche

TonSatz / Christiane Schwarze & Eva Batt Das - Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche

TonSatz / Christiane Schwarze & Eva Batt
Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche

Erscheinungstermin: 22.06.2020
Label: Baltrum Verlag, 2020

TonSatz / Christiane Schwarze & Eva Batt - Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche - bei JPC kaufen

Christiane Schwarze - Lyrik & Rezitation
Eva Batt - Komposition & Piano
Angela Frontera - Schlagzeug & Perkussion
Emilio Sacarias Estrada Bencomo - Violine
Nils Ossman - Kontrabass
Elke Saller - Marimbaphon
Zsuzsa Debre - Violine

Eva Batts Kompositionen wechseln sich mit zehn Gedichten ab, die von der Autorin Christiane Schwarze selbst rezitiert werden. Teilweise werden Text und Musik überlagert, teilweise solitär dargeboten. In jedem Fall aber, beziehen sich die Werke explizit aufeinander. Im 32-seitigen Begleitheft / Booklet der CD befinden sich die rezitierten Gedichte sowohl in deutscher Sprache, als auch in englischer und schwedischer Übersetzung.

Gefühle von Liebe, Schmerz, Verlust und Hoffnung suchen ebenso nach Worten wie gesellschaftliche Missstände, Entwicklungen und Veränderungen. Legt sich ein Schatten über die eigene Seele, fühlen wir uns oft sprachlos und ohnmächtig in der Dunkelheit gefangen. Mit ihrer bildreichen und feinsinnigen Lyrik ermutigt Christiane Schwarze, in solchen Situationen den Blick für das Gute zu schärfen, neue Kräfte zu sammeln, weiterzukämpfen und sich schließlich aus der Düsternis zu befreien. Zudem möchte sie die Verbindung von Mensch und Natur fühlbar machen. Wenngleich dies in der Moderne einer urbanen Gesellschaft in den Hintergrund gerückt ist: Ohne Natur gibt es kein Leben. Sie schenkt äußere und innere Beheimatung, birgt Heilkräfte.

Der schriftstellerischen Vielfalt und Intensität der Autorin begegnet die Komponistin Eva Batt mit einer ihr ganz eigenen unverwechselbaren musikalischen Sprache, in die sie stilistische Elemente aus Klassik, Jazz und World-Music miteinfließen lässt.

In den vergangenen Jahren wurden die Werke der Autorin Christiane Schwarze und der Komponistin Eva Batt u. a. in Form von internationalen Künstlerstipendien ausgezeichnet. Auch ihr Projekt Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche wurde gefördert in Form koordinierter Künstlerstipendien in Frankreich, Schweden und in die Schweiz. Das Ziel der beiden Künstlerinnen war es, Menschen, auf denen ein Schatten liegt (seelisch/ gesellschaftlich) – mit den Mitteln ihrer Kunst – eine Stimme zu verleihen.

Es ist eine schöne poetisch-musikalische, ruhige Geschichte, die mit außergewöhnlicher Sensibilität erzählt wird. Die Songs sind sehr melodisch und stimmungsvoll, auf der anderen Seite aber nicht offensichtlich in ihrer Natur. Ich habe den Eindruck, dass sie als Teil einer Suite geschrieben sind, die ständig in der Phantasie des Autors entsteht. In diesem musikalischen Land scheint immer die Sonne, auch wenn die kunstvoll geschriebenen Melodien zu freien Impressionen verschmelzen und auch wenn das solide, jazzige Pulsieren einer Feier des Augenblicks weicht, die zwar kurz, aber einfach schön ist.

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.