Jan Lundgren - Piano Solo - Man In The Fog

Jan Lundgren - Piano Solo - Man In The Fog

Jan Lundgren
Piano Solo - Man In The Fog

Erscheinungstermin: 26.04.2013
Label: BeeJazz

Bestellen bei JPCBestellen bei Amazon

Jan Lundgren wurde einmal in seiner Jugend als einer der größten Tennis-Talente seit Björn Bork, Mats Wilander und Stefan Edberg gehandelt. Doch er kehrte dem Tennis den Rücken und wollte stattdessen Musiker werden, denn dafür hatte er auch seit Kindertagen ein ausgeprägtes Faible. Mitte der 80er kam er eher durch Zufall zum Jazz und war sofort fasziniert von dessen Ausdrucksmöglichkeiten. Bald schon wurde aus Schwedens einistiger Tennis-Hoffnung, einer der besten und kreativsten Jazz-Pianisten.

Nach seinem vielbeachteten Debut “Conclusion” (1994) nahm er sieben weitere Trio Alben auf. Er verband schwedische Folkmusik mit Jazz-Improvisationen und wurde hiefür mehrfach ausgezeichnet. Jan Lundgren nahm in der Folge mit Johnny Griffin und Stacey Kent auf. 2008 ging er mit Paolo Fresu und Richard Galliano und Studio und präsentierte das famose Album “Mare Nostrum”, welches höchste internationale Anerkennung bekam.

“Man In The Fog” ist Lundgrens erstes Solo-Piano-Album. Mit einer Mischung aus klassischen Elementen und Jazz-Improvisationen führt er den Hörer auf eine Reise in skandinavische Landschaften: pur, melancholisch, einfach schön.

  1. The maids of cadiz
  2. View of P
  3. Apres un reve
  4. I don´t want to cry anymore
  5. En lang väntan för väntans skull
  6. Man in the fog
  7. Twenty-five years
  8. Theme from "Chinatown"
  9. As vitrines
  10. Täck för allt

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.