Video des Tages

Francesco Buzzurro plays Sweet Georgia Brown

Album der Woche

Théo Ceccaldi Trio - Django

Schon klar: die Referenzgröße ist Django Reinhardt, aber ein wenig darf man wohl auch den Zigarillo kauenden Rigorismus eines Clint Eastwood assoziieren, wenn man hört, mit welch kaltschnäuziger Chuzpe hier Jazztraditionen der späten 20er und frühen 30er Jahre zwischen Charleston und Gypsy Swing zerlegt und verwandelt werden.

Jazz News

Jazz Federation Hamburg: musikalischer Neustart mit spannenden Projekten

Mit zwei größeren Projekten startet die Jazz Federation Hamburg in die sich hoffentlich bald einstellende Normalität nach Corona: mit dem Videoprojekt „Jazz goes to School“, das Schülern den Zugang zum Jazz zeigen und öffnen will, sowie mit einer neuen Konzertreihe unter dem Titel „Mycelium“ im TONALi-Saal, die Verbindungen zwischen Jazz, anderen Kunstarten sowie unterschiedlichen gesellschaftlichen Teilbereichen aufdecken soll.

Edi Nulz - Meganan

Auf „El Perro Grande“ (2018) drangen sie in die unendlichen Weiten unseres Sonnensystems vor, nun sind Siegmar Brecher, Julian Adam Pajzs und Valentin Schuster doch wieder auf dem Heimatplaneten gelandet. Wo genau, das wollen sie uns nicht so einfach verraten. Einmal klingt es nach Indonesien, dann nach Mexiko, oder doch nach Indien? Sind wir da in Vietnam? Im Wilden Westen? Oder in einem idyllischen Alpental? Sind das nicht vielleicht die Straßenschluchten einer amerikanischen, chinesischen oder europäischen Großstadt?

Fried Dähn - Now & Then

Der tiefergelegte Bass des Cellos bahnt sich den Weg durch die Nacht, ein Digeridoo-Sound brummelt archaisch dazu, bevor sich einer dieser leichthändigen Melodiebögen Fried Dähns über einen kniffligen Groove legt undalles bündelt, was den Tübinger E Werker und dieses Album auszeichnet. Er will bei der musikalischen Linienführung gar nicht verhehlen, dass er in den Siebziger Jahren musikalisch im Spagat zwischen Klassik, dem guten alten Jazzrock oder sperrigen Giganten wie einem Frank Zappa sozialisiert wurde.

Connie Han - Iron Starlet

Mit der Veröffentlichung ihres Debüts der Mack Avenue Music Group im Jahr 2018, Crime Zone, erregte die Pianistin/Keyboarderin Connie Han die Aufmerksamkeit der Jazzwelt und etablierte sich fest als schnell aufsteigender Star in der Szene. Dieser Aufstieg in der Stratosphäre setzt sich in ihrem fesselnden Nachfolger Iron Starlet fort. Cosmo Scharmer hat sich diese Platte angehört und eine Rezension darüber geschrieben.

Fotoreportagen

Reportagen von Rainer Ortag - jazzreportagen.com

LP (Laura Pergolizzi) bei der jazzopen Stuttgart 2019

LP (Laura Pergolizzi) bei der jazzopen Stuttgart 2019

Die Sängerin, die 2016 mit ihrem Hit „Lost On You“ mit über 400 Millionen Klicks auf Youtube den internationalen Durchbruch schaffte, begeisterte mit ihrer unglaublich vielseitigen Stimme das Publikum.

Weiterlesen …

News von jazzrock.tv

JazzrockTV LIVE – Neue CDs mit Uwe Reith

Neue CDs wieder mit Uwe Reith, der neben dem Doppelpack der aktuellen CDs von Steve Lukather und Joseph Williams noch weitere tolle Tipps wie Lyle Workman und Christian Gratz dabei hat.

JazzrockTV LIVE – TRISTAN New Album & Interview

Dutch Funk-Soul-Jazz Band TRISTAN releasing their brand new album "What Could Possibly Go Wrong" in April. We had the opportunity to meet 3 members of the band for an interview and a sneak preview into the album tracks.

JazzrockTV LIVE – Rap, lokale Kultur und Brenda Russell

Der musikalische Talk mit Georg & Ralf am Donnerstag Abend. Ein kurzer Blick auf die Haushaltsabstimmung der Stadt Bonn zum Vorschlag lokale Kulturveranstaltungen zu unterstützen, einige Neuerscheinungen und das großartige Album Between The Sun And The Moon von Brenda Russell.

Bevorstehende Events / Upcoming Events

Neue Beiträge / Updates

Lucia Cadotsch

Lucia Cadotsch

Lucia Cadotsch (* 23. Februar 1984 in Zürich) ist eine Schweizer Jazz-Sängerin. Sie erhielt bereits früh eine Gesangs- und eine klassische Klavierausbildung. Jazzgesang studierte sie an der Universität der Künste Berlin und am Rytmisk Musikkonservatorium in Kopenhagen. Sie setzte die Stimme als vielseitiges Instrument ein und entwickelte so ihren Gesangsstil.

Weiterlesen … Lucia Cadotsch
Badi Assad

Badi Assad

Badi Assad (bürgerlicher Name: Mariangela Assad Simão) (* 23. Dezember 1966 in São João da Boa Vista, Brasilien) ist eine brasilianische Sängerin, Gitarristin und Komponistin. Die in São Paulo, Brasilien, lebende virtuose Gitarristin, Sängerin, Stimmjongleurin und Songwriterin Badi Assad hat sich als eine der vielseitigsten Künstlerinnen ihrer Generation herauskristallisiert. Mit mehr als 14 weltweit veröffentlichten Alben und mehr als 40 besuchten Ländern wurde ihre 2006 erschienene CD Wonderland von der renommierten BBC London unter die 100 Besten gewählt und war auch unter den 30 Besten auf Amazon.com zu finden.

Weiterlesen … Badi Assad