Video des Tages

Mit dem neuen Album setzt Der Weise Panda erneut ein bemerkenswertes Zeichen in die innovative und stilistisch offene deutsche Szene. Die zum Quintett gewachsene Band findet dank Maika Küsters charakteristischer Stimme, ausgefeilt-akustischen Arrangements und versiert-klangvollen Musiker*innen zu einer individuellen Ästhetik.
Album Trailer: Der Weise Panda - Der weise Panda

Jazz News

Yelena Eckemoff - Nocturnal Animals

Wir verlosen 3 x CD Yelena Eckemoff - Nocturnal Animals. Das Album ist am 24.01.2020 von L & H Production erschienen. Sie haben jetzt die möglichkeit diese CD jetzt bei uns zu gewinnen.

Der Weise Panda - Der weise Panda

„Ich stehe auf Bandgefüge“, sagt Maika Küster nachdrücklich, „ein Name wie 'Maika Küster Quartett' kam von Anfang an überhaupt nicht in Frage.“ Als Sängerin, Haupt-Komponistin und -Songtexterin sowie als Produzentin des aktuellen Albums steht sie zwar seit Gründung der Gruppe im Zentrum, versteht sich aber nicht als alleinige Anführerin. Obwohl sie häufig fertige Kompositionen einbringt, werden auch die Arrangements ihrer Stücke meist gemeinsam entwickelt.

Bai Kamara Jr. & The Voodoo Sniffers - Salone

Eine warme, leicht funky angehauchte Stimme, trotzdem so nah und intim, mit so viel Seele und Charisma. Bai Kamara Jr.'s Musik ist eine Mischung aus Soul, Blues, Roots, Swamp, Voodoo und Jazz. Bai, Sohn des ehemaligen Botschafters Sierra Leones in Brüssel, der in Großbritannien aufgewachsen ist, aber bereits seit über 25 Jahren in Brüssel lebt, ist ein engagierter Singer-Songwriter, der seine afrikanischen Wurzeln in seiner Musik auslebt.

Fotoreportagen

jazzahead! 2018

13. jazzahead! ging am Sonntag den 22.04.2018 erfolgreich in Bremen mit leicht gestiegenen Besucherzahlen zu Ende. Fachmesse und Festival sorgten in der Hansestadt für volles Programm, gefüllte Konzertsäle sowie beste Stimmung bei sommerlichen Temperaturen.

jazzahead!
jazzahead!
jazzahead!
jazzahead!
jazzahead!
jazzahead!

Reportagen von Rainer Ortag - jazzreportagen.com

Band in the BIX Special

Obi Jenne hat dazu, wie immer, den Bassisten Mini Schulz, der hier keiner Vorstellung bedarf, geladen und dieses Mal den international begehrten Pianisten Martin Sasse aus Köln. Als Bläser waren der Trompeter Axel Schlosser und am Saxophon und Klarinette Oliver Leicht eingeladen, beide Mitglieder der HR Big Band.  Reportage von Rainer Ortag - jazzreportagen.com

Bevorstehende Events / Upcoming Events

19.01.2020 (Sonntag)

Vibraphonissimo 2020 - Das Festival von Izabella Effenberg in Nürnberg

Das Festival von Izabella Effenberg (Kulturpreisträgerin der Stadt Nürnberg 2018), Prof.Radek Szarek (Hochschule für Musik Nürnberg) und dem Vibraphonissimo e.V. in Nürnberg.  Nach dem Erfolg der bisherigen Festivals konnte Vibraphonissimo e.V. das Konzept weiter entwickeln und dem Publikum den Facettenreichtum und die Klangvielfalt des Instruments näherbringen.

Weiterlesen …

27.01.2020 (Montag)

Dominic Miller Group - Absinthe - Tour - Dresden, Orgaenic Salon

Mit "Absinthe" hat der Gitarrist Dominic Miller ein Album geschaffen, das von einer ganz speziellen Atmosphäre geprägt ist. "Das erste, was mir in den Sinn kam, bevor ich irgendwelche Stücke schrieb, war der Titel", schreibt er in den Liner-Notes. "Ich lebe in Südfrankreich und bin fasziniert vom Impressionismus. Scharfe, helle und fast hexenhafte Mistrals, kombiniert mit starkem Alkohol und einem intensiven Kater müssen einige dieser Künstler in den Wahnsinn getrieben haben. Der Himmel ist grün, das Gesicht ist blau, die Perspektive ist verzerrt."

Weiterlesen …

28.01.2020 (Dienstag)

Jazzkombinat Hamburg - Restaurant Cardoza's, Hamburg

20:00

Zum Jahresbeginn bringt das Jazzkombinat mit seinem Programm „European Vibes“ wieder ein tolles Projekt in den Club. Im Fokus steht die Musik junger Komponisten quer durch Europa. Dabei trifft Avantgarde auf traditionelle Musik aus den unterschiedlichen Kulturen der jeweiligen Schreiber. Emiliano Sampio (Portugal), Vincent Veneman (Niederlande), Stepanka Balcarova (Tschechien) oder Karlis Vanags (Lettland) zählen zweifelsohne zu den aufstrebenden Stimmen der europäischen Jazzszene. Must hear!

Weiterlesen …

29.01.2020 (Mittwoch)

Dominic Miller Group - Absinthe - Tour - Berlin, A-Trane

Mit "Absinthe" hat der Gitarrist Dominic Miller ein Album geschaffen, das von einer ganz speziellen Atmosphäre geprägt ist. "Das erste, was mir in den Sinn kam, bevor ich irgendwelche Stücke schrieb, war der Titel", schreibt er in den Liner-Notes. "Ich lebe in Südfrankreich und bin fasziniert vom Impressionismus. Scharfe, helle und fast hexenhafte Mistrals, kombiniert mit starkem Alkohol und einem intensiven Kater müssen einige dieser Künstler in den Wahnsinn getrieben haben. Der Himmel ist grün, das Gesicht ist blau, die Perspektive ist verzerrt."

Weiterlesen …

30.01.2020 (Donnerstag)

Dominic Miller Group - Absinthe - Tour - Berlin, A-Trane

Mit "Absinthe" hat der Gitarrist Dominic Miller ein Album geschaffen, das von einer ganz speziellen Atmosphäre geprägt ist. "Das erste, was mir in den Sinn kam, bevor ich irgendwelche Stücke schrieb, war der Titel", schreibt er in den Liner-Notes. "Ich lebe in Südfrankreich und bin fasziniert vom Impressionismus. Scharfe, helle und fast hexenhafte Mistrals, kombiniert mit starkem Alkohol und einem intensiven Kater müssen einige dieser Künstler in den Wahnsinn getrieben haben. Der Himmel ist grün, das Gesicht ist blau, die Perspektive ist verzerrt."

Weiterlesen …

31.01.2020 (Freitag)

Dominic Miller Group - Absinthe - Tour - Hannover, Jazzclub

Mit "Absinthe" hat der Gitarrist Dominic Miller ein Album geschaffen, das von einer ganz speziellen Atmosphäre geprägt ist. "Das erste, was mir in den Sinn kam, bevor ich irgendwelche Stücke schrieb, war der Titel", schreibt er in den Liner-Notes. "Ich lebe in Südfrankreich und bin fasziniert vom Impressionismus. Scharfe, helle und fast hexenhafte Mistrals, kombiniert mit starkem Alkohol und einem intensiven Kater müssen einige dieser Künstler in den Wahnsinn getrieben haben. Der Himmel ist grün, das Gesicht ist blau, die Perspektive ist verzerrt."

Weiterlesen …

Neue Beiträge / Updates

Christoph Beck, Foto: Sven Götz

Christoph Beck (* 3. Dezember 1986 in Engen) ist ein deutscher Jazzmusiker (Saxophonist, Komponist und Arrangeur). Christoph Beck begann 2007 sein Bachelor Studium der Jazz und Popularmusik an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart bei Prof. Bernd Konrad (Saxophon), Prof. Rainer Tempel (Komposition/Arrangement) und Eberhard Hahn (Querflöte/Klarinette), das er 2012 mit Bestnote abschloss.

Mariá Portugal, Foto: Filipe Franco

Mariá Portugal ist eine brasilianische Musikerin. Mariá Portugal ist Schlagzeugerin, Komponistin, Sängerin, elektronische Musikerin, aber auch Kommunikationswissenschaftlerin, Film- und Theatermusikerin. Sie stammt aus der größten lateinamerikanischen Metropole Sao Paolo.

Hugo Read

Hugo Read (* 4. Juni 1954 in Heinsberg) ist ein deutscher Saxophonist und Komponist des Jazz und der zeitgenössischen Musik. Hugo Read erhielt als Kind Klavierunterricht und lernte ab dem 14. Lebensjahr Querflöte, bevor er sich mit 16 Jahren dem Altsaxophon zuwandte. Ab 1972 studierte Read an der Kölner Musikhochschule Querflöte bei Prof. Ulrich, und später klassisches Saxophon bei Prof. Buschmann, und legte 1982 sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab.