Video des Tages

Kuba Płużek - Szpaki Klawesyntezator
Aktuelles Album: Kuba Płużek Quartet - Creationism

Jazz News

Andreas Hourdakis - Underworld

Nicht viele Gitarristen sind so vielseitig wie Andreas Hourdakis. Seine Konzerte gab er in renommierten Jazzlokalen, schweißtreibenden Rockclubs und sogar in Schwedens größten Arenen. Im Jazz haben ihn seine Beiträge zu Magnus Öströms Band, Lars Danielsson, Karin Hammar, Sebastian Studnitzky, Jeanette Lindström, Joakim Milder, um nur einige zu nennen, auf einige der angesehensten Jazzbühnen Europas gebracht – aber in jeder Umgebung, in der er spielt, ist sein einzigartiger Klang unverkennbar.

Eyot - 557799

Der Name des Albums lautet 557799, nach der Kompositionsnummer 7, bei der es um das durchgehende Rhythmusmuster geht. 5/8 5/8, 7/8 7/8, 9/8 9/8. Diese 3 ungeraden Rhythmen sind die Grundlagen der traditionellen Musik des Balkans, aber für uns ist das mehr als nur die Nummer - es ist der Inbegriff des Lebens und der Geschichte, die in diesem Teil der Welt immer schon turbulent war. Das ist unser Herzschlag. Es ist eine Merkwürdigkeit voller Leben und Emotionen.

Jarrod Lawson - Be The Change

Wir verlosen 3 x CD Jarrod Lawson - Be The Change. Das Album wird am 30.10.2020 bei Dome Records veröffentlicht. Sie können jetzt das Album bei uns gewinnen.

Fotoreportagen

Elbjazz 2018 - Fotoreportage

Elbjazz 2018
Elbjazz 2018
Elbjazz 2018
Elbjazz 2018
Elbjazz 2018
Elbjazz 2018

Reportagen von Rainer Ortag - jazzreportagen.com

Wollny und Landgren

Herzerwärmendes braucht man in dieser Zeit. Das geben auch zwei Musiker der Extraklasse, die den Zuhörer im Duo auf eine träumerische Reise mitnehmen: Michael Wollny (p) und Nils Landgren (voc, tb) gastierten am 10. Oktober 2020 im Duo beim Jazzfestival Esslingen, das Covid-19-bedingt auf nur zwei Konzerte insgesamt reduziert war.

Bevorstehende Events / Upcoming Events

Donnerstag, 05.11.2020

Berlin

Jazzfest Berlin 2020

Jetzt erst recht: Now is the time! Die Verbindung der Jazzszenen in Berlin und New York steht im Zentrum der dritten Festivalausgabe der künstlerischen Leiterin Nadin Deventer. Das Festival präsentiert Live-Konzerte im silent green Berlin, im Roulette in Brooklyn New York und deutschlandweit in acht Rundfunkstudios sowie zahlreiche Auftragsarbeiten, darunter multimediale Projekte und Video-Produktionen. Alle Projekte werden im Radio übertragen und auf ARTE Concert sowie Berliner Festspiele on Demand gestreamt.

Samstag, 14.11.2020

Jazzkeller Binger Bühne

Die Musik des Quartetts „Kai Rüffer Fractal Band“ ist eine Kombination aus modernem Jazz, skandinavischen Vibes und rockigen Einflüssen und überzeugt durch energetische Eigenkompositionen des Bassisten Kai Rüffer. Komplex, eingängig, melodisch, komponiert, improvisiert. Live wird das Programm durch Jazzstandards erweitert – neu interpretiert im energetisch rockigen Sound!

Samstag, 28.11.2020

Zehntscheuer Ravensburg (Grüner-Turm-Straße 30, 88212 Ravensburg)

Menzel Mutzke Quartet (D) - Zehntscheuer Ravensburg + Livestream

Menzel Mutzke gehört zweifellos zu den besten Trompetern in Deutschland, auch wenn sein Bekanntheitsgrad nicht seinen Fähigkeiten entspricht – zu sehr denkt man beim Namen »Mutzke« an seinen singenden Bruder. Er stammt aus Bad Säckingen, war Mitglied im Bundesjazzorchester und trat mit Dee Dee Bridgewater, Maynard Ferguson oder Pablo Held auf. Obendrein rockte er im letzten Jahr mit »Moop Mama« beim Landes-Jazz-Festival das Konzerthaus.

Samstag, 05.12.2020

Jazzkeller Binger Bühne

Das in dieser Form seit 2013 bestehende Modern Jazz Quartett HABERECHT 4 um Kerstin Haberecht (sax)) mit Nicolas Hering (p), Bastian Weinig (b) und Mathis Grossmann (dr) widmet sich hauptsächlich den schnörkellosen Eigenkompositionen der Saxofonistin.

Samstag, 12.12.2020

Zehntscheuer Ravensburg (Grüner-Turm-Straße 30, 88212 Ravensburg)

Nikolaus Jazz mit Herbert Stengele’S French Connection

Der Kisslegger Bassist Herbert Stengele lebt seit 30 Jahren im französischen Metz und hat sich in der dortigen Jazz-Szene einen Namen gemacht. Seine Verbindung zur alten Heimat blieb erhalten, und so gründete er vor 15 Jahren »French Connection«. Die Band tritt regelmäßig in Süddeutschland und auf europäischen Festivals auf, und war schon mehrfach bei Jazztime zu Gast.

Samstag, 19.12.2020

Zehntscheuer Ravensburg (Grüner-Turm-Straße 30, 88212 Ravensburg)

First Gig Never Happened

»Mingus without Bass, Monk without Hat« nennen »First Gig Never Happened« ihre erste CD, die das Wiener Trio u. a. beim 2019er Regensburger Jazz-Weekend präsentierte und sich auch in Hirn und Herz eines anwesenden Jazztimers und Autoren dieser Zeilen katapultierte: Diese Band mussten wir engagieren!

Neue Beiträge / Updates

Béla Meinberg

Béla Meinberg ist ein deutscher Jazzmusiker, der in Berlin lebt. Béla lebt in Berlin und balanciert zwischen Straight Ahead, Freier Improvisation und diversen anderen Stilen. Die Idee, ernste Musik und doch auch totalen Blödsinn produzieren zu können, trieb ihn dazu, sich früh für den Beruf des Jazzmusikers zu entscheiden. Bereits während des Studiums in Hamburg arbeitete er mit großen Namen der Szene zusammen und entwickelte mit gleichgesinnten interessante Projekte.

Konstantin Kölmel

Konstantin Kölmel ist ein deutscher Jazzmusiker. Der aus Baden -Baden stammende Jazzschlagzeuger bildet mit seinen ebenso talentierten Kollegen, Justin Zitt (Piano) und Jakob Bänsch (Trompete) das „Konstantin Kölmel Trio“. Die Musiker sind Jungstudenten im Fach Jazz an der Musikhochschule Stuttgart und ehemalige Mitglieder des Förderprogramms „Jazz-Juniors“ des Landes Baden Württemberg.

Esben Tjalve

Esben Tjalve ist ein dänischer Jazzmusiker. Er wuchs in Dänemark auf, wo er von klein auf Klavier spielte und originelle Musik machte. Er schloss sein Studium am RAM mit einem Bachelor Honours in Jazz-Klavier ab und machte später einen Master in Komposition an der Guildhall School of Music. Seitdem hat er Musik für Universal, Warner Bros., BBC4, BBC Radio Drama, BBC Cbeebies, Theaterproduktionen sowie die preisgekrönte Animation "The Mask of Blackness" komponiert und aufgenommen.