Video des Tages

Tau 5 - Madman of Naranam
Philipp Gropper - sax, Philip Zoubek - synths, Petter Eldh - electric bass, Moritz Baumgärtner - drums, Ludwig Wandinger - electronics

Jazz News

Mino Cinelu & Nils Petter Molvaer - SulaMadiana

Wie kann es gelingen, allein aus Tönen, Klängen und Rhythmen eine komplette Welt zu erschaffen? Eine Welt voller Tiefe und Weite, voller Farben, Bewegungsabläufe und Erscheinungsformen, mit Temperaturunterschieden und divergierenden Zeitläufen. Auf SulaMadiana braucht es nur zwei Musiker, um genau eine solche Welt zu formen.

Becca Stevens, Foto: David Goddard

Genauso vielfältig und musikalisch bewandert wie die amerikanische Singer/Songwriterin und Multi-Instrumentalistin Becca Stevens, die schon mit den Grammy Preisträgern Jacob Collier und Snarky Puppy zusammenarbeitete, ist die hannoversche Band Hagelslag. Diese erlangte durch Projekte wie die D-Room Sessions und mit Auftritten in Hannover und Umgebung Aufmerksamkeit und zeigt mit der Online-Kollaboration zu “BETWEEN ME & YOU” aus Becca Stevens neuestem Album “Wonderbloom”, erneut ihr kreatives und musikalisches Können.

Thelonious Monk - Palo Alto

Im Jahr 2018 erzählte Impulse! Records die Jazzgeschichte des Jahres mit John Coltranes Lost Album “Both Directions at Once”. Im Jahr 2020 wird die Jazzgeschichte des Jahres die weltweite Erstveröffentlichung eines Live-Konzertes des legendären Thelonious Monk sein – ein Konzert mit einer unglaublichen Hintergrundgeschichte...

Fotoreportagen

Arild Andersen Trio - Fotoreportage, 25 Lüneburger JazzNights, 04.06.2016

Arild Andersen zählt neben Jan Garbarek, Terje Rypdal und Jon Christensen zur ersten international bekannten Generation norwegischer Jazzmusiker. Der Bassist mit dem unvergleichlich vollen Ton hat in eigenen Projekten immer wieder unter Beweis gestellt, dass das Land der Berge und Fjorde nicht nur von ätherisch-melancholischen Folkmelodien durchzogen wird. Auch sie tauchen in Andersens aktuellem Trio auf, doch nur als eine Farbe unter mehreren: Von lyrisch-melancholischen, eben typisch nordischen Klängen, wechseln die drei scheinbar übergangslos zu Fusion, Swing und kraftvollem Free Jazz. Der schottische Saxofonist Tommy Smith vereint souverän die amerikanische Tenortradition mit einer europäischen beziehungsweise skandinavischen Spielauffassung.

Tommy Smith, Tenorsaxofon
Arild Andersen, Bass, Elektronik
Paolo Vinaccia, Perkussion, Gesang

Arild Andersen
Arild Andersen
Tommy Smith, Paolo Vinaccia
Tommy Smith, Paolo Vinaccia
Arild Andersen Trio
Arild Andersen Trio

Reportagen von Rainer Ortag - jazzreportagen.com

Simon Oslender ist erst 22 und spielt, als ob er schon 300 Jahre Musik machen würde!

Simon Oslender ist erst 22 und spielt, als ob er schon 300 Jahre Musik machen würde!...so bedankte sich BIX-Geschäftsführer David Wilcke beim Ausnahmetalent Simon Oslender am 16. September für dessen überragenden Auftritt in Trio-Besetzung.

Bevorstehende Events / Upcoming Events

17.10.2020 (Samstag)

Dub Spencer & Trance Hill – Dub-Reggae - Jazzinitiative Bingen e.V.

Die neuen Helden des Spaghetti Western kommen aus der Schweiz und reiten ihren Monster Dub durch den urbanen Dschungel des 21. Jahrhunderts. Die vier hervorragenden Instrumentalisten leben ihre Leidenschaft für Dub an ihren Konzerten aus.

Weiterlesen …

14.11.2020 (Samstag)

Kai Rüffer Fractal Band - Jazzinitiative Bingen e.V.

Die Musik des Quartetts „Kai Rüffer Fractal Band“ ist eine Kombination aus modernem Jazz, skandinavischen Vibes und rockigen Einflüssen und überzeugt durch energetische Eigenkompositionen des Bassisten Kai Rüffer. Komplex, eingängig, melodisch, komponiert, improvisiert. Live wird das Programm durch Jazzstandards erweitert – neu interpretiert im energetisch rockigen Sound!

Weiterlesen …

05.12.2020 (Samstag)

HABERECHT 4 – Essence - Jazzinitiative Bingen e.V.

Das in dieser Form seit 2013 bestehende Modern Jazz Quartett HABERECHT 4 um Kerstin Haberecht (sax)) mit Nicolas Hering (p), Bastian Weinig (b) und Mathis Grossmann (dr) widmet sich hauptsächlich den schnörkellosen Eigenkompositionen der Saxofonistin.

Weiterlesen …

Neue Beiträge / Updates

Dominik Wania, Foto: Maria Jarzyna

Dominik Wania (* 24. November 1981 in Sanok) ist ein polnischer Jazzmusiker. Er wurde in Sanok, Polen, geboren und begann im Alter von drei Jahren mit dem Klavierstudium. Er schloss mit Auszeichnung 2005 sein Studium an der Musikakademie in Krakau, Polen ab wo er als Musikstudent klassisches Klavierspiel studierte. Zwischen 2006 und 2008 studierte er mit einem Stipendium am New England Conservatory in Boston im Masterstudiengang als Jazzmusiker bei Danilo Pérez, Jerry Bergonzi, George Garzone, Ran Blake, Allan Chase und Frank Carlberg. Er promovierte über den Einfluss von Maurice Ravels Harmoniesystem auf das zeitgenössische Jazz-Piano.

Sara Decker, Foto: Pierre Hansen

Sara Decker ist eine deutsche Jazzsängerin und Komponistin. Sie studierte am Konservatorium Maastricht, NL Jazz Gesang bei Sabine Kühlich und Roderik Povel. 2014 ging sie unterstützt durch ein künstlerisches Vollzeitstipendium der renommierten Flubright Kommission für ihr Master Studium an die Manhattan School of Music, New York.

Vein

VEIN ist ein Jazz-Klaviertrio aus Basel, Schweiz. "Eines der aufregendsten Ensembles Europas", so John Fordham von The Guardian, hat sich das VEIN Trio beim Jazzpublikum einen brillanten Ruf sowohl für die stilistische Vielfalt als auch für die technische Leistung seiner Musik erworben.