Von Jacek Brun

Ein Interview mit André Nendza über sein neues Album „5/5/9“

Der Bassist und Komponist André Nendza gehört durch seine kontinuierliche Arbeit sowohl mit einer Vielzahl eigener Projekte (A.tronic, Duo mit Inga Lühning, Tria Lingvo, Canvas) als auch als gefragter Sideman (u.a. Philipp van Endert Trio, Christian Pabst Trio, Mathias Haus) zu den profiliertesten Musikern der deutschen Musikszene. Sein neues Album „5/5/9“ bietet 16 Titel in drei unterschiedlichen Besetzungen auf einer 3-fach CD. Die 12 Stücke stellten für André Nendza ein spannendes Forschungsfeld dar, denn die meisten Titel gehörten nicht zu den häufig gespielten im persönlichen Realbook des Bassisten. Wir haben den Ausnahmekünstler zu einem Gespräch über dieses Projekt eingeladen.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Ein Gespräch mit Hans Lüdemann über sein neues Album "Porgy`s Dream"

Hier spricht Hans Lüdemann über sich und sein neues Album, das er im Duo mit dem Trompeter Reiner Winterschladen aufgenommen hat. Die beiden Musiker haben ein intuitives Verständnis füreinander entwickelt, bei dem es "keine Fragen mehr gibt" (Winterschladen). Von der ersten Sekunde an tauchen sie ein in einen intensiven Dialog voller knisternder Spannung zwischen Zärtlichkeit und furioser Virtuosität. Sie schaffen große Bögen, in denen es nur einen musikalischen Fluss gibt, aus dem sich Themen und Improvisationen wie zufällig ergeben.

Weiterlesen …

Von Angela Ballhorn

Double Trouble – zwei Kontrabassisten unter sich: Christian McBride und Edgar Meyer

Bassist Christian McBride ist umtriebig, in Berlin war er Mitte April mit seinem Ellington-Duo-Programm Jason Moran im Pierre Boulez Saal zu hören, ganz intim im akustischen Setting von Flügel und Kontrabass. Eine Woche später hatte ich in Tallinn am estnischen Jazzkaar-Festival die Gelegenheit, den Bass-Virtuosen mit seinem jungem Quintett zu hören, wo er ein wahres Groove-Feuerwerk an Kontra- und E-Bass abfeuerte. (von Angela Ballhorn)

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Chantal Acda spricht über ihr neues Album "Silently held"

Auf ihrem neuen Album "Silently Held" enthüllt Chantal Acda eine unverfälschte und authentische Darstellung der Verletzlichkeit, in der jeder Makel und jedes Gefühl in sich gekehrt ist. Die Musik wird zu einem Zufluchtsort, der den Hörer einlädt, sich in dieser stillen Gemeinschaft mit den Besonderheiten der menschlichen Erfahrung zu verbinden. Wir sprachen mit der Künstlerin über ihr neues Projekt.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Musik ohne Kompromisse - Interview mit der Band O.N.E.

O.N.E. ist ein innovatives Jazz-Quintett, bestehend aus Monika Muc am Saxophon, Kateryna Ziabliuk am Klavier, Kamila Drabek am Kontrabass und Patrycja Wybrańczyk am Schlagzeug. Sie präsentieren ein originelles Programm mit modernem Jazz, der von zeitgenössischer Musik, Hip-Hop und Ethno beeinflusst ist. Alle Bandmitglieder sind herausragende Musikerinnender jüngeren Generation, die in der Jazz-, Avantgarde- und Popszene aktiv sind.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Ein Gespräch mit Kinga Głyk über das neue Album "Real Life"

"Real Life" ist nicht nur Głyks erste Platte seit über vier Jahren, sondern auch ihr bisher markantestes Album. Nie hat man die Handschrift dieses Generationentalents so unverkennbar herausgehört wie hier. Die Songs entstanden in Michael Leagues katalanischem „Estudi Vint / Studio 20“ im vergangenen Winter, als Tonmeister war der Grammy-ausgezeichnete Nic Hard (Snarky Puppy, Charlie Hunter) an den Aufnahmen beteiligt.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Maryna Kramarenko: "Ich habe den Wunsch, zurückzukehren und alles wieder aufzubauen"

Maryna Kramarenko ist eine ukrainische Jazzpianistin, Komponistin und Pädagogin, die derzeit in Helsinki, Finnland, lebt. Sie studierte Musikperformance und Musikwissenschaft an der Glierya KIM und der Poplavsky Kyiv National University of Music and Drama in Kiew. Kramarenko ist Mitglied mehrerer Musikprojekte, darunter ihrer Band Safety-Trio, mit der sie ihre eigenen Stücke aufführt. Mit Maryna Kramarenko verbindet man vor allem die für die ukrainische Musikszene eher untypische Figur einer Wegbereiterin in die Welt der Musik. In ihrem Werk sind Einflüsse nordeuropäischer Melodien und japanischer Jazzmusik zu hören, Kontemplation - Maryna legt großen Wert auf Stille, Raum und Sensibilität.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Yakiv Tsvetinskyi: Durch die Welt nach Hause

Yakiv Tsvetinskyi ist einer der interessantesten und aktivsten Musiker der ukrainischen Szene. Er ist offen für fast alle Musikstile, spielt gerne verschiedene Instrumente und ist immer auf der Suche nach Möglichkeiten, in der Welt etwas Neues zu lernen. Manchmal ist es schwer zu glauben, dass ein Mensch mit so vielen Fähigkeiten und Kenntnissen umgehen kann, ohne dabei den Überblick zu verlieren.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Ein Gespräch mit Stephan-Max Wirth über sein neues Album "Printemps Fatal"

Als Stephan-Max Wirth 1990 in die Niederlande ging, um Saxophon zu studieren, wusste er noch nicht viel über das Leben eines Jazzmusikers. Wie bei vielen seiner Kommilitonen orientierte sich sein Lebensentwurf an den Biografien von John Coltrane, Miles Davis, Pharoah Sanders, Charles Lloyd oder Joe Henderson. Natürlich war der Weg Ende des 20. Jahrhunderts ein anderer.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

"Mit Klassik spielt man nicht!" - Zur Improvisation im klassischen Konzert - ein Gespräch mit Maria I.J. Reich

Maria I.J. Reich ist eine vielseitige Geigerin, Bratschistin und Komponistin in den Bereichen Klassik, Jazz und improvisierte Musik. Sie arbeitet weltweit in internationalen und interdisziplinären Produktionen und erschafft reiche Klangwelten, die Menschen überall berühren. Maria I.J. Reich schreibt und spielt Musik für bekannte Film- und Fernsehproduktionen. Als Hochschuldozentin gibt sie ihr Wissen weiter und pflegt den Dialog. Mit ihren Forschungspublikationen und Gedichtbänden spricht sie ein breites Publikum an.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Elma Kais in Gespräch mit jazz-fun.de

Elma Kais ist eine polnische Sängerin, Komponistin, Improvisatorin und Musiktherapeutin. Sie absolvierte die Krakauer Hochschule für Jazz und Popularmusik in der Klasse von Marek Bałata und die Queen Margaret University in Edinburgh. Am 8. April 2022 veröffentlichte das Label Hevhetia ihr lang erwartetes (6 Jahre) Album Licentia Poetica. Aus diesem Anlass haben wir die außergewöhnliche Künstlerin zu einem kurzen Interview eingeladen.

Weiterlesen …

Von Jacek Brun

Christoph Irniger im Gespräch mit Jazz-fun.de

Christoph Irniger, geb. 1979, ist ein Schweizer Saxophonist, Komponist und Bandleader; laut der NZZ am Sonntag zählt er „zweifellos zu den grössten Talenten seiner Generation“. Irniger hat sich in den letzten Jahren in unterschiedlichen Formationen zwischen Jazz, Rock und verwandten Musikstilen profiliert. Als Musiker einer Generation, die viele stilistisch heterogene Projekte verfolgt, betreibt er eine Reihe von Vorhaben, die sehr unterschiedlich und überraschend daherkommen. Anlässlich seiner Tournee durch Deutschland haben wir ihm einige Fragen gestellt.

Weiterlesen …