Jazz News

Jean-Michel Pilc - Parallel

Jean-Michel Pilc - Parallel

Jean-Michel hatte bereits geplant, für Konzerte und Meisterkurse nach Europa zu kommen und so wurde eine Studioaufnahme in den Niederlanden arrangiert. Das Ergebnis aus beiden Aufnahmen ist »Parallel«: ein Doppelalbum mit zwei Solo-Klaviereinspielungen, die in völlig neuer Form konzipiert wurden, auf beiden Seiten des Atlantischen Ozeans, eine perfekte Ergänzung...

Artikel lesen

Stanley Clarke Band - The Message

Stanley Clarke Band - The Message

45 Jahre nach seinem Debütalbum zeigt der viermalige Grammy®-Preisträger Stanley Clarke, dass er sowohl auf der elektrischen als auch auf der akustischen Ebene immer noch unnahbar ist und eine Vision von Fusion und Funk, Breakbeats und Bass-interpretierten Cello-Suiten mit ein wenig Hilfe von Freunden wie Rapper / Beatboxer Doug E. Fresh und Trompeter Mark Isham hat.

Artikel lesen

Lars Danielsson Birthday Party
Lars Danielsson Birthday Party

JazzBaltica 2018 - Fotoreportage - Sonntag 24.06.2018

Erfolgreiche Premiere am neuen Heimathafen: 17.000 Besucher bei JazzBaltica 2018. "JazzBaltica direkt am Meer – das ist ein unglaubliches Geschenk! Ich freue mich, dass der neue Spielort so wunderbar angenommen wird und wir noch mehr Menschen erreichen konnten!" Nils Landgren, künstlerischer Leiter. Hier finden Sie die Fotos vom Sonntag

Artikel lesen

Ulf Wakenius JazzBaltica Super Quartet
Ulf Wakenius JazzBaltica Super Quartet

JazzBaltica 2018 - Fotoreportage - Samstag, 23.07

Erfolgreiche Premiere am neuen Heimathafen: 17.000 Besucher bei JazzBaltica 2018. "JazzBaltica direkt am Meer – das ist ein unglaubliches Geschenk! Ich freue mich, dass der neue Spielort so wunderbar angenommen wird und wir noch mehr Menschen erreichen konnten!" Nils Landgren, künstlerischer Leiter

Artikel lesen

JazzBaltica – Timmendorfer Strand 2018

JazzBaltica – Timmendorfer Strand 2018

13 Kurzgeschichten vom Meer im Osten, dem Mare Balticum und seinem Jazz.
Die einzelnen Konzerte des Festivals in der Übersicht | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

John Coltrane - Both Directions At Once: The Lost Album

John Coltrane - Both Directions At Once: The Lost Album

Der “Heilige Gral des Jazz”: ein komplettes, verschollenes John-Coltrane-Studioalbum, das der Saxophonist 1963 mit seinem klassischen Quartett in den Van Gelder Studios aufgenommen hat, erblickt das Licht der Welt. “Both Directions At Once - The Lost Album” enthält zudem nie zuvor gehörte Coltrane-Originale. 

Artikel lesen

Emile Parisien - Sfumato - Live In Marciac

Der französische Sopransaxofonist Emile Parisien zählt zu den aktuell meistbeachteten europäischen Jazzmusikern der letzten Jahre. Mit drei Alben in drei Jahren („Belle Epoque“ 2014 / „Spezial Snack“ 2015 / „Sfumato“ 2016) und im Alter von nur 35 Jahren hat sich Parisien in atemberaubendem Tempo an die Weltspitze seines Instruments gespielt und macht klar: Europa hat einen neuen Jazz-Star.

Artikel lesen

Logo der Union Deutscher Jazzmusiker e.V.

JazzmusikerInnen begrüßen Erhöhung der Bundesmittel für Musikförderung

Berlin, 29. Juni 2018 | Das Engagement der Bundesmusikverbände zahlt sich aus: Der Spielstättenprogrammpreis APPLAUS wird wie von der Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ), der Bundeskonferenz Jazz (BKJazz) und LiveKomm gefordert auch in den Jahren 2018 und 2019 mit zwei Millionen Euro ausgestattet bleiben.

Artikel lesen

Eurasians Unity

Eurasians Unity

East Meets West. Oft ein frommer Wunsch – hier geht er in Erfüllung: EURASIANS UNITY, ins Leben gerufen im Jahre 2014 von der Kölner Komponistin und Saxofonistin Caroline Thon für das Festival Women in Jazz, gewann ein Jahr später prompt den begehrten Weltmusikpreis RUTH auf dem Rudolstadt Festival, und wurde dann gleich zu weiteren Festivals wie z.B. das Morgenland Osnabrück weitergereicht. Ein typischer Live-Act also, aber das Ensemble hat sich längst gemausert, gehäutet und weiterentwickelt in Richtung einer perfekten Fusion aus Jazz, sprühendem Groove und tief verbundener traditioneller Musik.

Artikel lesen

Norah Jones - Live At Ronnie Scott's Jazz Club 2017

Norah Jones - Live At Ronnie Scott's Jazz Club 2017

Gleich vier ausverkaufte Konzerte spielte Norah Jones im vergangenen Herbst im legendären Londoner Jazzclub Ronnie Scott’s – jetzt kommt der Konzertfilm zu den einzigartig intimen Shows: „Live at Ronnie Scott’s“ ist am 15. Juni als DVD, Blu-ray und Download veröffentlicht.

Artikel lesen

Floriano Inacio Jr. - Paulistano

Floriano Inacio Jr. - Paulistano

Der brasilianische Pianist Floriano Inacio Jr. entwickelt Kompositionen, die auf einer Fusion aus Jazz und traditioneller brasilianischer Musik aufbauen. Seine Musik ist von einer energiereichen Frische, inspiriert durch unterschiedliche Einflüsse wie Samba und andere Rhythmen. 

Artikel lesen

Harold Lopez-Nussa - Un Dia Cualquiera

Harold Lopez-Nussa - Un Dia Cualquiera

Der junge Kubaner Harold López-Nussa ist ein begnadeter Pianist, der mit seinen immensen Fähigkeiten anspruchsvollen Post-Bop und kubanische und afro-lateinische Rhythmen spielt.

Artikel lesen

Curly Strings - Hoolima

Curly Strings - Hoolima

Kleines Land mit breiter musikalischer Palette: In Estland gibt es zwischen den Polen Arvo Pärt und den Festivals mit Massenchören eine Menge Spielraum für ungewöhnliche Klänge. Folk, der dort bei der Jugend den Stellenwert von Pop hat, wird gerade rundum erneuert – und mit dem Quartett Curly Strings gar mit einer ordentlichen Prise Bluegrass gewürzt. Die Frau und drei Männer sind eine der überraschendsten Facetten der neuen Sounds im Baltenstaat.

Artikel lesen

Wolfgang Lackerschmid - Lake Geneva

Wolfgang Lackerschmid - Lake Geneva

Dieses Album ist eine einmalige musikalische Dokumentation aus dem Sommer des Jahres 1995. Mit Wolfgang Lackerschmid, Chuck Loeb, John Lee und Marilyn Mazur trafen vier stilbildende Jazz-Charaktere aufeinander, die für diesen unwiederbringlichen Moment eine Musik voller melodischer Ausdruckskraft, pulsierender Leichtigkeit und klanglicher Transparenz kreierten. Trotz der harmonischen Zusammenarbeit kam es danach bedauerlicherweise zu keiner weiteren Begegnung in dieser Formation, und wird es nach dem Tode von Chuck Loeb im vergangenen Jahr auch keine mehr geben können.

Artikel lesen

Marcus Miller - Laid Black

Marcus Miller - Laid Black

Nachdem er für die Aufnahmen seines letzten Albums “Afrodeezia” eine halbe Weltreise unternommen hat, kehrt Marcus Miller mit “Laid Black” wieder in heimische Musikgefilde zurück. Diesmal integriert der Bassist in seine Musik absolut moderne, urbane amerikanische Elemente. 

Artikel lesen

Elbjazz 2018
Elbjazz 2018

ELBJAZZ 2018 - Fotoreportage

Erneuter Besucherrekord beim Elbjazz – trotz Unwetter 21.000 Besucher feierten die 8. Festival-Ausgabe an beiden Elbufern. Mit jeweils 15.000 Besuchern an den beiden Haupttagen des Festivals – insgesamt waren über 21.000 Tages- und 2-Tageskarten verkauft worden – verzeichnete das diesjährige ELBJAZZ einen neuen Rekord und konnte die bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr sogar noch einmal um fast 2.000 Karten steigern.

Artikel lesen

Jam In The Basement - Live Sessions at JazzrockTV in Cologne - LAZAREV PROJECT GROUP

Als Künstler für den zweiten JazzrockTV JAM IN THE BASEMENT konnte der Bonner Gitarrist IGOR LAZAREV gewonnen werden, der mit seinem Trio – der LAZAREV PROJECT GROUP – eine beindruckende Session einspielte.

Artikel lesen

Eddie Daniels - Heart Of Brazil / A tribute to Egberto Gismonti

Eddie Daniels - Heart Of Brazil / A tribute to Egberto Gismonti

Der US-Amerikaner Eddie Daniels ist eine Ikone als Jazz Klarinettist und Saxophonist und veröffentlicht zu Ehren des weltberühmten brasilianischen Komponisten und Multi-Instrumentalisten Egberto Gismonti sein neues Meisterwerk Heart of Brazil. Neben Eddie Daniels sind Pianist Josh Nelson, Bassist Kevin Axt, Schlagzeuger Mauricio Zottarelli, die zusammen ein Trio der Spitzenklasse bilden, sowie die Grammy Award Gewinner des Harlem Quartets Teil dieses Projektes.

Artikel lesen

David Helbock - Tour D'Horizon - From Brubeck To Zawinul

David Helbock ist ein „konsequenter Spurensucher am Puls der Zeit“ und „begnadeter Geschichtenerzähler am Klavier“ (3sat Kulturzeit). Bereits auf seinem ACT-Debüt „Into the Mystic“ hat der Österreicher bekannten Kompositionen einen neuen, persönlichen Stempel aufgedrückt: von Beethoven über Thelonious Monk bis zu John Williams schlug er damals den Bogen rund um Sagen, Mythen und Spirituelles.

Artikel lesen

Michael Wollny & Musiker Wartburg, Foto: ACT / © Siggi Loch
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 4 - Duo, Trio, Quartett und Quintett – mehr geht nicht

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 4 - Duo, Trio, Quartett und Quintett – mehr geht nicht | Teil 4 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Michael Wollny Trio - Foto: ACT / Jörg Steinmetz
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 3 - "Jazzklassisches Trio" und "Das klassisches Wind-Orchester aus Norwegen"

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - lesen Sie weiter: Teil 3 - "Jazzklassisches Trio" und "Das klassisches Wind-Orchester aus Norwegen" | Teil 3 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Michael Wollny - Foto: ACT / Jörg Steinmetz
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40 - Teil 2 - Solo-Piano und Duo

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Die ersten Akkorde auf dem Flügel setzt Michael Wollny solistisch. New Rising Sun ertönt mit Anklängen an Neuer Musik oder verwandten Genres, irgendwo zwischen Komposition und Improvisation. Der Titel wirkt etwas schwerfällig, ein wenig sperrig in seiner Aussage. Dieses Thema ist wohl mehr eine Hommage an seinen Klavierlehrer Chris Beier, eine „Verneigung“, wie Michael Wollny dann ausführt. | Teil 2 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40
Michael Wollny

Ein Wanderer in allen Welten und Genres - Michael Wollny 40

Das Geburtstagskonzert in der Berliner Philharmonie – 29.05.2018
Die „Location“ war angebracht. Die Philharmonie als Veranstaltungsort für Jazz nutzen zu dürfen ist schon schwierig genug. Diese auch für ein Jazzkonzert komplett gefüllt zu bekommen, ist dem Erfolg des Pianisten zu verdanken, dem dieses „Event“ geschuldet war: Michael Wollny feiert seinen 40-zigsten mit einer musikalischen Rundreise durch 15 Jahre seiner Musik in 3 Stunden. | Teil 1 | Ein Bericht von Cosmo Scharmer

Artikel lesen

Chris Beier - Scarborough Variations - Piano Works XI

Chris Beier - Scarborough Variations - Piano Works XI

Welche Faktoren prägen eine Künstlerpersönlichkeit? Wie entsteht ein Spektrum musikalischen Ausdrucks? Warum klingt ein Musiker so, wie er eben klingt? Sozialisation, Begabung, Ausbildung, Gedankenwelt, Inspirationsquellen – all diese Faktoren machen nicht nur jeden Musiker, sondern letztlich jeden Menschen zu einem Unikat. Doch genau so, wie die Summe unserer Einflüsse und Fähigkeiten, sind es auch unsere Grenzen, die uns prägen, formen und definieren.

Artikel lesen

Soul Basement - Oneness

Soul Basement - Oneness

Seit 1997 verfolgt der Italiener Fabio Puglisi als Gründer von Soul Basement seine Vision. Dabei stand von Anfang an die Liebe zur Musik im Mittelpunkt des Schaffens, die Verbindung verschiedenster Elemente, die sich auch gerne einmal abseits aller Genregrenzen bewegte. Vor allem der Soul der siebziger Jahre hatte es ihm angetan, doch auch der Jazz war ein weiterer Grundstein seiner Kompositionen. 6 Alben sind seitdem erschienen und alle eint die Hingabe, die Leidenschaft am Musizieren.

Artikel lesen

Hans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz

Hans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz

Der TransEuropeExpress nimmt Fahrt auf: im Mai 2018 erscheint die erste CD des Oktetts mit dem Titel „PolyJazz“. Formiert haben sich acht hochkarätige deutsche und französische Musiker, die gemeinsam musikalische und menschliche Grenzen überschreiten. Seite an Seite arbeiten etablierte Größen wie der französische Posaunist Yves Robert mit jungenWilden wie dem deutschen Gitarristen Ronny Graupe und dem Geiger Theo Ceccaldi.

Artikel lesen

Chantal Acda & Bill Frisell - Live At Jazz Middelsheim 2017

Chantal Acda & Bill Frisell - Live At Jazz Middelsheim 2017

Ein Konzert für die Ewigkeit. Die holländische Sängerin im Duett mit dem preisgekrönten Jazzgitarristen. Das Jazz Middelheim ist ein Jazz-inspiriertes Festival, das jährlich im belgischen Antwerpen stattfindet. Austragungsort ist der wunderschöne Den Brandt Park, der mit seinem märchenhaften Schloss eine einzigartige Heimat für das musikalische Können und die Kreativität des Festivals bietet. Dieses nahm 1969 seine Anfänge.

Artikel lesen

Joshua Redman (feat. Ron Miles, Scott Cooley & Brian Blade) - Still Dreaming

Joshua Redman (feat. Ron Miles, Scott Cooley & Brian Blade) - Still Dreaming

Nostalgie ist nicht unbedingt das, was der Jazz braucht. Wenn sich der Blick in die Vergangenheit allerdings mit dem Bedürfnis verknüpft, ihr durch Persönlichkeit Gegenwart abzutrotzen, ist das etwas anderes. Dann wird aus der Erinnerung ein Projekt wie „Still Dreaming“, das Vater und Sohn, Vorbild und Wirkung, Idee und Perspektive verbindet. Denn für das Album stand ein Quartett Pate, das 1977 mit dem Album „Old And New Dreams“ den Aufbruchsgeist der frühen Sechziger mit dem Formbedürfnis der Siebziger verband.

Artikel lesen

Esbjörn Svensson Trio e.s.t. - e.s.t. live in London

Esbjörn Svensson Trio e.s.t. - e.s.t. live in London

Man kann es als Phänomen bezeichnen: Auch zehn Jahre, nachdem er die irdische Bühne verließ, übt Esbjörn Svensson (1964 - 2008) eine große Faszination und Strahlkraft aus. Die Musik, die er und seine kongenialen Partner Dan Berglund und Magnus Öström im Esbjörn Svensson Trio – kurz: e.s.t. – hinterließen, läuft immer noch regelmäßig in Radios, auf Streamingportalen und in heimischen CD-Playern. Eine ganze Generation von Fans und Musikern wärmt sich unvermindert am kreativen Feuer, das die drei Schweden einst entfachten.

Artikel lesen

Inwardness - Space Jazz

Inwardness - Space Jazz

Man kann durchaus von einer Schicksalsfügung sprechen, als sich die Musiker von Inwardness bei einem Konzert in Marokko begegnen. Ein Jahr später treffen sie sich im Süden Frankreichs erneut und schotten sich Monate lang von allen Verpflichtungen ab. Hier übt man mit verbundenen Augen, in der freien Natur oder mitten in der Stadt. Und findet sich dabei als Mensch und Musiker.

Artikel lesen