Madison Cunningham - Who Are You Now

Madison Cunningham - Who Are You Now

Madison Cunningham
Who Are You Now

Erscheinungstermin: 16.08.2019
Label: Verve Records, 2019

Madison Cunningham - Who Are You Now - bei JPC kaufenMadison Cunningham - Who Are You Now - bei Amazon kaufen

Madison Cunningham hat kürzlich bei Verve Forecast unterschrieben und nimmt derzeit ihre Debüt-LP in voller Länge auf. Zuvor war sie als Duettpartnerin mit Chris Thile von Punch Brothers in APMs "Live From Here" aufgetreten und tritt regelmäßig in der Show auf. Ihre neue Musik folgt auf die Veröffentlichung der letztjährigen Debüt-EP "Love, Lose, Remember".

Die in The Orange County gebürtige Kalifornierin, nahm zum ersten Mal im Alter von sieben Jahren eine Gitarre in die Hand, und im Alter von zwölf Jahren sang und spielte sie neben ihren fünf Geschwistern in der Kirche. Im Alter von fünfzehn Jahren erkannte Cunningham, dass Songwriting eine Leidenschaft war, die sie verfolgen wollte, und nannte Joni Mitchell und Bob Dylan als wichtige Inspirationen. "Es war schon immer ein Hobby gewesen, aber damals wurde mir klar, dass ich es zu einer religiösen Praxis machen wollte", sagt sie, "Ich dachte, wenn ich etwas von ihrem gleichen Geist jemals in meinem Leben einfangen könnte, müsste ich fleißig und jeden Tag arbeiten."

"Inspiration ist kein Gefühl", sagt Madison Cunningham. "Es ist etwas, das jeden Tag passiert." Die Beobachtung ist die Unterschrift Madison: pragmatisch, fleißig und von Anfang an entschärfend, bevor sie sich beugt, um Hoffnung und die Bereitschaft zu offenbaren, die Wunder zu feiern, die jeder andere übersieht. "Ich glaube nicht, dass der Zweck des Songwritings darin besteht, den besten Song aller Zeiten zu schreiben", fährt sie fort. "Songwriting sollte so verbreitet sein wie das tägliche Frühstück."

Mit nur 21 Jahren hat Madison noch ein ganzes Leben, das gerade erst anfängt, sich vor ihr auszudehnen. Aber sie macht schon seit Jahren Musik. Am meisten zu Hause ist die Multi-Instrumentalistin an der Gitarre, die sie erstmals im Alter von 7 Jahren aufnahm, aber auch am Klavier schreibt. "Mein Vater war ein einflussreicher Teil davon, wie ich mit der Musik begann", sagt sie. "Er hat es einfach immer getan." Die älteste von fünf Töchtern, die in Orange County aufgewachsen ist, Madison hat sich in der Kirchenkapelle die Zähne ausgeschlagen. Obwohl sie heutzutage nicht mehr vor der Gemeinde auftreten wird, gab die Band ihr zwei Geschenke, die sie noch immer trägt: eine Liebe zur Leistung und einen aufrichtigen Glauben.

Madisons EP "Love, Lose, Remember" (2017) ließ Kritiker und Gelegenheitshörer fassungslos zurück, neugierig auf die artikulierte junge Sopranistin, deren wendiger Text oft verspielt und immer wieder zum Nachdenken anregt. Zwei neue, von Tyler Chester produzierte Tracks deuten auf das kommende Projekt in voller Länge hin: das Original "Beauty into Clichés" und "So Long, Frank Lloyd Wright", ein üppiges Cover von Paul Simons oft übersehenem Meisterwerk. Angeführt von Madisons Rock-and-Roll-E-Gitarre entfaltet sich "Beauty into Clichés" zu einem komplexen Kommentar über menschliche Konstruktionen und die Fähigkeit der Kunst, Schönheit einzufangen. "Ich habe nicht versucht, eine super laute Botschaft zu vermitteln", sagt sie über den Song, der auf Probleme hinweist, ohne jemals anklagend zu wirken. "Es war für mich eher eine progressive Offenbarung. Ich dachte daran, erwachsen zu werden und ein wenig Unschuld zu verlieren, dann wurde mir ein anderes Klischee klar: Wie kann man etwas so Schönes in etwas so Monotones und Abgestandenes verwandeln?"

  1. Pin It Down
  2. Song In My Head
  3. Something To Believe In
  4. Trouble Found Me
  5. Plain Letters
  6. L.A. (Looking Alive)
  7. Dry As Sand
  8. Like You Do
  9. Common Language
  10. Bound

Einen Kommentar schreiben