Matthias Bergmann

Matthias Bergmann
Matthias Bergmann

Biographie

Matthias Bergmann (* 7. März 1972 in Emden) ist ein deutscher Jazz Trompeter und Flügelhornist.

Matthias Bergmann (geb. 1972 in Emden) kam 1997 nach seinem Studium am Conservatorium Hilversum / NL nach Köln. Er leitet eine eigene Band (CD Still Time – Jazz4ever 4789) mit Claudius Valk, Hanno Busch, Hendrik Soll, Cord Heineking und Jens Düppe, spielt regelmässig in Duo Besetzungen mit Clemens Orth (piano) und Oliver Schroer (Kirchenorgel) und ist als Co-Leader in Projekten mit u.a. Marcus Bartelt und Paul Heller tätig.

Als vielgefragter Sideman ist Matthias Bergmann mit den Bands von z.B. Andreas Schnermann, Frank Sackenheim, Sebastian Boehlen, Axel Fischbacher oder Francois de Ribaupierre auf über 40 CDs zu hören.

Auf diversen Tourneen für das Goetheinstitut gastierte er u.a. mit dem Florian Ross Sextett in Indien und Mexiko und mit der Christoph Eidens Band in China.

Er ist Mitglied im Cologne Contemporary Jazz Orchestra und dem Thoneline Orchestra und gehörte seit 1998 zur Stammbesetzung in Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass.

Matthias Bergmann unterrichtet als Trompetendozent an der Musikhochschule Köln und der Glen Buschmann Jazzakademie Dortmund sowie europaweit auf diversen Workshops.

Diskographie

Matthias Bergmann als Leader und Sidemann:

  • SAMPLER - Jazzwoche Hannover 1996, 1996
  • JUGENDJAZZORCHESTER NIEDERSACHSEN - Fluorecent Stones, 1993
  • WOLFGANG MEYERING - Das Geisterschiff, 1995
  • BUJAZZO - Focus on Vocals, 1997
  • J.MOODS QUARTET - The Gentle Ones, 1998
  • SOKO - Princess of the Sun, 1998
  • SAMPLER - Jazzwoche Hannover 1998, 1998
  • SAMPLER - Jazzwoche Hannover 1999, 1999
  • ANETTE VON EICHEL - Welcome to my world, 1999
  • SORRY IT‘S JAZZ - Sorry it‘s Jazz, 2000
  • ANDREAS SCHNERMANN - 4 in One, 2000
  • PETER HERBOLZHEIMER RC & B - Live in Concert 30 Jahre, 2000
  • FIVE - Here and now, 2000
  • FRANK SACKENHEIM - The Music of Chance, 2001
  • PETER HERBOLZHEIMER & JAM FACTORY BIG BAND - Live 2001, 2001
  • ANDREAS SCHNERMANN - Welcome to my backyard, 2002
  • COLOGNE CONTEMPORARY JAZZ ORCHESTRA - Gabriel Perez Musica Argentina Vol.3 La Banda Grande, 2004
  • FLOWRIDERS - Starcraft, 2004
  • GERD - Perspectives, 2004
  • URSULA OSWALD - Beginning to see the light, 2004
  • FRANK SACKENHEIM - Lamentation, 2005
  • JAN BIERTHER TRIO & GÄSTE - Jazz in der Fabrik, 2005
  • ANDREAS SCHNERMANN feat. INGA LÜHNING - Tell me the truth about love, 2005
  • INTERNATIONAL BIG BAND DORTMUND/ROSTOV - Visible Response, 2005
  • SAMPLER - Westjazz Duisburg 2006, 2006
  • SAMPLER - Best of Blue Monday 2006, 2006
  • EVELYN FISCHER - Die Gedanken sind frei, 2006
  • MATTHIAS BERGMANN - Still time, 2007
  • FRANCOIS DE RIBAUPIERRE - Shades of Silence, 2007
  • ULI BRODERSEN - The Journey, 2007
  • JOACHIM KROL LIEST W.H.AUDEN - Sag mir die Wahrheit über die Liebe, 2007
  • TINY TRIBE - Strange Stories & Faraway Places, 2008
  • FRANK SACKENHEIM - Euro Trash, 2008
  • SAMPLER - Best of Blue Monday 2007-2009, 2009
  • COLOGNE CONTEMPORARY JAZZ ORCHESTRA plays SLAYER - DO YOU WANNA DIE, 2010
  • THONELINE ORCHESTRA - Panta Rhei, 2010
  • SCHNERMANN‘S POETRYCLAN - All What Love, 2010
  • JENS BÖCKAMP BAND - Progression, 2010
  • SEBASTIAN BÖHLEN SEXTETT - 2 1/2 CONCERTI FOR SMALL ENSEMBLE, 2011
  • ULI BRODERSEN - Land Feet First, 2011
  • COLOGNE CONTEMPORARY JAZZ ORCHESTRA & Heiner Schmitz, Christian Brückner, Frederik Köster - ODYSSEE, 2011
  • FRANK SCHEELE - It‘s You, 2011
  • SCHWEDISCH LERNEN mit The Grooves, 2011
  • MATTHIAS BERGMANN - CLEMENS ORTH DUO - PORTRAITS IN THREE, 2012
  • AXEL FISCHBACHER - 56 / 56, 2013
  • QUADRANT - Steps & Stairs, 2013
  • PATRIC SIEWERT - Bizarre Romantic, 2013
  • FLORIAN ROSS BIG COMPANY - Ties & Loose Ends, 2013

Links

Matthias Bergmann Internetseite:
www.matthiasbergmann.com

Einen Kommentar schreiben