Omer Avital - Abutbul Music

Omer Avital - Abutbul Music

Omer Avital
Abutbul Music

Erscheinungstermin: 06.05.2016
Label: Jazz Village, 2016

Omer Avital - Abutbul Music - bei JPC kaufen Omer Avital - Abutbul Music - bei Amazon kaufenOmer Avital - Abutbul Music - bei iTunes kaufen

Villetaneuse, Anfang November 2015. Bevor das Wasser der Seine die überschaubare Kleinstadt nördlich von Paris streift, liegen Eiffelturm und Grand Palais ein gutes Dutzend Kilometer zurück. Unweit des Flusses stimmen fünf Musiker ihre Instrumente in einem Aufnahmeraum der »Midilive Recording Studios«, die ihrer Vintage-Holzvertäfelung wegen das Prädikat »Historical Vogue Studios« tragen. Das frisch formierte Quintett des Kontrabassisten und Komponisten Omer Avital hat sich anlässlich der Aufnahmen zu dessen neuem Album »Abutbul Music« für zwei Tage in einem französischen Studio einquartiert, weil sich die Instrumentalisten hier quasi auf halbem Wege entgegen kommen konnten. Omer Avital und Tenor- und Sopran-Saxophonist Asaf Yuria sind am Hudson River beheimatet, Schlagzeuger Ofri Nehemya lebte zwischen Totem Meer und Mittelmeer bevor er nach im Januar nach New York zog, Tenor-Saxofonist Alexander Levin ist gerade im Umzug von Israel nach New York begriffen, während Pianist Yonathan Avishai bereits vor vielen Jahren von Tel Aviv nach Frankreich zog.

Zwar weisen sämtliche Musiker des aktuellen Omer Avital Quintetts israelisch Provenienz auf, aber das musikalische Selbstverständnis des Ensembles nimmt sich auf »Abutbul Music« wie eine weltumspannende Balance zwischen Improvisiertem, Traditionellem und Notiertem aus. Die Platte spiegelt mit modernistisch geprägter Musikauffassung die Vielkulturen, in denen Omer Avital beheimatet ist. Arabische Weisen, traditionelle jemenitische, marokkanische und jüdische Folkloren, treffen im genuinen Komponisten- und Musikerduktus Omer Avitals auf ein Jazz-Fundament, das immer wieder auf abenteuerliche Weise ausbricht und Anknüpfungspunkte in der kulturell reich informierten DNA des Bandleaders sucht. »Abutbul Music« umfasst die bislang nonchalanteste und gleichsam intensivste Formulierung von Omer Avitals charakteristischer musikalischer Sinnesart.

  1. Muhammad's Market
  2. Three Four
  3. Afrik
  4. New Yemenite Song
  5. Bed-Stuy
  6. Bass Hijaz (intro to Ramat Gan)
  7. Ramat Gan
  8. Ayalat Hen
  9. Eser (Middle Eastern Funk)

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.