Steve Swallow - Into The Woodwork

Steve Swallow - Into The Woodwork

Steve Swallow
Into The Woodwork

Erscheinungstermin: 14.06.2013
Label: ECM, 2013

Steve Swallow - Into The Woodwork - bei JPC kaufenSteve Swallow - Into The Woodwork - bei Amazon kaufen

Eine frühere Inkarnation von Steve Swallows Quintett pries die Londoner Times einst als „nahezu perfekte Demonstration von Small Group Jazz – robust und doch von exquisiter Gelassenheit.“ Diese Beschreibung trifft auch auf das neueste Quintett des Bassisten und dessen Album „Into The Woodwork“ zu.

Swallow führt die Gruppe – zu der auch seine langjährige Lebens- und Kreativpartnerin Carla Bley an der Orgel gehört – durch ein Dutzend vielschichtiger Kompositionen aus seiner Feder. Der verhaltene Opener „Sad Old Candle“, bei dem sich Saxophonist Chris Cheek, Gitarrist Steve Cardenas und Schlagzeuger Jorge Rossy im intimen Zusammenspiel zu Sawallow und Bley gesellen, zeigt die ganze Subtilität dieser Band.

In „From Whom It May Concern“ lässt Cheek sein Saxophon eine melancholische Melodie singen, auf die Cardenas mit einem luftig-leichten Solo antwortet. Rossis funky Soli dominieren das Stück „Back In Action“. „Exit Stage Left“ beginnt mit dem unverwechselbar flüssig gespielten elektrischen Bass von Swallow – einem Personalstil, der dem Veteranen seit Jahren verlässlich Top-Positionen in den Kritiker- und Leser-Polls einbringt. “Into The Woodwork“ enthält Jazz voller Charakter, melodischem Gehalt und Wärme.

  1. Sad Old Candle
  2. Into The Woodwork
  3. From Whom It May Concern
  4. Back In Action
  5. Grisly Business
  6. Unnatural Causes
  7. The Butler Did It
  8. Suitable For Framing
  9. Small Comfort
  10. Still There
  11. Never Know
  12. Exit Stage Left

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.