Al Jarreau - My Old Friend: Celebrating George Duke

Al Jarreau - My Old Friend: Celebrating George Duke

Al Jarreau
My Old Friend: Celebrating George Duke

Erscheinungstermin: 04.07.2014
Label: Concord, 2014

Al Jarreau - My Old Friend: Celebrating George Duke - bei JPC kaufenAl Jarreau - My Old Friend: Celebrating George Duke - bei Amazon kaufenAl Jarreau - My Old Friend: Celebrating George Duke - bei iTunes kaufen

Auf seinem neuen Album „My Old Friend: Celebrating George Duke“ zollt der einzigartige Sänger Al Jarreau dem 2013 verstorbenen Keyboarder, Komponisten und Produzenten George Duke Tribut. Die beiden verband seit 1965, als sie in San Francisco zusammen ihre professionelle Laufbahn starteten, eine innige Freundschaft. Über Jahrzehnte hinweg kreuzten sich ihre Wege auch immer wieder musikalisch, zuletzt im Mai 2011, als sie u. a. mit Esperanza Spaulding eine Woche lang im ausverkauften New Yorker Jazzclub The Blue Note gastierten.

Um einen Eindruck von Dukes immenser stilistischer Bandbreite zu vermitteln (das Spektrum reicht von Post-Bop über Jazz-Fusion und Rhythm ’n’ Blues bis zu brasilianischer Musik), versammelte Jarreau eine beeindruckende Liste von Stargästen um sich: darunter die beiden Bass-Giganten Marcus Miller und Stanley Clarke, die Saxophonisten Gerald Albright und Boney James, die Sängerinnen Dianne Reeves, Kelly Price und Lalah Hathaway, Dr. John und der ehemalige L. T.D.-Frontmann Jeffrey Osborne.

Die meisten von ihnen hatten irgendwann selbst mit George Duke gearbeitet. Nun interpretieren sie gemeinsam mit Al Jarreau Highlights und Hits aus der Feder des Keyboarders neu.

  1. My Old Friend
  2. Someday
  3. Churchyheart (Backyard Ritual)
  4. Somebossa (Summer Breezin')
  5. Sweet Baby
  6. Every Reason To Smile / Wings Of Love
  7. No Rhyme, No Reason
  8. Bring Me Joy
  9. Brazilian Love Affair / Up From The Sea It Arose and Ate Rio In One Swift Bite
  10. You Touch My Brain

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 1?