Alf Carlsson - Lights

Alf Carlsson - Lights
Alf Carlsson - Lights

Alf Carlsson
Lights

Erscheinungstermin: 01.09.2023
Label: Naxos Prophone Records, 2023

Alf Carlsson - Lights - bei JPC kaufenAlf Carlsson - Lights - bei Amazon kaufen

Alf Carlsson - Electric guitar, acoustic guitar
Samuel Löfdahl - Double bass
Anton Dromberg - Piano Hannes
Sigfridsson - Drums

Wir alle haben Lichtpunkte in unserem Leben, Dinge, die wir nicht missen möchten. Der schwedische Gitarrist Alf Carlsson hat sich entschlossen, sein erstes Album unter eigenem Namen dem hellsten seiner persönlichen Lichter zu widmen: der Musik. Lights", eine moderne Mischung aus Jazz, Rock und schwedischer Volksmusik, ist am 1. September bei Naxos Prophone Records erschienen.

Carlsson nahm seine Gitarre im Alter von 10 Jahren in die Hand und verbrachte seine Jugend damit, so viel Rock, Pop und Jazz aufzusaugen, wie er nur konnte. Als Teenager, mit hüftlangen Haaren und Metallica-Postern an den Zimmerwänden, nahmen ihn seine Eltern mit zu einem schwedischen Folkfestival. Dieses Erlebnis hat ihn tief geprägt, und seitdem besucht er das Festival jedes Jahr.

Seine Vorfahren stammen aus einer kleinen nordschwedischen Stadt am Siljansee. Mit "Lights" wollte Carlsson die Vielschichtigkeit seiner musikalischen Identität zeigen und gleichzeitig die reiche schwedische Volksmusikkultur erforschen und sich mit ihr verbinden.

Unter den acht Titeln des Albums befinden sich sechs Eigenkompositionen und zwei Eigeninterpretationen traditioneller Volkslieder, Gråtlåten (Die weinende Melodie) und Brudpolska Från Rättvik (Hochzeitslied von Rättvik). Von der ersten Minute an wird der Hörer von Carlssons sattem Gitarrensound, seiner Ehrlichkeit und technischen Meisterschaft, den bedrohlich düsteren Harmonien und der erfrischenden Neuinterpretation einer volkstümlich angehauchten Melodie gefangen genommen.

Die reichhaltige moderne Produktion unterstreicht den interaktiven Spielstil des Quartetts und formt ihren Sound zu einer dichten, eindringlichen und intimen Welt voller Texturen. Die lyrischen Melodien, getragen von Gitarre und Klavier, werden durch ausgedehnte Passagen energiegeladener Improvisationen und atmosphärischer elektronischer Klanglandschaften aufgelockert. Lights" erfüllt Carlssons persönliches Ziel, sein Debütalbum der Musik zu widmen, die ihn geprägt hat, und lässt mit verzerrten Gitarren, unverschämten Backbeats und bluesiger Attitüde alle seine Einflüsse erkennen.

Das Quartett besteht aus gefragten Musikern der lebendigen schwedischen Szene. Carlsson spielte bereits mit dem von der Kritik gefeierten Jirí Kotača Quartett in ganz Deutschland, Polen, Tschechien, Österreich, den Niederlanden, Dänemark und Schweden, während seine drei Bandkollegen in Formationen wie Bear Garden, Simon Zions Group, Cosima Olu, Norrbotten Big Band und anderen zu hören sind.

Text: Naxos Prophone Records

jazz-fun.de meint:
Alf Carlsson präsentiert sich als Gitarrist und Komponist voller Ideen für zarte, zurückhaltende Songs mit eingängigen Themen. Dabei vermeidet er den Fluch vieler Soloalben, die mit solistischen Effekthaschereien des Leaders überladen sind - er geht sparsam vor, dosiert die Soloparts und setzt sie dort ein, wo es gerechtfertigt und notwendig ist. Die Vielzahl und Vielfalt der musikalischen Zutaten und die zurückhaltenden Mittel machen das Werk etwas eklektisch. Ein sehr gelungenes Debütalbum, das Appetit auf mehr macht...

  1. Gråtlåten (The Crying Tune)
  2. Brudpolska Från Rättvik (Wedding So (Ng From Rättvik)
  3. Chinook
  4. The Epiphany
  5. Travels
  6. The Search
  7. 21st Century Blues
  8. Where's The Party At?

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.