Ampair:e - Ampair:e

Ampair:e - Ampair:e

Ampair:e
Ampair:e

Erscheinungstermin: 05.11.2021
Label: Yew Records, 2021

Ampair:e - Ampair:e - bei bandcamp kaufen

Hanna Schörken - voc, efx
Constantin Krahmer - synth, fx
Bernd Oezsevim - drums, percussions

Ampair:e ist das erste Album des gleichnamigen Trios aus den Elektro-Improvisatoren Hanna Schörken (voc, efx), Constantin Krahmer (synth, fx) und Bernd Oezsevim (drums, percussions). Das Album entstand aus Material, das während einer Residency im Maschinenhaus Essen im April 2021 aufgenommen wurde. Alle Tracks sind komplett improvisiert.

Auf den Tracks 3 + 6 ist der in Berlin lebende Musiker und Sound Artist Ignaz Schick an den Turntables/Sampler/Präparationen zu hören.

Die ersten Sekunden des Albums lassen erahnen, dass wir es mit einer elektronischen Klangwand in Großformat zu tun haben werden. Und so geschieht es. Doch bevor jemand Zeit hat, darüber nachzudenken, was als Nächstes passieren wird, sind wir von völlig unbekannten, faszinierenden Klängen umgeben, und die Musik beginnt mit rasender Wiederholbarkeit zu pulsieren. Alles scheint perfekt organisiert zu sein und mit ungewöhnlichem Gefühl gespielt zu werden. Die Palette der verwendeten Mittel reicht von hellen, offensichtlichen Partien bis zu ungeahnten Dimensionen.

Alle Gesangsstimmen, oder besser gesagt, die melodischen Linien und die Phrasierung der Sängerin verdienen besondere Aufmerksamkeit. Hanna Schörken führt uns von ruhigen und interessanten "Klängen" über avantgardistische Wendungen zu streng elektronischen Passagen, aus denen man sich nur schwer lösen kann.

Alles wird mit Leidenschaft und Energie geschaffen. Die Band hat darauf geachtet, dass der gesamte Sound modern und hörerfreundlich ist, und dennoch zieht er uns durch eine ganze Reihe von avantgardistischen, elektronischen Farben, Räumen und Strukturen, die überraschen und faszinieren.

Wir finden hier keinen reinen Jazz, sondern sehr interessante und moderne Musik, voller Emotionen und Energie. Das Album ist übrigens auch die erste Platte auf dem brandneuen Label Yew Records gegründet von Constantin Krahmer. Ein sehr gelungenes Debüt!

Text: Jacek Brun

  1. Dugout
  2. Zew
  3. Tryp
  4. Flare
  5. Routines
  6. Drum
  7. Look
  8. I Like It Here

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.