Andorra - Current

Andorra - Current

Andorra
Current

Erscheinungstermin: 23.03.2023
Label: April Records, 2022

Andorra - Current - bei bandcamp kaufen

Mads La Cour - trumpet, flugelhorn
Morten Jørgensen - bass
Nikolaj Bundvig - drum
Simon Krebs - guitar
Peter Kohlmetz Møller - keyboards

Das dänische Quintett "Andorra" verkörpert den Schmelztiegel des Jazz - vom melancholischen Sound des skandinavischen Jazz bis hin zu cineastischen Synthesizer-Texturen und treibenden programmierten Drumcomputern.

Ihr zweites Album "Current", das am 23. März bei April Records erschien, bringt eine knallharte Indie-Rock-Attitüde in einen Sound, der kühn, frisch und voller Wendungen ist.

Die Entwicklung, das Wachstum und die Relevanz des Jazz im letzten Jahrhundert sind zweifellos auf seine Fähigkeit zurückzuführen, Genres und Klassifizierungen zu überwinden.

Das Debütalbum von Andorra aus dem Jahr 2021 (konzipiert und aufgenommen im Rahmen von covid) vereint fünf Musiker, die sich am Musikkonservatorium von Fünen in Dänemark kennen gelernt haben und in den verschiedensten Bereichen arbeiten, von Filmmusik und Orchestermusik bis hin zu großen Ensembles und Kammerjazz.

Ihr lang gehegter Wunsch, ihr kreatives Potenzial gemeinsam auszuloten, hat sie mit "Currents" in den von ihnen selbst als "modern vintage" bezeichneten Sound eintauchen lassen.

Verzerrte Gitarrenriffs, moderne Effekte, warme, schwebende Trompetenmelodien und tiefe Grooves nehmen den Hörer mit auf eine aufregende Reise, die eine Hommage an ihre Wurzeln darstellt und gleichzeitig selbstbewusst in die Zukunft drängt.

Mit einem Schwerpunkt auf lyrischen Melodien bietet das Album komplexe Kompositionen, offene Passagen mit ätherischen Texturen und virtuose, interaktive Improvisationen aus allen Ecken des Ensembles.

Jedes Mitglied des Quintetts ist ein sehr aktives Mitglied der lebendigen dänischen Musikszene: Mads La Cour ist ein preisgekrönter Hornist, der seine eigene Band Almugi leitet und in der DR Big Band spielt; Morten Jørgensen spielt mit The White Album und Søren Huss; Nikolaj Bundvig hat für Alex Canasta und Blue Foundation gespielt; Simon Krebs hat mit Größen wie Tomasz Dabrowski aufgenommen; und Peter Kohlmetz Møller hat unter anderem Kompositionen für die Dokumentarfilmabteilung des Dänischen Rundfunks und mehrere Theaterproduktionen geschrieben.

Text: April Records

jazz-fun.de meint:
Es besteht kein Zweifel, dass die Band Andorra auf der Suche nach neuen formalen Lösungen ist und sich aktiv an der Gestaltung des Jazz von morgen beteiligt. Es ist keine einfache Musik, aber das Quintett bringt einen unbestreitbaren Hauch von Neuheit gegen die korrekte Steifheit vieler Mainstreambands. Wir sind begeistert!

  1. Mother Tongue
  2. Current
  3. Happy Men
  4. Kuriosa
  5. Where’s the Any Key
  6. Forecast

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.