BamesreiterSchwartzOrchestra - Metamorphosis

BamesreiterSchwartzOrchestra - Metamorphosis

BamesreiterSchwartzOrchestra
Metamorphosis

Erscheinungstermin: 24.03.2017
Label: Okeh, 2016

BamesreiterSchwartzOrchestra - Metamorphosis - bei JPC kaufenBamesreiterSchwartzOrchestra - Metamorphosis - bei Amazon kaufenBamesreiterSchwartzOrchestra - Metamorphosis - bei iTunes kaufen

Orchestraler Jazz made in Germany, das ist das junge BamesreiterSchwartzOrchestra. Die acht energiegeladenen Kompositionen der beiden Bandleader Richard Schwartz und Lukas Bamesreiter auf ihrer Debüt-CD »Metamorphosis« reichen vom Cool bis Postmodern Jazz, mit starken Einflüssen von Blues, Chanson und Hip-Hop. Die Arrangements leben neben höchsten Ansprüchen der Komponisten vor allem von der intensiven Spielfreude der einzelnen musikalischen Akteure, sowie der immensen Farbpalette des Klangkörpers selbst.

Die 24-köpfige Big-Band Formation glänzt auch mit einer vierköpfigen Vocal Section in den Stimmlagen Mezzosopran bis Kontra-Alt. Die Musiker des BamesreiterSchwartzOrchestra entstammen einer jungen Generation professioneller Jazzmusiker des gesamten deutschsprachigen Raums. Sie verbindet langjährige gemeinsame Spielerfahrung in diversen Ensembles und Big Bands der internationalen Jazzszene.

Patricia Römer - 1st Mezzo-soprano
Antonia Dering - 2nd Mezzo-soprano
Lydia Schiller - Alto
Svenja Hartwig - Contra-alto & French Horn

Johannes Schneider - 1st Trumpet
Matthias Schwengler - 2nd Trumpet
Julian Hesse - 3rd Trumpet
Andreas Schnell - 4th Trumpet

Lukas Jochner - 1st Trombone
Christian Landsiedel - 2nd Trombone
Paul Kunzmann - 3rd Trombone
Jakob Grimm - Bass Trombone

Bettina Maier - Clarinet
Michael Binder - Alto Saxophone
Moritz Stahl - 1st Tenor Saxophone
Konstantin Herleinsberger - 2nd Tenor Saxophone
Jonas Brinckmann - 1st Baritone Saxophone
Florian Leuschner - 2nd Baritone Saxophone

Stephan Plecher - Piano
Richard Schwartz - Guitar
Anselm Legl - Bass
Marco Dufner - Drums

Lukas Bamesreiter - Conductor

  1. Suun
  2. Garden Dance
  3. High Noon
  4. The Voice
  5. Halber Schädel
  6. Metamorphosis
  7. Blues for Alkor
  8. Des scarabees blancs et de la terre dans le cendrier

Einen Kommentar schreiben