Barbara Barth

Barbara Barth
Barbara Barth, Foto: Laura Carbone

Biographie

Barbara Barth ist eine deutsche Jazzsängerin und Gesangsdozentin.

Schon im Kindesalter begeisterte sich die Sängerin Barbara Barth für Musik. Sie nimmt Unterricht in Klavier und Querflöte, danach folgt klassischer Gesangsunterricht. Aufwachsend in einem kleinen Saarländischen Dorf engagiert sie sich in einem Symphonischen Blasorchester und der Big Band, singt im Chor und in der Schulband. Während die Liebe zur Musik wächst, führt der berufliche Weg die Sängerin zunächst an die Universität Trier, wo sie erfolgreich ein Studium im Fach Psychologie absolviert. Während des Studiums bilden die Liebe zur Musik, weitere Gesangsstunden und ein intensives Auseinandersetzen mit dem Thema Jazz (u.a. als Mitglied des Landesjugendjazzorchester Saar) die Grundlage für die Aufnahme an die Folkwang Universität der Künste in Essen. 2015 schließt Barbara Barth ihr Jazzgesangsstudium dort mit dem Bachelor of Music ab.

Die Lebenserfahrung und die späte Entscheidung zum Jazz finden sich auch im Gesang von Barbara Barth wieder. Ob beim Interpretieren von Texten oder beim Jonglieren mit wortlosen Gesang, die Sängerin benutzt ihre Stimme virtuos, klingt modern und nahezu instrumental. Ohne zu übertreiben singt sie gefühlvoll und emotional, oder improvisiert wild und vielleicht ein bisschen verrückt – aber stets ehrlich.

Seit 2012 komponiert und arrangiert sie eigene Stücke. Ihr Quintett gründet sie 2011 und veröffentlicht mit ihm im Jahr 2015 das Debutalbum "This is..." auf dem renommierten Label JAZZNARTS Records. Mit dem Sextett JassLab de Cologne folgt mit "Eins und Eins" im Oktober 2015 eine Veröffentlichung auf dem Kölner Label JazzHausMusik. Ihre Liebe zum traditionellen Swing lebt sie im Ellington Trio aus, mit dem sie 2016 das Album „Duke’s Place“ veröffentlicht. Barbara Barth ist außerdem Bandstimme des Blue Art Orchestra unter der Leitung von Georg Ruby, singt im Duo mit dem brasilianischen Gitarristen Joao Luis, sammelte Erfahrungen in einer Closed Harmony A Capella Gruppe und war Teilnehmerin der Peter Herbolzheimer European Jazz Academy.

Mit ihren Projekten wurde Barbara Barth schon mehrfach von den Jazz-Redaktionen der öffentlich-rechtlichen Sendern (z.B. SR2, SR3, SR Fernsehen, WDR3, WDR Fernsehen) zu Produktionen eingeladen. Sie ist mit unterschiedlichen Formationen in ganz Deutschland unterwegs und spielte bereits Konzerte auf renommierten Bühnen wie u.a. dem Domicil Dortmund, der Jazzschmiede Düsseldorf, dem BIX Jazzclub Stuttgart, dem Nationaltheater Mannheim, dem Schlot Berlin, dem Moers Festival oder auf dem Festival "Jazz in den Ministergärten" in Berlin.

Als Mitinitiatorin des PENG Festivals (Maschinenhaus Essen) und Gründungsmitglied des Vereins PENG e.V. zur Förderung von Frauen im Jazz, sowie als musikalische Leiterin verschiedener Konzertreihen, engagiert sich Barbara Barth ebenso erfolgreich als Kulturschaffende hinter den Kulissen.

Seit 2016 unterrichtet Barbara Barth Jazzgesang an der Hochschule für Musik Saar.

Diskographie

  • Barbara Barth, This Is..., 2015
  • JassLab de Cologne, Eins und eins, 2015
  • Ellington Trio, Duke’s Place, 2016

Einen Kommentar schreiben