Benjamin Koppel - Story of Mankind – A Requiem

Benjamin Koppel - Story of Mankind – A Requiem - Albumcover
Benjamin Koppel - Story of Mankind – A Requiem

Benjamin Koppel
Story of Mankind – A Requiem

Erscheinungstermin: 17.05.2024
Label: Cowbell Music, 2024

Bestellen bei Cowbell Music

jazz-fun`s recap:

Eine sorgfältig durchdachte, erhabene Musik, deren klare Botschaft sich von den ersten Phrasen an erschließt. Das gesamte Ensemble hält ein gewisses Gleichgewicht zwischen ungestümem Ausdruck und Ruhe und versucht, Extreme zu vermeiden. Dies war auch die Absicht des Leaders - in dieser historisch schwierigen Zeit ein substantielles Werk zu schaffen, das sich auf die höchsten Werte konzentriert, ohne die Schönheit der künstlerischen Aussage zu vernachlässigen. Dennoch fehlt es nicht an hervorragenden Soloparts! (Jacek Brun, 22.05.2024)

Benjamin Koppel - alto saxophone
Randy Brecker - trumpet
Frederikke Vedel - vocals
Henrik Dam Thomsen - cello
Søren Møller - keys
Johnny Åman - double bass
Ferenc Nemeth - drums & percussion

Story Of Mankind ist ein Stück, das die Grausamkeit des Menschen durch eine musikalische Interpretation der menschlichen Gefühle darstellt. Die erschreckenden Bilder der Schützengräben in der Ukraine gleichen den Bildern der Schützengräben des Ersten Weltkriegs. Und so wiederholt sich die Geschichte. Schon wieder.

Der französische Dichter Apollinaire gilt vielen nicht nur als einer der großen Dichter des frühen 20. Jahr-hunderts, sondern auch als Wegbereiter des Surrealismus. Und mit seinen Worten sowie mit Texten zweier großer dänischer Dichter von heute, Tomas „TT“ Krag und Morten Søndergaard, wollte Benjamin Koppel behandeln, wie die absurde Surrealität von Krieg und Zerstörung im Zentrum des menschlichen Handelns bleibt.

Der Meisterfotograf Jan Grarup hat die Ukraine seit Beginn des Krieges bereist. Seine Bilder sagen mehr als tausend Worte. Sie haben Koppels Aufmerksamkeit noch mehr auf die schreckliche Absurdität und den ver-heerenden Verlust von Menschenleben und Ressourcen gelenkt, die das Ergebnis eines jeden Krieges sind.

Story of Mankind ist ein Requiem. Eine Messe für die Toten. Aber sie ist auch eine Feier des Lebens, all dessen, was der Mensch als Spezies erreicht hat, und all der Liebe, die das menschliche Herz zu geben vermag. Solange wir uns nur daran erinnern, dies zu tun. Und uns auch immer wieder unsere Geschichte vergegenwärtigen.

Mit einer hochkarätigen Besetzung von Musikern interpretiert dieses Musikstück die Traurigkeit und den Terror des Krieges. Jeden Krieges. Der zu jedem Zeitpunkt der Geschichte, ein Teil der Geschichte der Menschheit zu sein scheint.

Text: Cowbell Music

CD 1

  1. You Who Hear Us Now
  2. Afterthought I
  3. I Don’T Believe
  4. Afterthought II
  5. Absurd
  6. Afterthought III
  7. Rehearsing Dying
  8. Afterthought IV
  9. Civilization
  10. Afterthought V
  11. Toc Toc
  12. Afterthought VI

CD 2

  1. Noux Dimes Adieu
  2. Afterthought VII
  3. Therefore I Am
  4. Afterthought VIII
  5. Exercise
  6. Afterthought IX
  7. Bleuet
  8. Afterthought X
  9. Night Soft Night
  10. Afterthought XI
  11. The Story Of Mankind

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?