Brad Mehldau - Ode

Brad Mehldau - Ode

Brad Mehldau
Ode

Erscheinungstermin: 16.03.2012
Label: Nonesuch , 2011

Brad Mehldau - Ode - bei JPC kaufenBrad Mehldau - Ode - bei Amazon kaufen

Die eigentliche Idealsituation für Brad Mehldau ist die Arbeit im Trio, die viel Freiheit für Improvisation im Rahmen einer gut funktionierenden Rhythmussektion lässt. Auf seinem neuen Werk Ode besinnt Mehldau sich einmal mehr auf das Potenzial der „kleinen Form“ und glänzt mit elf neuen Eigenkompositionen, die die besten Qualitäten des Pianisten mit einer stetig voranschreitenden Entwicklung paaren.

„Ode ist eine Sammlung von Originals, die ich speziell für mein Trio mit Larry und Jeff komponiert habe“, so Brad Mehldau. „Das, was sie in die Performance einbringen, ist von den Stücken selbst nicht zu trennen, so dass dieses Album nur in Zusammenarbeit mit ihnen entstehen konnte. Die meisten der Songs sind zudem Tribute an andere Personen, und ich denke sie mir als Oden oder Gedichte, die man ihnen zu Ehren singt. In unserem Fall geht es allerdings nur um das Singen, ohne all die nervtötenden Worte“, grinst der überzeugte Instrumentalist.

Zu den auf Ode Besungenen gehören u. a. der 2007 leider verstorbene Michael Brecker (M. B.), eine Figur aus dem Film Easy Rider (Wyatt’s Eulogy for George Hanson) und der Gitarrist Kurt Rosenwinkel (Kurt Vibe). Die Produktion des Albums übernahm Brad Mehldau selbst.

  1. M. B.
  2. Ode
  3. 26
  4. Dream Sketch
  5. Bee Blues
  6. Twiggy
  7. Kurt Vibe
  8. Stan The Man
  9. Wyatt's Eulogy For George Hanson
  10. Aquaman
  11. Days Of Dilbert Delaney

Einen Kommentar schreiben