Cecilie Grundt - Cecilie Grundt & Vigleik Storaas

Cecilie Grundt - Cecilie Grundt & Vigleik Storaas

Cecilie Grundt
Cecilie Grundt & Vigleik Storaas

Erscheinungstermin: 21.10.2022
Label: Grundt Records, 2022

Cecilie Grundt - Cecilie Grundt & Vigleik Storaas - bei bandcamp kaufen

Cecilie Grundt - tenor saxophone
Vigleik Storaas - piano

"Cecilie Grundt & Vigleik Storaas" ist das neue Jazzalbum der norwegischen Saxophonistin Cecilie Grundt und des preisgekrönten Pianisten Vigleik Storaas. Das Album wurde im Februar im Øra Studio aufgenommen und eschien am 21. Oktober 2022 auf Grundt Records, der ersten Veröffentlichung auf diesem neuen Label. Das Album besteht aus sieben klassischen Jazz-Songs.

Cecilie Grundt und Vigleik Storaas lernten sich 2015 am Musikkonservatorium in Trondheim kennen und haben seitdem in mehreren Projekten zusammengearbeitet, vor allem im Cecilie Grundt Quartet. Die Band veröffentlichte 2020 ihr von der Kritik hochgelobtes Album "Order and Chaos", das acht Eigenkompositionen von Grundt enthält.

Auf ihrem neuen Album widmet sich das Duo dem Great American Songbook und den Jazzstandards, der gemeinsamen Sprache der Jazztradition. Mit ihren eigenen Worten: "Dieses Album ist anders als alle anderen Aufnahmen, die wir bisher gemacht haben, da es unser erstes Album ist, das ausschließlich aus klassischen Jazzsongs besteht."

"Das Album stellt etwas dar, mit dem sich viele Menschen identifizieren können, weil es bekannte Songs interpretiert. Unser Hauptaugenmerk lag darauf, die kreative Energie aus dem spontanen Zusammenspiel zu gewinnen, und aus diesem Grund beginnen einige der Songs mit einer frei fließenden Improvisation anstelle der Melodie".

Vigleik Storaas ist einer der führenden norwegischen Pianisten mit einem beeindruckenden künstlerischen Schaffen und ein wichtiger Pädagoge am Musikkonservatorium in Trondheim. Seit den 80er Jahren hat er international gespielt und getourt und mehrere Soloalben veröffentlicht. Seine ersten beiden Alben "Bilder" und "Andre Bilder" wurden 1996 und 1998 mit dem norwegischen Grammy Award ausgezeichnet (Vigleik Storaas Trio). Vigleik Storaas hat unter anderem mit dem Trondheim Jazz Orchestra, Knut Riisnæs, Niels-Henning Ørsted Pedersen, Karin Krog, John Surman, Warne Marsh und John Scofield zusammengearbeitet.

Cecilie Grundt ist eine norwegische Saxophonistin/Komponistin, die am Musikkonservatorium in Trondheim ausgebildet wurde (2018). Sie hat mit ihren eigenen Bands getourt und gespielt und zwei von der Kritik gefeierte Alben veröffentlicht: "Contemporary Old School" (2019) und "Order and Chaos" (2020). Cecilie Grundt hat mit Bands wie ØyvindLand, Cosmic Swing Orchestra, Bjergsted Jazz Ensemble und John Surman, Trondheim Jazz Orchestra & Come Shine und Alternatilla All-Woman Jazz Band zusammengearbeitet.

Text: Grundt Records

jazz-fun.de meint:
Trotz eines sehr begrenzten Instrumentariums lässt die Spannung nie nach. Ausgewogen und zurückhaltend, aber voller Charisma und Flair, zerstören die Variationen der Instrumentalisten nicht das Klima der einzelnen Kompositionen, sondern tragen zu deren improvisatorischer Lebendigkeit bei. Das Duo macht den Eindruck eines perfekt aufeinander abgestimmten Teams, das sich perfekt in die vom Leaderin vorgegebene Konvention einfügt.

  1. Beatrice (Sam Rivers)
  2. Four (Miles Davis)
  3. Stella by Starlight (Victor Young)
  4. All The Things You Are (Jerome Kern)
  5. Rhythm-A-Ning (Thelonious Monk)
  6. Body and Soul (Johnny Green)
  7. Night and Day (Cole Porter)

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.