Chris Potter - Got the Keys to the Kingdom: Live at the Village Vanguard

Chris Potter - Got the Keys to the Kingdom: Live at the Village Vanguard

Chris Potter
Got the Keys to the Kingdom: Live at the Village Vanguard

Erscheinungstermin: 17.02.2023
Label: Edition Records, 2022

Chris Potter - Got the Keys to the Kingdom: Live at the Village Vanguard - bei bandcamp kaufen

Chris Potter - tenor saxophone
Craig Taborn - piano
Scott Colley - bass
Marcus Gilmore - drums

Einer der besten Saxophonisten der Welt spielt mit einer hochkarätigen Band eine Reihe von Coverversionen in einem berühmten New Yorker Club. Dies ist einige der klassischsten und aufregendsten Live-Musik von einer modernen kleinen Band, die Sie heute hören können.

Got the Keys to the Kingdom" ist das neue Album des weltberühmten Saxophonisten Chris Potter, das im Februar 2012 live im Village Vanguard aufgenommen wurde. Seit seinem Wechsel zu Edition Records im Jahr 2019 hat er zwei Alben mit seinem Circuits Trio (mit James Francies und Eric Harland) sowie das Multitrack-Soloalbum "There Is A Tide" veröffentlicht. Chris' neuestes Album wurde mit einer All-Star-Band, bestehend aus Craig Taborn, Scott Colley und Marcus Gilmore, live im wohl berühmtesten und angesehensten Jazzclub der Welt aufgenommen.

Das neue Album sprüht vor Energie - im Moment und frei. Die Tracklist enthält ausschließlich Coverversionen, oft einfache, fröhliche, spirituelle Titel, die die Musik erweitern, ohne die Rohheit des Originals zu verlieren. Neu interpretierte Folksongs (Nozani Na, Olha Maria), kraftvolle Spirituals (Got the Keys to the Kingdom) und ungewöhnliche Jazzstandards (Blood Count, Klactoveedsedstene) runden das Programm ab. Es ist eine Tracklist, die sich über Konventionen hinwegsetzt und der Band Raum gibt, mit Melodien zu experimentieren, die den Fans dieser Musik vielleicht nicht so vertraut sind; wie Chris selbst sagt - "es sind Melodien, die man normalerweise nicht spielt".

Die Band spielt mit Geschlossenheit und Esprit, mit Schwung und nahtlosem Fluss. Craig Taborns majestätische Klangflächen, Scott Colleys Erdverbundenheit und Marcus Gilmores feuriger Puls sind dominant und fesselnd, wenn sie mit Chris Potters unverwechselbarem, bissigen und nuancierten Spiel verschmelzen.

Es besteht kein Zweifel, dass Chris Potter in eine neue Phase seiner Karriere eintritt. Seit die Sperren seinen unerbittlichen Tourneeplan unterbrochen haben, hat Chris mehr Zeit zum Üben und Komponieren. Das Ergebnis ist ein Spiel auf höchstem Niveau - mit äußerster Bescheidenheit und Charakter.

Das Album wurde im historischen Village Vanguard aufgenommen, und der Klang dieses unglaublichen Raumes und die Energie des Publikums sind mit den Fingerspitzen zu greifen. Schließen Sie die Augen, stellen Sie sich ein und Sie können sich fast vorstellen, dass Sie in den heiligen Mauern eines der berühmtesten Clubs der Welt sitzen. Erwarten Sie Energie, Intensität, technische Brillanz, überschäumende Freude und eine Momentaufnahme eines der größten Saxophonisten der Welt in seinem Element.

Text: Edition Records

jazz-fun.de meint:
Das ist die Art von Spiel, die wir lieben: meisterhaft! Großartige Themen, wunderbare Improvisationen. Alles sorgfältig ausbalanciert und in die richtige Form gebracht. Dieses Album ist ein Muss für alle Jazz Fans!

  1. You Gotta Move
  2. Nozani Na
  3. Blood Count
  4. Klactoveedsedstene
  5. Olha Maria
  6. Got the Keys to the Kingdom

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Reinhardt |

Bitte Überschrift:
Ort
Datum
Zeit
Dann der ganze Rest kleingeschrieben.
Ich will doch nur wissen,
wann wo was stattfindet.
Das muß man überfliegen können.

Bitte addieren Sie 5 und 9.