Christof Sänger Trio - At Iruma Jazzclub

Christof Sänger Trio - At Iruma Jazzclub
Christof Sänger Trio - At Iruma Jazzclub

Christof Sänger Trio
At Iruma Jazzclub

Erscheinungstermin: 19.01.2024
Label: Laica Records, 2023

Christof Sänger Trio - At Iruma Jazzclub - bei JPC kaufenChristof Sänger Trio - At Iruma Jazzclub - bei Amazon kaufen

jazz-fun`s recap:

Das ist konventioneller Jazz, der die Klassiker des Genres voll ausschöpft und ihre Gesetze respektiert. Wunderbare Improvisationen, nicht nur des Leaders. Christof Sänger gelingt es, Bekanntes und Liebgewonnenes in einem neuen, aufschlussreichen Licht zu präsentieren. Ein großartiges Album, wir sind begeistert!

Christof Sänger - piano
Shinichi Kato - bass
Rena Toshimitsu - drums

Vor 20 Jahren startete der Preisträger des Hessischen Jazzpreises 2021, der Pianist und Komponist Christof Sänger, auf Einladung seine erste Japan-Tournee. Im neonbeleuchteten Herzen Tokios hatte sich in aller Stille eine lebendige, aufstrebende Jazzszene etabliert. Eine Szene, die an amerikanische Jazzlegenden erinnerte, aber auch die unverwechselbare musikalische Seele Japans in sich trug. Christof Sänger wurde herzlich empfangen und nahm für das japanische Label Sound Hill Records auf, das sich auf Piano-Trios spezialisiert hatte und durch den japanischen Vertrieb von Laika-Records auf Christof Sänger aufmerksam geworden war. Zur Vorbereitung der Aufnahmen wurde der Bassist Shinichi Kato engagiert, der seither Teil von Sängers japanischem Trio ist.

Für die Tour 2023 durch acht Städte lud Christof Sänger auf Empfehlung noch die Schlagzeugerin Rena Toshimit ein. "Vor dem ersten Auftritt gab es ein kurzes Kennenlernen beim Soundcheck und schon das 2. Konzert der Tour im ruma Jazzclub am 19. April war ein voller Erfolg. Rena Toshimitzu war im April zum ersten Mal dabei und hat meine Erwartungen übertroffen. Shinichi Kato und Rena Toshimitzu können wohl meine Gedanken lesen und sind kreativ und einfühlsam", sagt Sänger. Und so entstand ein Programm, "ähnlich dem meines deutschen Trios, wobei Shinichi Kato auch ein hervorragender Komponist ist und wir immer gerne ein Stück von ihm spielen", so Sänger.

Glücklicherweise wurde das Konzert im Iruma Jazzclub technisch hochwertig mitgeschnitten und acht Titel konnten für eine Albumveröffentlichung ausgewählt werden, doch "leider war die Aufnahme eines Titels des Bassisten Shinichi Kato technisch fehlerhaft und wir konnten ihn nicht für das Album verwenden", bedauert Christof Sänger.

Die acht Titel des Albums bestechen durch ihre besondere Energie. Jazzklassiker wie „I Mean You" von Thelonius Monk, bei dem Sänger durch sein verspieltes und komplexes Klavierspiel fasziniert, oder sein wunderbares Klaviersolo, mit dem „Autumn Leaves" (Joseph Kosma) eröffnet wird, „Take the A-Train", komponiert von Billy Strayhorn, ist ein zeitloser Titel, dessen lebendige Melodie und schwungvollen Rhythmus das Trio wunderbar interpretiert. Shinichi Kato und Rena Toshimit beweisen hier mit ihrem Spiel die musikalische Anziehungskraft des Trios.

Christof Sängers Eigenkomposition „Las Brisas" und Sängers Bearbeitung von Robert Schumanns "Kinderszenen Nr. 1" sind fesselnde Klavierwerke. Sänger gelingt es scheinbar mühelos, komplexe Melodien mit rhythmischer Raffinesse zu einer faszinierenden Klangreise zu verbinden.

Auf Augenhöhe mit dem swingenden Spiel des Trios, atemberaubend das intensive Spiel Sängers.

Text: Laica Records

  1. I mean you (Th.Monk)
  2. Autumn leaves (J.Kosma)
  3. Take the A train (B.Strayhorn)
  4. Kinderszenen No.1 (R.Schumann/Ch.Sänger)
  5. Las brisas (Ch.Sänger)
  6. I loves you porgy (G.Gershwin)
  7. Voyage (K.Barron)
  8. Stars fell on Alabama (F.Perkins)

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?