Dawda Jobarteh / Stefan Pasborg - Live in Turku

Dawda Jobarteh / Stefan Pasborg - Live in Turku
Dawda Jobarteh / Stefan Pasborg - Live in Turku

Dawda Jobarteh / Stefan Pasborg
Live in Turku

Erscheinungstermin: 17.05.2024
Label: April Records, 2024

Dawda Jobarteh / Stefan Pasborg - Live in Turku - bei bandcamp kaufen

jazz-fun`s recap:

Das Album ist eine bezaubernde Fusion aus traditionellen westafrikanischen Klängen und zeitgenössischer Improvisation. Die Musik wird mit großer Kunstfertigkeit gespielt, ohne übertrieben protzig zu sein, mit schönen Themen und Improvisationen, die an die Konventionen des mystischen und hypnotischen Spiels grenzen. Ein großartiges Album, wir sind begeistert! (Jacek Brun, 18.05.2024)

Dawda Jobarteh - Kora
Stefan Pasborg - Drums and Percussion

Der gambische Kora-Virtuose Dawda Jobarteh und der dänische Meistertrommler Stefan Pasborg haben sich zusammengetan, um ihr mitreißendes Live-Album "Live In Turku" zu veröffentlichen.

Jobarteh wurde in Brikama, Gambia, geboren und wuchs mit einem musikalischen Erbe auf - sein Onkel und sein Großvater vor ihm sind als große Meister der Kora bekannt. Von seinem Onkel lernte er zunächst die Kalebasse und alle anderen Arten von Perkussion, aber erst auf seinen Reisen nach Dänemark lernte er die 21-saitige Kora kennen. Seitdem ist er mit dem berühmten Pierre Dørge & New Jungle Orchestra weltweit auf Tournee und hat fünf Alben unter eigenem Namen veröffentlicht, die von führenden Magazinen wie Songlines begeistert aufgenommen wurden.

Stefan Pasborg, Patenkind und Schützling des berühmten dänischen Schlagzeugers Alex Riel, ist ein Weltklasse-Schlagzeuger mit einem tiefen Verständnis für afrikanische Musik, wie es nur wenige westliche Musiker besitzen. Davon zeugen seine zahlreichen Kooperationen mit dem Marokkaner Majid Bekkas und ihrem gemeinsamen Projekt Magic Spirit Quartet sowie mit dem dänischen Trio Ibrahim Electric.

Mit ihrem reichen musikalischen Hintergrund und ihrer langjährigen Erfahrung liefern Jobarteh und Pasborg eine elektrisierende Performance, die Grenzen und Genres überschreitet. Aufgenommen während eines mitreißenden Live-Sets bei einem Festival im finnischen Turku im April 2023, fängt das Album die Essenz ihres kollaborativen Geistes und ihrer forschenden Energie ein.

Als Nachfolger ihres bahnbrechenden Albums "DUO" aus dem Jahr 2016 liegt der Kern von "Live In Turku" in der tiefen Verbindung zwischen zwei außergewöhnlichen Musikern. Jobarteh bringt seine mitreißenden Melodien und seine innovative Herangehensweise an das traditionelle Instrument ein - er wird elektrisch und schöpft aus der explosiven Energie von Jimi Hendrix in schillernden Improvisationen, die von psychedelischem Futurismus durchdrungen sind. Pasborg, der für seinen dynamischen Schlagzeugstil und seine eklektische musikalische Palette bekannt ist, ist irgendwo zwischen Art Blakey, Mitch Mitchell und John Bonham angesiedelt und liefert das rhythmische Fundament, das die Musik zu neuen Höhen führt.

Das Repertoire des Albums umfasst ein breites Spektrum an Einflüssen, von traditionellen westafrikanischen Rhythmen bis hin zu zeitgenössischem Jazz und darüber hinaus. Stücke wie "Togo", das 1979 von einer Band mit ehemaligen Mitgliedern von Ornette Coleman aufgenommen wurde, sind eine Hommage an die Ursprünge des Jazz in der afrikanischen Musik, während Eigenkompositionen wie "Communication of a Kind" die Improvisationsfähigkeit und grenzenlose Kreativität des Duos unter Beweis stellen.

Text: April Records

  1. Folkman
  2. Better Git it in Your Soul
  3. Togo
  4. Communication of a Kind
  5. I Met Her by the River
  6. Go Daw
  7. Bamananyanke

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.