Eik Trio - Trust

Eik Trio - Trust

Eik Trio
Trust

Erscheinungstermin: 10.03.2023
Label: Losen Records, 2022

Eik Trio - Trust - bei JPC kaufenEik Trio - Trust - bei Amazon kaufen

Ole Fredrik Norbye - piano
Elisabeth Karsten - vocals
John Børge Askeland - double bass
Bendik Hofseth - tenor saxophone tracks 2, 6, 8
Nils Petter Molvær - trumpet track 3
Heine Bugge - accordion track 5

Was ist ein Jazz-Standard, wenn die Big Band die Bühne verlässt, die Scheinwerfer ausgehen, die bekannten Arrangements verstummen und nur noch die Melodie des Arrangeurs übrig bleibt? Von diesem Moment an geht es darum, loszulassen und sich hinzugeben. Auf subtile Weise spürt der Arrangeur, der allein am Flügel sitzt, die Notwendigkeit, jede Melodie, die er mit Würde spielen will, neu zu arrangieren, aber wie? Es gibt keine Komfortzone, in die man sich zurückziehen könnte, keine Abkürzungen, keine bewährten Fertigkeiten, auf die man zurückgreifen könnte. Ein vorheriges Studium, wie man einen Jazz-Standard arrangiert, verbietet sich. Nach und nach erkennt er, dass die Präsenz einer fast personifizierten Melodie jeden verlockenden Trick durchschauen würde. Es gibt nur ihn und die Melodie. Er muss sich das Vertrauen der Melodie verdienen, aber ebenso wichtig ist, dass er sich selbst vertraut.

Zwei Musiker betreten die Bühne, nichts ahnend von der unerbittlichen Bindung zwischen Arrangeur und Melodie. Jede Probe, jedes Gespräch, jede Interpretation ist umgeben von einer vorsichtigen, eindringlichen Initiationsprüfung. Nichts bleibt als die unverstellte, wunde und transparente Kommunikation innerhalb des Trios. Man probiert aus, wechselt auf halbem Weg, prüft, wie es läuft, und wechselt wieder, wenn nötig. Endlich reif und geduldig am Leben gehalten durch alle Pausen der Pandemie, waren wir bereit für die Aufnahme!

Ulf Holand, der legendäre Soundmagier und Produzent, behielt stets den Überblick. Seine musikalische Omnipräsenz ließ keinen Ton, keine Pause und kein Wort ungenutzt. Während der gesamten Aufnahmesessions gab er nur flüchtige Einblicke in das Gesamtbild, aber durch seine bloße Anwesenheit machte er das Unausgesprochene verständlich. Auch das war eine Frage des gegenseitigen Vertrauens. Als wir schließlich die Ziellinie überquerten, schloss sich der Kreis. Aus rohen, durchsichtigen, bis auf die Knochen ausgearbeiteten Melodien war ein Album geworden. Endlich konnte jeder Jazz-Standard sagen: Ich bin eine alte Melodie mit vielen, vielen Geschichten.

Text: Ole Fredrik Norbye

jazz-fun.de meint:
Alle Lieder wirken trotz ihres modernen Charakters durch die Art der Darbietung und Aufnahme sehr transparent. Der klare Klang der Stimme und der einzelnen Instrumente trägt gut zur Wahrnehmung der Musik bei.

  1. Fly Me To The Moon
  2. Come Fly With Me
  3. I Love Paris
  4. Stay With Me
  5. For Once In My Life
  6. Stranger In The Night
  7. Witchcraft
  8. Young At Heart
  9. I´ve Got You Under My Skin
  10. My Way

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.