Electro Deluxe - Next

Electro Deluxe - Next
Electro Deluxe - Next

Electro Deluxe
Next

Erscheinungstermin: 16.02.2024
Label: Stardown, 2023

Electro Deluxe - Next - bei JPC kaufenElectro Deluxe - Next - bei Amazon kaufen

jazz-fun`s recap:

Dieses Album ist vom ersten bis zum letzten Moment von guter Energie durchdrungen. Die Qualität und die Bandbreite der Musik werden durch großartige Musiker und exzellente Kompositionen garantiert. Die Musik entführt uns in ein frenetisches Spiel aus Funk, Pop und Jazz, sie atmet Sonne und Frühling, den wir schon zu vermissen beginnen. Sie lässt sich nicht eindeutig kategorisieren, hier dominieren Rhythmus, Energie und tanzbare Funky Music.

James Copley - vocal
Jérémie Coke - bass
Gaël Cadoux - keyboards
Thomas Faure - tenor saxophone
Arnaud Renaville - drums
Alexis Bourguignon - trompette
Vincent Aubert - trombone
Crystal Petit-Night - vocal
Kania Allard - vocal
Tanya Michelle-Smith - vocal

Die französische Band Electro Deluxe präsentiert ihr neues Album „Next“. Gemeinsam mit renommierten Gästen wie Candy Dulfer oder Nils Landgren erforscht Electro Deluxe die musikalischen Grenzen verschiedener Genres und besinnt sich dabei immer wieder auf ihre Wurzeln im Funk und Soul.

In den frühen 2000ern trafen erstmals Arnaud Renaville, Thomas Faure, Jérémie Coke und Gaël Cadoux aufeinander. Verbunden durch ihr Interesse an experimentellen Sounds entwickelten sie in Paris eine innovative Musikmischung, die die Grenzen zwischen Jazz und Funk neu definiert. Die Musiker spielen mit der Freiheit des Jazz und fusioniert diesen mit synthetischen Klängen der Electronica.

2005 präsentierten Electro Deluxe schließlich ihr Debütalbum „Stardown“, das von nun an der musikalische Wegweiser der Band sein sollte. Gemeinsam mit Sänger James Copley machten sich die Klangpioniere schnell einen Namen und wurden bekannt sowie gefeiert für ihre kompromisslosen Experimente und intensiven Live-Auftritte. Belebt durch ihre Kreativität begaben sich Electro Deluxe auf eine leidenschaftliche Suche nach musikalischer Evolution. Dabei verschoben sie mehrmals musikalische Grenzen und integrierten Elemente von Soul, Hip-Hop und R&B in ihre Klangpalette. Jedes Arrangement der Band sprüht vor Individualität und Genie, wodurch sie zahlreiche renommierte MusikerInnen auf sich aufmerksam machten. So bereicherten Kollaborationen mit Gaël Faye, 20syl (C2C) oder Fred Wesley die Musik von Electro Deluxe. Zudem überzeugten die Musiker immer wieder mit fesselnden Live-Auftritten mit Stil, was ihre Eintrittskarte für große Bühnen wie Jazz à Vienne, Montreal Jazz Festival oder Blue Note Tokyo war.

2017 gewann die Band den französischen Jazzpreis Les Victoires du Jazz in der Kategorie „Gruppe des Jahres“ und erlangte damit internationale Anerkennung. Mit ihrem neuen Album „Next“ beweisen Electro Deluxe mit Gästen wie Candy Dulfer oder Nils Landgren, dass sie an der Spitze der musikalischen Innovation mit starken Blick auf ihre Wurzeln im Jazz und Soul stehen.

Text: Karonte

  1. Nakie Nakie (feat. Candy Dulfer)
  2. One In A Million
  3. 1979
  4. Who’s Got Your Back
  5. Next (feat. Nils Landgren)
  6. Ain’t No Stoppin‘
  7. Shame
  8. Neverland
  9. Wanna Have A Good Time! (feat. Fred Wesley)

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 2.