Eli Degibri - Twelve

Eli Degibri - Twelve

Eli Degibri
Twelve

Erscheinungstermin: 01.11.2013
Label: Plus Loin Music

Eli Degibri - Twelve - bei JPC kaufenEli Degibri - Twelve - bei Amazon kaufen

Die Jugend kommt oft in verschiedenen Formen. Einige unter uns sind vielleicht jung, haben aber einen alten Geist. Wiederum andere sind genau das Gegenteil. Die meisten Musiker sind wie Kinder sagt der in Tel Aviv geborene Saxophonist und Komponist Eli Degibri.
Ende der 90er Jahre zog der damals noch sehr junge Saxophonist nach Boston, USA. Um sich weiterzuentwickeln und sich selbst in der Ferne wieder zu finden – gerne mit anderen Augen und einer klareren Sichtweise. Sein Mut wurde belohnt und kann bereits jetzt auf eine steile Karriere zurückblicken, die er in der Band von Herbie Hancock oder Al Foster zurücklegen durfte.

“Music is like a fairytale: ageless, immortal. And we musicians are eternally “Peter Pan”, no matter if we are 16, 18, 35, or 80 years old.I hope that the music that we created together on this album will remain both young and old forever.” Eli Degibri

Das neue Album „Twelve“ markiert einen Wendepunkt. Eli Degibri zog in seine Heimat Israel zurück. Für ihn verkörpert sein Leben und seine Musik die Jugend und das Alter zugleich. Erstaunlich was der 16-jährige Pianist Gadi Lehavi und der 18 jährige Ofri Nehemya an den Drums zaubern. Ihre Interaktionen lassen auf einen besonderen musikalischen Reifeprozess schließen. Kann man Ihr Alter wirklich hören? Die Inspirationen, die auch häufig durch den Bassisten Barak Mori angezettelt und unterstützt werden, führen beim Spielen zu Neuem, was verbindend und zugleich risikoreich empfunden werden kann. Ein interessantes Spannungsverhältnis, das der Musik einen äußerst erfrischenden Puls verleiht.

  1. Twelve
  2. The Spider
  3. Roaming Fantasy
  4. Mambo
  5. Autumn In New York
  6. New Waltz
  7. Liora Mi Amor
  8. Old Seven
  9. The Cave

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.