Ellas Kapell - For All We Know

Ellas Kapell - For All We Know
Ellas Kapell - For All We Know

Ellas Kapell
For All We Know

Erscheinungstermin: 01.12.2023
Label: Prophone Records, 2023

Ellas Kapell - For All We Know - bei JPC kaufenEllas Kapell - For All We Know - bei Amazon kaufen

jazz-fun`s recap:

Da ist kein Opportunismus, kein Kalkül, sondern eine Art animalische Urgewalt, die dieses Spiel in die schönsten Gefilde des Jazz führt. Dieses Album ist die Aufzeichnung eines musikalischen Augenblicks, eine Sammlung von Impressionen über Standards, ein Dokument der Begegnung mit der Musikgeschichte. Alle Interpretationen sind sensationell, ein schönes und bewegendes Album.

Lovisa Jennervall - Vocals
Manne Skafvenstedt - Piano
August Eriksson - Double Bass
Edvin Glänte - Drums

Viele haben die klassischen Jazzkompositionen unserer Zeit neu interpretiert, aber nur wenige haben dies auf so innovative und kreative Weise getan wie das Stockholmer Quartett Ellas Kapell, wenn man Kritikern und Publikum glauben darf.

Die vier Mitglieder lernten sich 2016 kennen und haben seitdem zwei von der Kritik gefeierte Alben veröffentlicht, den Golden Album Reader's Choice Award (JAZZ/Orkesterjournalen) gewonnen, wurden vom Lira Music Magazine zum Vocal Jazz Act of the Year gekürt, haben über vier Millionen Streams erreicht und mit einigen der größten Namen des schwedischen Jazz zusammengearbeitet, darunter Karin Hammar und Magnus Lindgren.

"For All We Know" folgt auf ihr 2021 erschienenes Album "What's It All About" und setzt ihr Bestreben fort, dem Standardrepertoire des 20. Jahrhunderts neues Leben einzuhauchen. Diesmal hat sich das Quartett zum Ziel gesetzt, eine musikalische Atmosphäre zu schaffen, die es dem Zuhörer ermöglicht, sowohl im Vertrauten zu verweilen als auch das Unbekannte zu entdecken.

Der Sound des Albums ist traurig mit Hoffnungsschimmern, die Licht und Positivität durch die Risse ihres skandinavischen Noir-Sounds dringen lassen. Kreative Neu-Harmonisierungen, durchdachte Arrangements und eine europäische Jazz-Sensibilität sind die wichtigsten Werkzeuge, mit denen moderne Kontexte für Songs geschaffen werden, die jedem Jazzfan nur allzu vertraut sind.

Mit einer spielerischen, improvisatorischen Aura trägt Lovisa Jennervalls mühelos kraftvoller Gesang das Quartett durch melodische Soli, dekonstruierte Jazz-Standardformen, melancholische Harmonien, die für das skandinavische Jazz-Idiom stehen, und eine breite Palette von Grooves, die die Kluft zwischen amerikanischen und europäischen Ansätzen des Genres überbrücken.

Mit der unbestreitbaren Leidenschaft und dem Respekt für die Tradition, die den Kern des Ensembles ausmachen, schaffen Ellas Kapell den Spagat zwischen dem zeitlosen Klang der Musik, in die sie sich verliebt haben, und der frischen, zeitgenössischen Energie einer Band, die danach strebt, ihre musikalische Identität im 21.

Text: Prophone Records

  1. I get along without you very well
  2. Autumn leaves
  3. For all we know
  4. How could you
  5. Something on your mind
  6. Softly as in a morning sunrise
  7. Devil may care
  8. If I should lose you
  9. (They long to be) Close to you
  10. For all we know (Alternate Version)

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.