Enrico Rava

Enrico Rava, Foto: Gabriele Bartolucci
Enrico Rava, Foto: Gabriele Bartolucci

Biographie

Enrico Rava (* 20. August 1939 in Triest) ist ein italienischer Jazztrompeter und Flügelhornist.

Nach ersten Auftritten als Pianist in traditionellen Jazzcombos wechselte Enrico Rava zur Trompete. 1964 gehörte er zum Quintett von Gato Barbieri, zwischen 1965 und 1968 spielte er in der Gruppe von Steve Lacy (u.a. mit Johnny Dyani und Louis Moholo. Von 1969 bis 1972 arbeitete er in New York City und spielte unter anderem mit Bill Dixon und im Jazz Composer’s Orchestra sowie in Escalator over the Hill und gehörte zur Gruppe von Roswell Rudd. Große Beachtung fanden auch seine Einspielungen mit Dollar Brand, Archie Shepp oder Dino Saluzzi. In seinen eigenen Bands spielen u.a. John Abercrombie, Jeanne Lee, Roswell Rudd, Jean-François Jenny-Clark und Aldo Romano, aber auch argentinische Musiker, da er zeitweilig in Buenos Aires lebte, wo seine Frau Graciela als Filmemacherin arbeitete. In den 1970ern komponierte er auch Filmmusiken - unter anderem für Bernardo Bertolucci.

In den 1980er spielte Enrico Rava auch mit Gil Evans und Cecil Taylor, hatte aber auch immer eigene Gruppen, die zunächst noch im Jazzrock-Idiom spielten. Mehr und mehr galt sein Interesse der Komposition und der italienischen Tradition. In seinen Plattenprojekten Rava, L'Opera Va und Carmen beschäftigte er sich intensiv mit der Umsetzung von Opernarien in den Jazz. Mit dem Trompeter Paolo Fresu hat Rava mehrere Platten aufgenommen, auf denen er sich mit den Trompetern in der Geschichte des Jazz beschäftigt (z.B. Bix, Shades of Chet, Play Miles Davis). Der Pianist Stefano Bollani ist zuerst in seinen Gruppen bekannt geworden. Seit 1997 ist der Posaunist Gianluca Petrella Mitglied seines Quintetts. Mit Gianluca Petrella, (Eberhard Weber) und Reto Weber ist er auch im Trio bzw. Quartett The Europeans unterwegs.

Diskographie

  • Steve Lacy - The forrest and the zoo - (ESP 1060), 1966
  • Lee Konitz - Stereokonitz - (RCA 74321591462), 1968
  • Carla Bley, Mike Mantler - Escalator over the hill - (JCOA), 1971
  • Il giro del giorno in 80 mondi - (Black Saint BS120011), 1972
  • The pilgrim and the stars - (ECM 1063), 1975
  • The plot - (ECM 1078), 1976
  • Quartet - (ECM 1122), 1978
  • Enrico Rava Quintet - Andanada - (Soul Note SN121064), 1983
  • Rava string band - (Soul Note SN121114), 1984
  • Enrico Rava Quintet - Secrets - (Soul Note SN121164), 1986
  • Rava / D’Andrea / Vitous / Humair - Quatre - (Gala), 1989
  • What a day! - (Gala), 1990
  • Rava l’opera va - (Label Bleu 6559), 1993
  • Electric Five - (Soul Note SN121214), 1995
  • Rava Carmen - (Label Bleu 6579), 1995
  • E.Pieranunzi / E.Rava - Nausicaa - (Egea SCA037), 1997
  • Enrico Rava Electric Five - Noir - (Label Bleu 6595), 1997
  • Certi angoli segreti - (Label Bleu 6594), 1998
  • E.Rava / P.Fresu - Shades of Chet - (Via Veneto 023), 1999
  • E.Rava / B.Casini - Vento - (Label Bleu 6623), 2000
  • E.Rava / G.Tommaso - La dolce vita - (CAM), 2000
  • E.Rava / P.Fresu - Play Miles Davis - (Label Bleu 6639), 2002
  • E.Rava / S.Bollani - Montreal Diary /B - (Label Bleu 6645), 2002
  • Enrico Rava Quartet - Full of Life - (CAM 7759), 2003
  • Enrico Rava (feat. John Abercrombie) Happiness is… (Stunt 03062), 2003
  • Enrico Rava Quintet - Easy Living - (ECM 1760), 2004
  • Francesco Bearzatti + Hope - (Auand AU9007), 2004
  • Flat fleet - (Philology W734), 2005
  • Tati - (ECM 1921), 2005
  • The Words and The Days - (ECM 1982), 2007
  • Enrico Rava / Stefano Bollani - The Third Man - (ECM 2020), 2007
  • New York Days - (ECM 2064), 2006
  • Enrico Rava Quintet - Tribe - (ECM 2218), 2011
  • Rava On The Dance Floor - (ECM 2293), 2012

Links

Enrico Rava Internetseite:
http://www.enricorava.com/

Diese Artikel über Enrico Rava wurde veröffentlicht unter GNU Free Documentation License
Quelle: Wikipedia

Einen Kommentar schreiben