Fabian Schöne - Cast Off - Leinen Los

Fabian Schöne - Cast Off - Leinen Los

Fabian Schöne
Cast Off - Leinen Los
Jazz Thing Next Generation Vol. 71

Erscheinungstermin: 12.01.2018
Label: Double Moon, 2018

Fabian Schöne - Cast Off - Leinen Los - bei JPC kaufenFabian Schöne - Cast Off - Leinen Los - bei Amazon kaufen

Fabian Schöne - Saxophone
Axel Schlosser - Trumpet
Laszlo Szitko - Piano
Tobias Fronhöfer - Drums
Friedrich Betz - Double Bass

Besser lässt sich die Aufbruchsstimmung in einer Band wohl kaum auf den Punkt bringen. Vier junge Musiker stehen voller Euphorie in den Startlöchern, begierig darauf, endlich loslegen zu dürfen. Insofern passt der Titel »Cast Off - Leinen los« für das Debütalbum des Quartetts des Alt- und Sopransaxofonisten Fabian Schöne. Leinen los und hinaus in die raue See des professionellen Musikerlebens!

Während viele aber schon beim Erstkontakt mit Stürmen und Klippen auf Nimmerwiedersehen in den Untiefen des Ozeans verschwinden, hat sich die Crew um Kapitän Schöne einen erstaunlich wetterfesten Dampfer zusammengebastelt. Als Verstärkung holten sich die 71. Protagonisten der erfolgreichen Jazz thing Next Generation-Reihe den renommierten Trompeter Axel Schlosser. »Er ist einer der vielseitigsten und kreativsten Trompeter in Deutschland und noch dazu eine äußerst angenehme Person«, begründet Schöne die Wahl seines Dialog- und Satzpartners. »Außerdem verfügt Axel über einen einzigartigen, unverwechselbaren Ton.« Weil der Saxofonist und Komponist außerdem durch seine Arbeit bei der Formation »The Windwalkers« die Kombination Trompete-Saxofon kennen und schätzen lernte, entschied er sich bei seiner ersten musikalischen Visitenkarte wieder für diese Art der Doppelspitze, die in »Black Flag«, »Maria« und »If I Should Loose You« fürwahr prächtig miteinander harmoniert.

Das Gesamtbild von »Cast Off - Leinen los!« prägt vor allem die jederzeit spürbare Authentizität, mit der alle Beteiligten zu Werke gehen. Keiner muss sich verbiegen, alle spielen exakt das, was sie lieben: Frischen, angenehm unnostalgischen Postbop voller swingender und rockiger Grooves, solistischer Preziosen, hymnischer, malerischer Melodien und ausgefeilter Satzarbeit, zusammengehalten von einem organischen Gruppensound, für den der ungarische Pianist Laszlo Szitko, der fränkische Bassist Friedrich Betz und der Ludwigshafener Schlagzeuger Tobias Frohnhöfer stehen. Die am 9. und 10. Mai 2017 aufgenommenen neun Stücke, allesamt aus der Feder von Fabian Schöne, entstanden dabei über einen längeren Zeitraum hinweg und verfügen über einen markanten roten Faden: »Da ich ursprünglich aus Flensburg stamme, also an der Küste aufwuchs, und außerdem leidenschaftlicher Wassersportler bin, geht es in den Titeln stets um das nasse Element oder um eine für mich nordische Note.« Auch der Einfluss großer Vorbilder wie Kenny Garrett schimmert nicht nur im Opener »Black Flag« durch.

Als Mitglied der »Windwalkers« gewann Fabian Schöne bei der 8. Internationalen Jazz Competition in Bukarest 2014 den ersten Preis. Im selben Jahr war er im Vorprogramm bei den Stuttgarter Jazzopen für Wayne Shorter und Herbie Hancock zu hören. Seit März 2015 genießt der 30-Jährige die Vorzüge eines Stipendiums der Studienstiftung des deutschen Volkes. Außerdem agiert er noch als Mitglied beim Little Vintage Orcherstra, den Itchy Pants und der Big Band Kicks'n'Sticks.

Nicht nur Axel Schlosser als Gast auf dem robusten Next Generation-Schiff prophezeit Fabian Schöne und seinen Freunden eine vielversprechende Zukunft: »Es hat mir nicht nur großen Spaß gemacht, an den Aufnahmen zu Fabians erstem Album mitzuwirken, sondern es bereitet mir auch viel Freude, das Resultat in seiner Gesamtheit nun einige Monate später zu hören. Hat man einmal die Play-Taste gedrückt, möchte man auf jeden Fall weiter hören!« In Seemannskreisen wünscht man sich »Mast- und Schotbruch«. Chapeau!

  1. Black Flag
  2. Hiking Viking
  3. Cast Off - Leinen Los
  4. Maria
  5. If I Should Loose You
  6. Pfeif Melodie
  7. Waiting
  8. Insomnia
  9. Skildpadden

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.