Florian Hartz' Flo & Fauna - Wald: Live

Florian Hartz' Flo & Fauna - Wald: Live

Florian Hartz' Flo & Fauna
Wald: Live

Erscheinungstermin: 29.01.2021
Label: QFTF, 2020

Florian Hartz' Flo & Fauna - Wald: Live - bei JPC kaufenFlorian Hartz' Flo & Fauna - Wald: Live - bei Amazon kaufen

Florian Hartz - bass
Jakob Dinnebier - drums
Lukas Langguth - keys

Der Wald. Ein Ökosystem, in dem die unterschiedlichsten Lebensformen hochkomplex ineinander greifen, interagieren, auf- und miteinander reagieren. Ein Lebensraum, in dem sich schroffe Schönheit und filigrane Anmut zugleich ereignen. Und nicht zuletzt auch Biotop für wenig domestizierte Wesen.

Wenn der junge Mannheimer Bassist Florian Hartz nicht nur sein Trio Flo & Fauna nennt, sondern auch dessen neues Album mit „Wald: live“ betitelt, dann muss das auch metaphorisch als Verweis auf die polystilistische Fusion-Ästhetik gelesen werden, aus der heraus das Trio seine Klangwelten entstehen lässt. Der E-Bass steht hier also für das grundierende Wurzelwerk: mal funky, mal stoisch in repetitiven Disco-Patterns, dann wieder sehr sanglich gedacht. Es groovt gewaltig im Wald, bleibt dabei aber der Spielkultur eines echten Piano-Trios verhaftet. Pianist Lukas Langguth integriert mühelos auch 80er-Synthie-Sounds oder ein Rhodes in sein Spiel. Die Improvisationen entwickeln sich zumeist aus kompakten Songstrukturen, ziehen feine lyrische Linien oder greifen die dynamischen Impulse auf, die aus permanenten Rhythmuswechseln entstehen. Jakob Dinnebier an den Drums organisiert das alles mit ungeheurer Präzision.

Wir begegnen in diesem Wald Ameisen und wilden Pferden, gehen durch einen Sommerregen und meditieren dabei auch über Einsamkeit und Tod – was man im Wald gelegentlich tut. Die Kompositionen von Florian Hartz sind in der Regel persönlich konnotiert: hier also eine Art biografisches Spurenlesen im Biotop.

Das Album wurde in zwei Sessions live eingespielt, kommt dadurch sehr vital daher und atmet quasi frische Waldluft.

Text: QFTF

jazz-fun.de meint:
Das Musikmaterial dieses Albums enthält ein gut durchdachtes konzeptionelles Gesamtwerk. Die gemeinsam geschaffenen Improvisationen spiegeln das Zusammentreffen dreier musikalischer Persönlichkeiten innerhalb einer perfekt funktionierenden Band wider. Guter Jazz, wir sind begeistert!

  1. Sommerregen
  2. The Honour Of Being Lonely
  3. Close Her Eyes
  4. Outing
  5. Wild Horses
  6. Freiraum
  7. Ants
  8. Wird es halten
  9. Bill

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.