flow regulator - flow regulator

flow regulator - flow regulator
flow regulator - flow regulator

flow regulator
flow regulator

Erscheinungstermin: 08.09.2023
Label: sts|sts records, 2023

flow regulator - flow regulator - bei bandcamp kaufen

jazz-fun`s recap:

Vincent Dombrowski und seine Band ziehen uns von den ersten Klängen dieses außergewöhnlichen Albums an in ihre musikalische Welt voller überraschender Wendungen und äußerst farbiger Improvisationen. Alles hier entspringt der enormen Gelehrsamkeit und dem ausgeprägten ästhetischen Sinn der Improvisatoren. Ohne ein musikalisches Gehör und eine exzellente Kenntnis der verschiedenen Improvisationsformen ist es unmöglich, derart komplexe Klangstrukturen zu schaffen. Der Leader der Band weiß genau, was er erreichen will, schließlich sind alle Kompositionen seine eigenen, aber die zur Zusammenarbeit eingeladenen Musiker versuchen nur, sich in der Komplexität der Partitur zurechtzufinden, die weit von der Vorhersehbarkeit der modernen Jazzformen entfernt ist. Der Komponist lässt den Musikern Zeit, er will ihre Fantasie und Sensibilität nicht einschränken, sondern möchte, dass so viel wie möglich aus der Improvisation um seine Stücke und dem gegenseitigen Zuhören entsteht. Ein wunderbares Album, wir sind begeistert!

Vincent Dombrowski - alto saxophone, alto flute
Camila Nebbia - tenor saxophone
Albin Vesterberg - guitar
Gustav Broman - semi-acoustic bass
Lukas Schwegmann - drums

special guests:
Pascal Klewer (B1, B3, B6)
Yvonne Dombrowski (B1, B4)

Durch eine gemeinsame künstlerische Vision tief verbunden, hinterlässt das internationale Ensemble Flow Regulator mit seinem gleichnamigen Debütalbum einen bleibenden Eindruck in der zeitgenössischen Musikszene.

Der intensive avantgardistische Sound der Stücke wird durch den warmen Gesamtsound sowie die Live-Atmosphäre des Albums verstärkt und versetzt die Hörer*innen unweigerlich in die eindrucksvolle Konzertstimmung eines New Yorker Szene-Clubs. Die Kompositionen von Vincent Dombrowski dienen dabei als musikalische Basis, auf der das Ensemble auf höchstem Niveau gemeinsam agiert und darüber hinaus frei improvisiert. Die große musikalische Kraft überträgt sich unweigerlich auf das Publikum. Dem liegt die geteilte Haltung der Musiker*innen zugrunde, an der Verwirklichung utopischer Perspektiven und Gesellschaftskonstruktionen festzuhalten und die Kraft dieses Konsenses als gelebte und künstlerisch gestaltete Wahrheit für die Zuhörer*innen erlebbar zu machen.

Text: sts|sts records

  1. flow regulator
  2. prickle
  3. the book of mycogen
  4. lampenflora
  5. kaos - feat. yvonne dombrowski & pascal klewer
  6. ringing gongs
  7. gamma - feat. pascal klewer
  8. broken (poem) - feat. yvonne dombrowksi
  9. broken
  10. tragedy feat. pascal klewer

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.