Frederik Villmow - Momentum

Frederik Villmow - Momentum
Frederik Villmow - Momentum

Frederik Villmow
Momentum

Erscheinungstermin: 09.06.2023
Label: Losen Records, 2022

Frederik Villmow - Momentum - bei JPC kaufenFrederik Villmow - Momentum - bei Amazon kaufen

Frederik Villmow - drums
Olga Konkova - piano (1/2/3/6/9)
Erlend Vangen Kongtorp - tenor saxophone (1/6/7) & alto saxophone 3
Gisle Johansen - tenor saxophone 1/4 & soprano saxofon (3/6/7) & vocal (2/9)
Julian Haugland Bjorå - double bass (1/3/6/7)

Ich würde gerne ein paar Details über die Entstehung dieser Musik und den Prozess auf dem Weg dorthin erzählen. Wir hatten zwei Aufnahmesitzungen im Musikkloftet in Asker, etwas außerhalb von Oslo. In der ersten der beiden Aufnahmesitzungen haben wir Kompositionen von Gisle, Olga und mir aufgenommen, die unsere unterschiedlichen Herangehensweisen an das Komponieren und die verschiedenen Seiten von uns als Musiker und Individuen widerspiegeln.

Allen Kompositionen auf dieser Aufnahme ist gemeinsam, dass sie ihren eigenen Charakter haben und den Musikern, die sie spielen, viel Raum zur Gestaltung und Interpretation lassen. Gisles Stück "Ali kurerer gruff" und meine beiden Kompositionen "Momentum" und "Eternity" haben ein ausformuliertes Thema und basieren auf einem Akkordschema, über das wir in den Soloparts improvisiert haben. Bei Olgas Stück "B-flat" arbeiteten wir komplett ohne Leadsheet und hatten nur ein paar verbale Vorgaben. Die zweite Session war eine komplett improvisierte Session.

Mein Ziel bei dieser Aufnahme war es, dem Unbekannten zu vertrauen und mit offenem Geist und offenen Ohren zusammenzuspielen. Mit Ausnahme von "Eternity" sind alle Stücke auf diesem Album First Takes. Man weiß nie, wann etwas Magisches passiert, wenn man Musik macht, aber es gibt viele Momente dieser Aufnahmesession, die für mich ziemlich magisch waren, einzigartig in der Art und Weise, wie alles in diesem Moment zusammenkam.

Man muss sich von festen Formen lösen und die Musik in unbekanntes Terrain vordringen lassen. Genau das passierte, als die Musik uns an Orte führte, die niemand geplant oder sich auch nur vorgestellt hatte. Diese Art des Musizierens, sowohl im Ensemblespiel als auch in völlig frei improvisierten Settings, verlangt den beteiligten Musikern viel ab, und ich bin sehr froh, diese wunderbaren Musiker um mich zu haben.

Vielen Dank an Olga, Gisle, Erlend und Julian.

Wir haben die warme Atmosphäre und die Ruhe im Musikkloftet sehr genossen, es war die beste Umgebung für gute Musik. Vielen Dank auch an Odd für die Veröffentlichung dieses Albums und dafür, dass sie es der Welt zugänglich gemacht haben.
Ich bin sehr zufrieden mit der Musik, so wie sie geworden ist, und ich hoffe natürlich, dass ihr Freude, Inspiration oder etwas anderes in dieser Musik findet, mit dem ihr mitschwingen könnt, wenn ihr sie hört.

Text: Frederik Villmow, Oktober 2022

jazz-fun.de meint:
Das Konzept, dass Künstler in einer Session gemeinsam Musik machen, ist nicht neu. Wir haben es hier mit einer solchen Aufnahme zu tun. Diese Musik weicht nie von der künstlerischen Schönheit ab, geht nicht den Weg der revolutionären Erkundung oder der Herausforderung. Hier hat alles einen Hintergrund, eine logische Grundlage, die sich aus den Emotionen und der musikalischen Eloquenz der Künstler ergibt.

  1. B-flat
  2. Trio Improvisation (Seagull)
  3. Ali kurerer gruff
  4. Duo Improvisation (Long Ago And Now)
  5. Drum Solo Improvisation (Kaiyõ)
  6. Momentum
  7. Eternity
  8. Drum Solo Improvisation (Leaves)
  9. Trio Improvisation (Let The Music Speak For Itself)

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.